info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell liefert neue Server-Generation mit aktueller Intel-64-Bit-Technologie aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die neuen PowerEdge-Systeme 1800, 1850, 2800 und 2850 sind mit bis zu zwei Intel Xeon-Prozessoren mit 64-Bit EM64T-Architektur ausgestattet und damit bestens für heutige und künftige Leistungsanforderungen gerüstet. Auch sonst verfügen die neuen PowerEdge-Modelle über Technik vom Feinsten.

Mit den PowerEdge-Modellen 1800, 1850, 2800 und 2850 beginnt bei Dell eine neue Ära. Alle Systeme enthalten Intel Xeon-Prozessoren mit EM64T-Unterstützung. Anwender können damit sowohl aktuelle 32-Bit-Anwendungen betreiben, jedoch dank der EM64T-Architektur auch 64-Bit-Anwendungen einsetzen. Statt der bisherigen Hauptspeichergrenze von 4 GB lassen sich nun bis zu 16 GB RAM (mit Verfügbarkeit der Speichermodule) ansprechen. Dadurch steigt vor allem die Leistung von Datenbanken oder High Performance-Clustern deutlich an.

Auch auf anderen Gebieten sind die neuen Dell PowerEdge-Modelle mit der neuesten relevanten Technologie ausgestattet. Der Zweikanal-DDR2-Arbeitsspeicher und PCI-Express (PCIe) als I/O-Datenbus werden höchsten Leistungsanforderungen gerecht.

Alle neuen PowerEdge-Modelle werden entsprechend den Anforderungen der Anwender mit Microsoft Windows Server 2003 (32-Bit-Edition) oder Red Hat Enterprise Linux 3.0 (32/64-Bit-Version) ausgeliefert. Unternehmen können so ihre bewährten 32-Bit-Applikationen weiter nutzen und bei Bedarf auf 64-Bit-Applikationen umsteigen. Die Server bieten damit einen hohen Investitionsschutz. Zertifiziert sind die neuen PowerEdge-Modelle auch für Red Hat Enterprise Linux v2.1 (AS) sowie Novell Netware 6.1 und 6.5.

Damit Administratoren die Server möglichst einfach und komfortabel verwalten können, liefert Dell seine Systemverwaltungstools Dell OpenManage standardmäßig mit allen Servern aus. Der integrierte Base Management Controller (BMC) mit Intelligent Platform Management Interface (IPMI) ermöglicht die Systemverwaltung gemäß Branchenstandard mit Hilfe von OpenManage-Tools oder jedem anderen IPMI-kompatiblen Verwaltungstool.

Der Dell PowerEdge 1800 ist ein rackfähiger Tower-Server für Einsteiger, der zu einem günstigen Preis eine ausgewogene Kombination aus Verfügbarkeit, Verwaltbarkeit und Erweiterbarkeit bietet. Die optionalen Hot-Plug-fähigen Netzteile und SCSI-Festplatten erlauben einen schnellen Komponentenaustausch, ohne dass dafür der Server heruntergefahren werden muss. Der Dell PowerEdge 1800 ist bereits ab 1.159 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich.

Der Dell PowerEdge 1850 mit zwei Prozessoren bietet überragende Leistung in einem 1HE-Gehäuse mit hoher Rackdichte. Diese hohe Konzentration von Rechenleistung und Redundanz macht den PowerEdge 1850 zur perfekten Lösung für High Performance Computing Cluster (HPCC), Storage Area Network-Umgebungen sowie Web- und Infrastrukturanwendungen. Er kostet 1.785 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Der Hochleistungs-Tower Dell PowerEdge 2800 mit Dualprozessor lässt in punkto Verlässlichkeit, Verfügbarkeit und Wartungsfreundlichkeit keine Wünsche offen. Enorme interne Speicherkapazität, Verfügbarkeits- und Verwaltungsfunktionen auf Unternehmensniveau machen ihn zum idealen Server für Mission-critical-Geschäftsanwendungen. Erhältlich ist der PowerEdge 2800 schon ab 1.739 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Der Dell PowerEdge 2850 mit Dualprozessor bietet überragende Leistung sowie interne Erweiterungsmöglichkeiten bei gleichzeitiger Rackdichte. Dank seiner Konfigurationsflexibilität eignet er sich hervorragend für Netzwerkinfrastruktur-Anwendungen, beispielsweise zur Konsolidierung von Web-, Messaging-, Datenbank-, Datei- und Druckdiensten. Den PowerEdge 2850 gibt es schon ab 2.377 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Im Preis aller neuen Dell PowerEdge-Server sind umfangreiche Services enthalten, darunter der Telefon- und Online-Support rund um die Uhr und drei Jahre Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag. Bei Bedarf lässt sich der Service-Umfang erweitern, etwa um die Professional Services. Damit berät und unterstützt Dell Unternehmen beim Aufbau kompletter IT-Infrastrukturen, bei der Implementierung neuer Systeme in bestehende Netze und dem Management der Firmen-IT.

Der Dell PowerEdge 2800 ist ab sofort verfügbar, die Modelle 1800, 1850 (mit PCIe-Update) und 2850 (mit PCIe-Update) sind ab 11. Oktober 2004 erhältlich.

Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Der Umsatz von Dell in den letzten vier Quartalen belief sich auf 45,4 Milliarden US-Dollar. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager
Dell Germany/Austria
Tel. +49-6103-766-3271
Fax +49-6103-766-9655
Michael_Rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Timothy K. Göbel
Senior Account Manager
Tel. +49-89-59997-803
Fax +49-89-59997-999
timothy.goebel@pr-com.de
www.pr-com.de

Kontakt für Leseranfragen:

Tel. +49-800-9193355
Fax +49-180-5224401


Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 581 Wörter, 5129 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...