info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hummingbird |

Hummingbird stellt Version 4.7 von Genio Suite vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Hummingbird kooperiert mit der Striva Corporation, um den Mainframe-Zugriff für seine universelle Datenintegrationslösung zu verbessern


München, 17. Juli 2001 – Hummingbird Ltd. (NASDAQ: „HUMC“ und TSE: „HUM“), führender Anbieter im Bereich Enterprise-Software, hat das neue Software-Release Genio Suite™ 4.7 vorgestellt. Genio ist eine Datenintegrationsplattform für den unternehmensweiten Datenaustausch und großvolumige Data-Warehouse-Umgebungen. Die neue Version ist ab sofort verfügbar.

Mit Genio Suite 4.7 und der erweiterten Unterstützung für Mainframe-Plattformen unterstreicht Hummingbird sein kontinuierliches Engagement für die Bereitstellung universeller Datenaustauschlösungen. Mathias Evin, Product Manager, Data Integration Solutions, bei Hummingbird Ltd., kommentiert: „Durch die zusätzlichen Mainframe-Connectivity-Funktionen von Genio Suite unterstützen wir Unternehmen dabei, ihre Datenbank-Performance zu optimieren, indem wir den problemlosen Datenaustausch zwischen verschiedenen heterogenen Systemen ermöglichen. Zudem wird die Datenintegration durch die erweiterte Connectivity effizienter, sodass der Return-on-Investment noch schneller erreicht wird.“

Paul Bach, President der Striva Corporation, erklärt: „Genio Suite von Hummingbird stellt eine intuitive Umgebung für die Bewältigung komplexer Datentransformationen zur Verfügung. In Kombination mit unseren führenden Access-Lösungen für Legacy-Daten erhalten Unternehmen damit eine einzigartige Plattform für die Integration und Analyse wichtiger Geschäfts- und Legacy-Daten. Wir sind überzeugt, dass diese Lösung beträchtliche Wettbewerbsvorteile für Unternehmen bietet, die ihre Datenintegrationsprozesse effizienter gestalten möchten.”

Genio Suite bietet jetzt DBMS- und Middleware-Unterstützung für Oracle 8.1.7 sowie erweiterte Mainframe-Connectivity durch die Integration einer aktualisierten Version von Strivas DETAIL. Mit DETAIL ist Genio Suite in der Lage, auf nicht-relationale Daten wie VSAM-, KSDS- und ESDS-Dateien zuzugreifen. Auch der Zugriff auf logische Dateien vom Typ MVS Tape, Adabas V6 und V7 oder AS/400 sowie auf Flat Files von jeder beliebigen Plattform ist möglich.

Genio Suite ermöglicht auch den nativen Zugriff auf verschiedene Datenbanken, darunter IBM DB2 und IBM IMS. Zudem ist ein neuer Datamap Wizard enthalten, der den Zugriff auf nicht-relationale Daten für den Anwender noch einfacher macht. Zu den weiteren Connectivity-Verbesserungen von Genio Suite 4.7 gehört eine neue ODBC-Schnittstelle, die für UNIX-Plattformen verfügbar ist. Darüber hinaus kann Genio Met@Data Explorer 4.7, die Managementlösung für Metadaten von Hummingbird, jetzt auch über Hummingbird EIP™ (Hummingbird Enterprise Information Portal) 4.0.3 eingesetzt werden.

Genio Suite 4.7 ist ab sofort erhältlich. Preise auf Anfrage.

Web: http://www.hummingbird.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cornelia Krannich, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 283 Wörter, 2373 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hummingbird lesen:

Hummingbird | 26.09.2006

Stadt Luzern entscheidet sich für Informationsmanagement mit Hummingbird Enterprise

Zürich - 26. Juli 2006 - Mit einer neuen Enterprise Content Management-Lösung auf Basis von Hummingbird Enterprise bringt die Stadt Luzern ihr Informationsmanagement auf den neuesten Stand der Technik. Die Schweizer ImageWare AG, ein langjähriger ...
Hummingbird | 22.08.2006

Hummingbird, RedDot und Partner auf der DMS Expo 2006

München - 22. August 2006 - ECM-Experte Hummingbird (NASDAQ: HUMC, TSX: HUM) zeigt gemeinsam mit seinem Tochterunternehmen RedDot sowie einer Auswahl von Partnerunternehmen Lösungen für integriertes Informationsmanagement. eMail- und Vertragsmanag...
Hummingbird | 17.08.2006

Hummingbird stellt 'Desktop Remote Access Application Solution for Linux®' auf der LinuxWorld Konferenz in San Francisco vor

Mit der steigenden Popularität und Akzeptanz von Linux als alternativem Betriebssystem für Desktops wächst auch die Nachfrage nach einer Remote Access-Lösung. Bisher waren Linux-Anwender durch die IT-Infrastruktur eingeschränkt und konnten die S...