info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Openwave |

Openwave schließt Deal mit NTT DoCoMo für i-modeTM-Unterstützung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Zugriff auf mehr als 82.000 Internet-Sites und Spezialservices wie E-Mail, Online-Shopping und -Banking, Ticket-Reservierung und Restaurant-Tipps


München, 8. Oktober 2004 – Openwave Systems Inc. (Nasdaq: OPWV), Anbieter von auf offenen Standards basierten mobilen Kommunikationslösungen, gab heute den Abschluss eines Vertrags mit der weltweit führenden Mobilkommunikationsfirma NTT DoCoMo bekannt. Der Vertrag sieht die Unterstützung der i-mode-Funktionalität durch das gesamte Produktportfolio von Openwave vor. DoCoMo hat sich für diese umfassende i-mode-Lösung von Openwave entschieden, um die Einführung von i-mode-Services in Europa, in Asien und in anderen Märkten zu beschleunigen. Zusätzlich zur bereits angekündigten Unterstützung für i-mode in Openwave® Phone Suite Version 7 (V7) bietet Openwave nun i-mode-Konformität in allen Server-Produkten. Hierzu zählen Openwave Mobile Access Gateway (MAG), Openwave Email Mx, Openwave Multimedia Messaging Services Center (MMSC) und Openwave Portal Support. Darüber hinaus ist Openwave damit in der Lage, technische Services zum Ausbau eines erfolgreichen Gesamtsystems bereitzustellen.

i-mode ist ein mobiler Internet-Service, der den Teilnehmern Zugriff auf mehr als 82.000 Internet-Sites und Spezialservices wie E-Mail, Online-Shopping und -Banking, Ticket-Reservierung und Restaurant-Tipps eröffnet. Der populäre i-mode-Service wird bereits in zahlreichen Ländern in ganz Europa und Asien jeweils mit ganz speziellen Inhalten angeboten. Seit der Einführung im Jahr 1999 durch DoCoMo haben 45 Millionen Teilnehmer in Europa und Asien den i-mode-Service abonniert. Bei der Umsetzung der Vereinbarung baut Openwave auf seiner erfolgreichen WAP-Erfahrung auf und versetzt die Netzbetreiber in die Lage, ihren Teilnehmern neben Zugang zu WAP-Content, den sie bereits mit Produkten von Openwave nutzen, auch den Zugriff auf i-mode-Inhalte zu ermöglichen.

„Gemeinsam können DoCoMo und Openwave die Richtung vorgeben, die von der Industrie verfolgt wird, indem sie Einnahmen generierende Fertiglösungen bieten, die Content, Client und Infrastruktur kombinieren“, kommentierte Don Listwin, President und CEO, Openwave Systems. „Dieser wichtige Meilenstein zeigt, dass unsere Software flexibel genug ist, um Innovatoren wie DoCoMo zu unterstützen und ihnen zu helfen, den i-mode-Service auf der ganzen Welt noch schneller einzuführen.“

„Openwave hilft uns einmal mehr, den i-mode-Service Teilnehmern rund um den Globus anzubieten“, erklärte Shig Sando, Managing Director, i-mode Global Business, NTT DoCoMo, Inc. „Durch die Einbindung der i-mode-Unterstützung in seine Client- und Server-Produkte unterstützt uns Openwave bei der schnellen, sicheren und problemlosen Einführung unserer Services bei noch mehr Carriern.“

Der Server-seitige Vertrag komplettiert das bereits erreichte Ziel von Openwave, seine i-mode-kompatible Client-Software in Europa zu etablieren. Openwave kündigte vor kurzem seinen i-mode-kompatiblen Openwave Mail Client an, wobei Openwave Mobile Browser Version 7 schon auf dem Sagem SG321i Handy ausgeliefert wird. Dies ist eines der ersten i-mode-Telefone eines europäischen Herstellers, das in Frankreich vom Mobilfunkbetreiber Bouygues Telecom angeboten wird.

i-mode-Produkte von Openwave
Die Netzbetreiber, die die Server-Angebote von Openwave für i-mode implementieren, können ihren Benutzern einen in verstärktem Maße intuitiven und integrierten Service bieten. Openwave rekonfiguriert die folgenden Produkte für Netzbetreiber und Hersteller, die an der Einführung von i-mode-Diensten interessiert sind:

• Openwave Mobile Access Gateway (MAG) ist ein bewährtes, interoperables und standardkonformes WAP-Gateway, das alle neuen WAP-Handys unterstützt, die auf den Markt kommen.
• Openwave Email Mx ist ein hoch skalierbares Messaging-System, das eine integrierte Messaging-Paketlösung ermöglicht, eine neue Web-Mail-Oberfläche bereitstellt und allen Kunden persönliche Mail-Filter-Optionen bietet.
• Openwave Multimedia Messaging Services Center (MMSC) ist eine sehr flexible Plattform, die den Bertreibern die Freiheit gibt, neue Services einzuführen und auf Dauer ein überaus differenziertes Angebot zu wahren. Vor dem Hintergrund, dass sich MMS-Handys weiterentwickeln und auf breiter Front verfügbar werden, unterstützt Openwave MMSC das breitest mögliche Spektrum von Telefon-Modellen.
• Openwave Portal Support ist ein Service, der kundenspezifisch für individuelle Betreiber auf der ganzen Welt angeboten wird, die die i-mode-Spezifikation unterstützen.
• Openwave Mobile Browser Version 7 ist konform mit mobilen Internet-Standards und unterstützt eine breite Palette von Mobiltelefonen, Netzen und Sprachen.
• Openwave Mail Client for i-mode unterstützt den i-mode-Messaging-Service mit Unterstützung für i-mode-Mail und i-MMS.


Openwave
Openwave Systems Inc. (Nasdaq: OPWV) ist führender unabhängiger Anbieter von auf offenen Standards basierenden Software-Produkten und Dienstleistungen für die Kommunikationsindustrie. Das breite Produktportfolio von Openwave umfasst Software für Mobiltelefone und Multimedia Messaging (MMS), E-Mail sowie Location und Mobile Gateways. Openwave versetzt seine Kunden in die Lage, innovative und differenzierte Datenservices anbieten zu können. Das Unternehmen agiert weltweit und hat seinen Sitz in Redwood City, Kalifornien. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.openwave.com.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Presse:
Petra Huber / Florian Richter
Harvard Public Relations GmbH
Westendstr. 193-195
D-80686 München
Tel.: 089/ 53 29 57-32 / -15
Fax: 089/ 53 29 57-888
Petra.huber@harvard.de
florian.richter@harvard.de

Unternehmen:
Claus Lindemann
Openwave Deutschland
Tel.: 040/ 31 99 27 23
Fax: 040/ 31 99 27 24
claus.lindemann@openwave.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martina Gnad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 570 Wörter, 4770 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Openwave lesen:

Openwave | 04.11.2004

Openwave ernennt David Peterschmidt zum CEO

Peterschmidt verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Aufbau weltweit tätiger Unternehmen. In seiner Rolle als Vorstandsvorsitzender und Chief Executive Officer von Inktomi steuerte er das Unternehmen in die Führungsposition im Bereich Interne...
Openwave | 04.11.2004

Kyocera stattet sein 1,2-Megapixel-Fotohandy Koi mit Openwave WAP 2 Mobile Browser aus

Das Koi-Handy von Kyocera wurde für Anwender jeder Altersgruppe entwickelt und enthält eine 1,2-Megapixel-Kamera mit Foto- und Video-Funktion sowie ein großes Display mit Unterstützung für 262.000 Farben. Dank dem „besonderen Dreh“ des Geräte...
Openwave | 27.10.2004

EDGE Gx 2.0 von Openwave – die neue Wunderwaffe

Edge Gx 2.0 nutzt die Shared Server Intelligence (SSI), eine Funktion, die den sofortigen Schutz des gesamten Messaging-Netzwerks im Falle einer Attacke sicherstellt. Schwachstellen, die konventionelle Anti-Spam- und Anti-Virus-Lösungen aufweisen, ...