info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Datamax-O'Neil |

Datamax-O’Neil präsentiert mit dem E-Class Mark III seinen neuesten Etikettendrucker

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Desktop-Drucker der E-Class Mark III-Serie sind in vier Modell-varianten erhältlich / Leicht bedienbare Drucker erfüllen sowohl einfache als auch komplexe Anwendungsanforderungen und sorgen für möglichst geringe Betriebskosten

BOURG-LÈS-VALENCE, FRANKREICH – 1. März 2011 –
Datamax-O’Neil, weltweit führender Anbieter von stationären, portablen und mobilen Etiketten- und Belegdruckern, präsentiert mit dem E-Class Mark III eine vollkommen neue Serie aus dem Segment der Thermo- bzw. Thermotransferdrucker. Damit erweitert Datamax-O’Neil die bewährte und weltweit erfolgreiche E-Class-Produktfamilie. Der 4-Zoll-Etikettendrucker vereint hohe Qualität mit den Eigenschaften und Optionen eines vergleichbaren hochpreisigeren Druckers. Datamax-O’Neil bringt den E-Class Mark III in vier verschiedenen Produktvarianten auf den Markt. Diese sind für eine große Bandbreite an Kundenanforderungen und Anwendungen in der Transport- und Logistikbranche, im Post- und Behördensektor, in der Produktion und im Handel sowie im Gesundheitswesen konzipiert.

Der E-Class Mark III bietet Kunden einen deutlichen Mehrwert: Der kosteneffiziente Drucker hat durch seine bewährte Bauweise sowie seine robuste doppelwandige Konstruktion eine längere Lebensdauer als vergleichbare Geräte. Dank weniger beweglicher Komponenten innerhalb des Druckers und langlebiger Bauteile ist der E-Class Mark III zudem wartungsarm und höchst zuverlässig.

„Datamax-O’Neil hat den Markt genau untersucht und Vertriebspartner sowie Endanwender auf der ganzen Welt befragt: Das Ergebnis ist die Einführung des E-Class Mark III“, so Christian Bischoff, Regional General Manager EMEA bei Datamax-O’Neil. „Kunden aus verschiedensten Branchen sind nun in der Lage, sich für eine der vier Modellvarianten zu entscheiden und diese ihren Anforderungen entsprechend individuell anzupassen. Und das zu einem Preis, der deutlich unter dem vergleichbarer Drucker liegt.“

Der E-Class Mark III verfügt über zahlreiche Emulationen verschiedener Druckersprachen sowie eine Auswahl an Verbindungsmöglichkeiten. Damit kann er schnell und einfach vorhandene Drucker ersetzen oder im Unternehmen installiert werden. Darüber hinaus vereinfachen das intuitive LCD-Display sowie das schnelle Wechseln von Medien und Farbbändern die Wartung für den Anwender.

Ferner sorgt die Konstruktion mit einem stationären Druckkopf für einen geringeren Energiebedarf. So lassen sich die täglichen Betriebskosten reduzieren. Durch den Einsatz von 300-Meter-Farbbänder, die seltener ausgetauscht werden müssen, lassen sich überdies Materialkosten senken. Zudem erlaubt der E-Class Mark III, exakt die Menge an Etiketten zu drucken, die benötigt wird. Eine Materialverschwendung wie bei Laser- oder Inkjet-Druckern wird damit vermieden.

„Der E-Class Mark III soll nicht nur unsere langjährigen Kunden im Bereich der Thermodrucker ansprechen sondern auch das Interesse der Anwender von Laser- und Inkjet-Druckern wecken“, erläutert Bischoff.

„Diese Drucker erfordern eine regelmäßige Reinigung und Wartung, da sie nicht für die Verwendung selbstklebender Etiketten konzipiert sind. Durch den E-Class Mark III lassen sich einerseits Wartungskosten signifikant reduzieren. Solche Faktoren sollten insbesondere im Hinblick auf das Thema Nachhaltigkeit bedacht werden.“

Der E-Class Mark III ist in folgenden Modellen verfügbar:

Basic: Die Basisvariante ist für eine Vielzahl von Anwendungen bei der Etikettierung geeignet. Das Gerät bietet USB- und serielle Anschlüsse, ist optional mit einer Auflösung von 300 dpi erhältlich und sowohl für den Thermotransfer- wie auch den Etikettendruck einzusetzen.

Advanced: Für Anwendungen, die eine Kommunikation mit Netzwerken, höhere Druckgeschwindigkeiten und die Verwendung von speziellen Druckermedien erfordern, bietet sich der Einsatz des Advanced-Modells an. Dieses basiert auf der Basis-Variante, verfügt allerdings zusätzlich über Parallel- und Ethernet-Schnittstellen sowie einen positionierbaren Materialsensor und druckt mit einer Geschwindigkeit von fünf Zoll pro Sekunde.

Professional: Das Professional-Modell eignet sich für anspruchsvolle Anwendungen, die zusätzliche Datenübertragungsmöglichkeiten, eine verbesserte Performance und Drahtloskommunikation erfordern. Die Erweiterung der Advanced-Variante bietet ein Display mit menügeführter Benutzeroberfläche, eine Echtzeituhr sowie akustische Warnsignale, USB-Host-Konnektivität, höhere Druckgeschwindigkeiten und ist optional mit Wireless LAN oder Bluetooth erhältlich.

Professional Plus: Dieses Gerät ist für Anwendungen konzipiert, bei denen eine erhöhte Medienkapazität im Innern des Druckers benötigt wird. Das Modell verfügt über sämtliche Funktionen des Professional-Modells, ist allerdings um eine große Etikettenhalterung, durch im Gerät fächerhaft gefaltete Etiketten sowie optional um einen Verschluss des Gehäuses erweiterbar.

Über Datamax-O’Neil
Datamax-O’Neil ist ein weltweit führender Anbieter von stationären, portablen und mobilen Etiketten- und Belegdruckern. Diese ermöglichen Produktions- und Handelsunternehmen die Vorteile einer automatisierten Produktinformation zu nutzen und ihre Rechts- und Finanzgeschäfte zu automatisieren. Datamax-O’Neil steht innerhalb der Dover Corporation’s Product Identification Group (PIDG), einer Gesellschaft mit Produkten und Dienstleistungen zu allen führenden Beschriftungstechnologien und -anwendungen, für das Geschäft mit Barcodedruckern und mobilen Druckern. Die Produkte des Unternehmens sind für eine breite Anwendung geschaffen, besonders für die Industrie, den Healthcare-Sektor, den Handel, den Automotive-Bereich, Transport und Logistik sowie den Ticketing-Markt. Hauptsitz von Datamax-O’Neil ist Orlando (Florida, USA). Das europäische Büro befindet sich in Bourg-Lès-Valence (Frankreich).

Rechtlicher Hinweis: Alle Produkte und Markennamen sind Handelsmarken der entsprechenden Unternehmen.

Beatrice Gaczensky
PR-Beraterin
Leipziger Strasse 59
D-60487 Frankfurt
Tel.: +49 (0)69 970705-42
Fax: +49 (0)69 970705-55
E-Mail: do@psmw.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Beatrice Gaczensky, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 699 Wörter, 5957 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Datamax-O'Neil


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Datamax-O'Neil lesen:

Datamax-O'Neil | 12.08.2014

Datamax-O'Neil präsentiert aktuelle Druckerlösungen für Logistikanwendungen auf pco LIVE 2014

Datamax-O'Neil, einer der weltweit führenden Anbieter von stationären, portablen und mobilen Etiketten- und Belegdruckern, zeigt seine aktuellen Druckerlösungen auf dem Partnerevent pco LIVE 2014 (11. September, OsnabrückHalle), das dieses Jahr i...
Datamax-O'Neil | 15.05.2014

Datamax-O’Neil präsentiert stationäre Drucker auf Intralogistikmesse CeMAT 2014

BOURG-LÈS-VALENCE, FRANKREICH – 15. Mai 2014 – Datamax-O’Neil, einer der weltweit führenden Anbieter von stationären, portablen und mobilen Etiketten- und Belegdruckern, zeigt auf der CeMAT 2014 (19. – 23. Mai 2014, Messegelände Hannover) an ...
Datamax-O'Neil | 14.05.2014

Datamax-O’Neil ernennt Roberto Giuranna zum Territory Account Manager für Italien und Iberia

BOURG-LÈS-VALENCE, FRANKREICH – 14. Mai 2014 – Datamax-O'Neil, einer der weltweit führenden Anbieter von stationären, portablen und mobilen Etiketten- und Belegdruckern, hat Roberto Giuranna zum Territory Account Manager für Italien und Iberia ...