info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Handwerkskammer Cottbus |

Kooperation: Norwegische Lehrlinge zu Gast in Cottbus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Handwerkskammer Cottbus organisiert Jugendaustausch


"Hjertelig velkommen" – "Herzlich willkommen" heißt es für acht norwegische Lehrlinge, die vom 07. bis zum 25. März in Cottbus zu Gast sind. Im Rahmen eines Austauschprogrammes zwischen der Handwerkskammer Cottbus (HWK) und der weiterführenden Berufsschule in Steinkjer sind die skandinavischen Auszubildenden drei Wochen zu Besuch in Brandenburg, um das regionale Handwerk kennen zu lernen.


"Im Vordergrund des Projektes steht für die Lehrlinge natürlich das Kennen lernen der deutschen Kultur. Im Zuge der Globalisierung werden Erfahrungen und Kompetenzen, die Schüler international sammeln können, immer wichtiger. Gemeinsam mit der Berufsschule aus Steinkjer bietet die HWK deutschen und norwegischen Jugendlichen seit 2004 die Möglichkeit, sich im Rahmen des Austausches persönlich und fachlich weiterzubilden", erklärt René Grund, Mobilitätsberater der HWK Cottbus.

Um einen Einblick in die Arbeitsprozesse deutscher Handwerksunternehmen zu gewinnen, absolvieren die jungen Norweger ein Praktikum in Cottbuser Betrieben. Insgesamt fünf Firmen konnte die HWK in diesem Jahr für den Jugendaustausch gewinnen. Unter den Gastbetrieben ist auch die AP-Automobile GmbH. "Wir nehmen seit 2004 an dem Austauschprogramm teil und haben bisher nur positive Erfahrungen gemacht. Die Lehrlinge werden komplett in unseren täglichen Arbeitsprozess integriert. Verständigungsprobleme gibt es kaum, zur Not behelfen wir uns mit Händen und Füßen", erklärt Geschäftsführerin Anne Koslick.

Neben dem praktischen Einsatz nehmen die Schüler auch an einem Sprachkurs teil. Außerdem erwartet die Norweger ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. So stehen unter anderem die Besichtigung des Tagebaus Welzow mit dem Kraftwerk Schwarze Pumpe auf dem Plan sowie ein Besuch von Tropical Island und einem Fußballspiel des FC Energie Cottbus.

Unternehmen, die sich am Jugendaustausch beteiligen:

AP-Automobile
Autohaus Koslick
Autohaus Cottbus
Cottbusverkehr GmbH
Vattenfall Europe Mining AG

Hintergrund

Die Partnerschaft mit Norwegen besteht mittlerweile seit sieben Jahren. Ziel der Kooperation ist es, Schlüsselkompetenzen und Fremdsprachenkenntnisse künftiger Fachkräfte zu fördern. Die Cottbuser Kammer nutzt auch enge Beziehungen zu europäischen
Kammern in Polen, Frankreich und Ungarn. Außerdem beteiligt sich die HWK aktiv an einem vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie Europäischen Sozialfonds geförderten Mobilitätsberaterprojekt.


Handwerkskammer Cottbus
Altmarkt 17
03046 Cottbus


Ansprechpartner:

René Grund
Mobilitätsberater

Telefon 0355 7835-134
Telefax 0355 7835-284

grund@hwk-cottbus.de
www.hwk-cottbus.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Carina Brümmer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 263 Wörter, 2302 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Handwerkskammer Cottbus


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Handwerkskammer Cottbus lesen:

Handwerkskammer Cottbus | 23.08.2011

Jugendaustausch: "Hjertelig Velkommen" in Norwegen

Angehende Mechatroniker, KFz-Mechatroniker und Elektrotechniker erhalten Einblicke in norwegische Werkstätten, die sie fachlich, aber auch menschlich weiterbringen. Das weiß auch René Grund, Mobilitätsberater der HWK: "Durch den Erfahrungsausta...
Handwerkskammer Cottbus | 05.08.2011

Tipps zur Lehrstellensuche bei der Beratungsoffensive

Ob Cottbus, Guben oder Spremberg - Die Beratungsoffensive wurde vor drei Jahren von der HWK ins Leben gerufen, um Jugendliche vor Ort beraten zu können. "Vor dem Hintergrund sinkender Schulabgängerzahlen müssen wir verstärkt in alle Landkreise ge...
Handwerkskammer Cottbus | 15.07.2011

Premiere: Kammer initiiert Sommerakademie

"Der Fokus liegt auf Fragen rund um die Betriebstätigkeit im Ausland. Generell ist der Zuspruch für dieses Thema sehr groß, denn im Zusammenhang mit Aufträgen im Ausland kommen häufig Fragen bei den Betrieben auf", erklärt Olaf Linder, Untern...