info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ofischer communication |

Social Media Marketing (SMM) und Blog-PR für digitale Mundpropaganda (Buzz) - neues Kommunikationsprodukt von ofischer communication

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Am Puls der Zeit bleiben und neue erfolgreiche Kommunikationschannels rechtzeitig für das eigene Unternehmen nutzen


Als PR-Agentur mit dem Slogan “Emotionale Public Relations für erklärungsbedürftige Themen™” bietet ofischer communication® jetzt auch ein Produkt im Bereich Social Media Marketing (SMM) und Blog-PR für digitale Mudpropaganda (Buzz) an. Es bedient industrielle Kunden aus der Chemie- oder Metallbranche, dem Werkzeugbau oder Maschinenbau und dem Anlagenbau.

Die Strategie dahinter: Blogger und Opinion Leader aus den Social Networks zu überzeugen, damit sie Produkte und Dienstleistungen aus dem Industriegütersegment in Wort und Bild in ihren Onlineforen diskutieren. Denn so funktioniert virales Marketing für maximale Glaubwürdigkeit in der jüngeren Zielgruppe.

Einzigartige Vorteile

Zu den einzigartigen Vorteilen zählt vor allem ein enger Kontakt zu Multiplikatoren in der Zielgruppe jünger als 40 Jahre (U40), die mit klassischen Medien teilweise nicht mehr erreicht werden können. Durch die Präsenz in technikaffinen Weblogs und Social Media-Foren wird genau diese U40-Zielgruppe direkt in ihrer Lebens- und Arbeitswirklichkeit erreicht. So erhalten unsere Kunden Produkt- und Entwicklungsfragen ungefiltert in Echtzeit und können risikobehafteten Diskussionen auf Augenhöhe begegnen. Hohe Glaubwürdigkeit und rasche Verbreitung sind garantiert. Und durch Zweitverwertung bereits bestehenden Contents nach dem Prinzip "Single Source - Multiple Media" werden die Kosten für die Kunden von ofischer communication niedrig gehalten. Unsere Angebotspakete für Social Media Marketing (SMM) und Blog-PR liegen zwischen 2.000 und 6.000 Euro monatlich (Jahresverträge).

Erfolgreicher Ablauf

Um maximale Erfolge zu erzielen, erarbeitet ofischer communication eine SMM-Kampagne mit kontaktstarken Maßnahmen wie Chat, Videochat, E-Mail-Kontakt, Spielen, Erlebnis- und Erfahrungsaustausch. Hinzu kommt die strategische Auswahl des passenden und branchenaffinen Social Media Networks, z. B. Facebook, YouTube, Twitter, Xing, LinkedIn oder StudiVZ sowie die Einrichtung von Firmenpräsenzen und ggf. von Fanseiten in den gewählten Networks - analog der Corporate Identity unseres Auftraggebers. Wir sichern unseren Kunden eine einprägsame Vanity-URL, z. B. www.facebook.com/Musterkunde und nehmen Kontakt mit den wichtigsten und einflussreichsten Meinungsführern und Bloggern auf, um einen engen Dialog mit ihnen zu etablieren. Schnelle Reaktion im Dialog mit den Networkern gehören ebenso zu unserem Angebot wie die Bearbeitung von Kommentaren oder die Beantwortung und Weiterleitung von Fragen.

Maximaler Viraleffekt

Wir sorgen dafür, dass Bewertungen in Onlineforen, z. B. "like" bei Facebook, vergeben werden. Für einen maximalen Viraleffekt adaptieren wir aktuelle Inhalte, z. B. aus Pressemitteilungen, Videos, Fotos und Audiobeiträgen und stellen diese ein. Darüber hinaus binden wir Twitter als Kommunikationsinstrument mit ein und synchronisieren Unternehmensblogs. Um kritische Inhalte frühzeitig zu entdecken, überwachen wir die Themenentwicklung und installieren ein Frühwarnsystem (gegen so genannte Shitstorms). Via SMM führen wir Umfragen im Auftrag unserer Kunden durch, z. B. zu Produktwünschen oder industriellen Trends. Und wir entwickeln natürlich auch Social Media-Richtlinien für Mitarbeiter.

Wenn Sie den Schritt in eine persönliche, emotionalisierte Beziehung mit Ihren Kunden, Mitarbeitern und Dienstleistern gehen möchten, unterstützen wir Sie gerne!
Kontakt:
ofischer communication
Oliver Fischer
Rosenweg 12
D-53225 Bonn
Tel: +49(0)228-97 63 56-0
sales@ofischer.com
www.ofischer.com

Emotionale Public Relations für erklärungsbedürftige Themen™
ofischer communication®, die Agentur für Emotionale Public Relations für erklärungsbedürftige Themen™ aus Bonn, macht schwierige Themen attraktiv und leicht verständlich. Das gilt insbesondere für B2B-Kommunikation, etwa in der Chemiebranche oder der Metallbranche, dem Werkzeugbau sowie dem Maschinenbau und dem Anlagenbau. Also überall dort, wo komplizierte Inhalte oft nur von Insidern verstanden werden. Gegründet wurde die PR-Agentur und Marketingberatung ofischer communication 2001 in Köln.

Wissenstransfer in der ofischer academy
Unsere Consultants geben ihr Marketingwissen in unserem Tochterunternehmen, der ofischer academy, weiter. In Seminaren und Coachings mit Return on Education™.

Web: http://www.ofischer.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Larissa Mohar, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 483 Wörter, 3992 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ofischer communication lesen:

ofischer communication | 23.09.2016

Erfolgreiche Pressearbeit: ofischer gibt Textworkshop beim VDMA

Kommt Ihnen folgende Situation bekannt vor? Sie schreiben eine Pressemitteilung über ein Produkt Ihres b2b-Unternehmens und warten auf Resonanz der Medien. Doch diese bleibt aus. Woran liegt das? „Meist daran, dass die Autoren grundsätzliche Rege...
ofischer communication | 06.09.2016

CSR-Agentur für professionelle b2b-Kommunikation zur Corporate Social Responsibility

Doch nicht nur die Berichtspflicht macht die Kommunikation zu ihren CSR-Aktivitäten für B2B-Unternehmen obligatorisch. CSR-Berichte schaffen regelrecht Wettbewerbsvorteile: Denn industrielle Einkäufer achten mittlerweile zunehmend auf soziales und...
ofischer communication | 02.09.2016

Workshops und Seminare zum b2b-Marketing beim Fachverband Werkzeugindustrie (FWI): ofischer vermittelt die wichtigsten Marketingtools

Im FWI-Kompetenzforum b2b-Marketing geht es um aussagefähigen Artikelbeschreibungen über Public Relations mit kleinem Budget hin zur Suchmaschinenoptimierung und den Geheimnissen des Onlinemarketings.Interaktion statt Frontalunterricht: Teilnehmer ...