info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Regionalmarketing Oberpfalz |

Sicherheit von Kindern wird großgeschrieben

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Playcare aus Hainsacker ist Unternehmen des Monats März


Hainsacker (rmo). Die Firma Playcare – Sicherheit für Spielplatz und Sportgerät wurde 2002 als Dienstleistung der Meindl Entsorgungsservice GmbH in Hainsacker gegründet. Playcare prüft, wartet und pflegt öffentliche Spielplätze und Spielgeräte. Für diese besondere Tätigkeit und den starken regionalen Bezug erhält das Unternehmen vom Regionalmarketing Oberpfalz die Auszeichnung „Unternehmen des Monats“.

„Es ist ein gutes Gefühl, wenn man sicher sein kann, dass ein Spielplatz allen Vorschriften entspricht“, beschreibt Reinhard Meindl, Geschäftsführer der Firma Playcare, die Firmenphilosophie. Gerade weil Kinder Gefahren oftmals noch nicht richtig einschätzen können, sei es wichtig, dass öffentliche Spielplätze regelmäßig überprüft werden und allen Vorschriften entsprechen.

Christoph Aschenbrenner, Geschäftsführer des Regionalmarketing Oberpfalz, lobt den wirtschaftlichen Erfolg der Firma: „Obwohl Playcare erst seit wenigen Jahren auf dem Markt ist, konnte sich das Unternehmen mittlerweile einen beachtlichen Kundenstamm in ganz Bayern aufbauen.“ Die Firma biete dabei individuelle Leistungen an und trage zur Sicherheit von Kindern bei. „Aus diesem Grund zeichnet das Regionalmarketing Oberpfalz die Firma Playcare zum Unternehmen des Monats März aus“, so Aschenbrenner zur Begründung.

Playcare ist ein mittelständischer Dienstleister und Tochterfirma der Meindl Entsorgungsservice GmbH in Hainsacker. „Wir haben uns in den vergangenen Jahren als zuverlässiger Partner für Wohnungsbaugesellschaften, Kommunen und Kindergärten etabliert“, freut sich Rupert Deml, zertifizierter Qualitätsmanagement-Beauftragter und Fachkraft für den sicheren Spielplatz. Die Firma beschäftigt derzeit vier Mitarbeiter und betreut circa 300 Kunden aus ganz Bayern.

Spielplatzcheck und Rundum-Service

Betreiber von öffentlich zugänglichen Spielplätzen seien dazu verpflichtet dafür zu sorgen, dass kein Benutzer durch die Nutzung zu Schaden kommt, betont Deml und fährt fort: „Durch die Spielplatzprüfung gewährleisten wir größtmögliche Sicherheit und mindern so das Haftungsrisiko für den Betreiber.“ Die Firma Playcare bietet dazu ein breites Angebot an Dienstleistungen rund um den Spielplatz an. Einen Großteil der Arbeit nehmen dabei die Spielplatzprüfungen ein. „Playcare übernimmt die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Prüfung und Kontrollen von Spielgeräten und erstellt die erforderlichen Prüfdokumente nach Normenanforderung“, erläutert der Sicherheitsexperte.

Bei einer Spielplatzprüfung werden die Spielgeräte sowie das Spielplatzumfeld kontrolliert: Die Firma überprüft beispielsweise den Fallschutz bei Schaukeln, die Maße und Fangstellen bei Klettergeräten sowie die Standfestigkeit der Spielgeräte. Auch der Sand wird gereinigt oder ausgetauscht. Nach einer erfolgreichen Prüfung erhält jeder Kunde ein Zertifikat. Playcare bietet dabei einen Rundum-Service an. Kleinere Mängel an Spielgeräten werden direkt vor Ort durch ein mobiles Reparatur-Team behoben. Defekte Spielgeräte müssten schnell und kostengünstig repariert werden. Dies sei die Besonderheit, die Playcare seinen Kunden anbiete.

Individuelle Lösungen rund um den Spielplatz

Neben der Wartung und Pflege bestehender Anlagen unterstützt Playcare auch bei der Spielplatzplanung und -gestaltung und ist bei der Montage von Spielgeräten behilflich. Zusätzlich werden auch Sicherheitsschulungen veranstaltet. Im Oktober 2010 hat das Unternehmen im Auftrag des Landratsamtes Regensburg eine Schulung für Bauhofmitarbeiter der Gemeinden im Landkreis Regensburg durchgeführt. „Themen der Schulung waren insbesondere gesetzliche Grundlagen, technische Regeln, Pflichten eines Spielplatzbetreibers sowie ein Überblick über verschiedene Spielgerätetypen“, so Deml. Die Firma plant solche Schulungen in Zukunft auch in anderen Landkreisen durchzuführen.

Investition am Standort Hainsacker

Obwohl die Mitarbeiter von Playcare bayernweit tätig sind, hält der Dienstleister weiter am Standort Oberpfalz fest. Voraussichtlich bis zum Frühjahr 2012 wird die Meindl Entsorgungsservice GmbH in Hainsacker ein neues Sozial- und Verwaltungsgebäude errichten. „Durch den Neubau bietet sich auch für Playcare die Möglichkeit zur Expansion und Erweiterung des Kundenstammes“, berichtet Geschäftsführer Meindl.

Diese Nachricht begrüßt auch Christoph Aschenbrenner vom Regionalmarketing: „Solche Investitionen und guten Ideen tragen dazu bei, dass der Standort Oberpfalz weiter gestärkt wird.“


Web: http://www.oberpfalz.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hana Bejlkova (Tel.: 0941 5680-160), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 501 Wörter, 4160 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Regionalmarketing Oberpfalz lesen:

Regionalmarketing Oberpfalz | 03.07.2012

Zehn Jahre Regionalmarketing Oberpfalz

In Stein gemeißelt lag die Oberpfalz den Rednern bei der Zehn-Jahres-Feier im Spiegelsaal der Regierung der Oberpfalz in Regensburg zu Füßen. Der Stein in Oberpfalzform entstand im Rahmen des Imagefilms über die Region und ist Kern der Markenkamp...
Regionalmarketing Oberpfalz | 25.05.2012

"Tschechische Fachkräfte sind für den bayerischen Arbeitsmarkt qualifiziert"

Erst kürzlich hat das Regionalmarketing Oberpfalz zusammen mit der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim das Projekt „Wir sind Europa! Talente, Perspektiven, Zukunft in der Region Pilsen-Oberpfalz“ gestartet. Mit diesem gemeinsamen Fachkräftema...
Regionalmarketing Oberpfalz | 02.05.2012

Kappenberger und Braun: Führende Elektrotechnik aus Cham

Mit vier Standorten der Elektrofachmärkte in der Oberpfalz und zwei weiteren in Niederbayern deckt K + B den gesamten ostbayerischen Raum ab. „Darüber hinaus sind wir in Thüringen, in Tschechien und in der Slowakei mit insgesamt weiteren rund 35 ...