info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BildungsMakler24 |

Neue JobPerspektive auf dem privaten Bildungsmarkt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Bildungsmakler - Ein neues Berufsbild erobert Deutschland


Dresden, 08.03.2011 | Bildung ist das wichtigste Kapital, welches ein Mensch im Leben erwerben kann. Das heutige deutsche Bildungssystem aber ist ein Labyrinth, das in keinster Weise den aktuellen Anforderungen gerecht wird. Unübersichtliche Angebote und wenig Transparenz sind an der Tagesordnung.

Dieser Zustand sorgt nun endlich dafür, dass der private Bildungsmarkt in Deutschland langsam entdeckt wird als ein Markt für Nachhaltigkeit und Wachstum. Gleichzeitig ist der private Bildungsmarkt aber auch ein milliardenschwerer Markt, der eine Vielzahl neuer Jobperspektiven bietet – egal, ob haupt- oder nebenberuflich.

Umfangreiche Recherchen haben gezeigt, dass die Notwendigkeit einer guten Bildung von der Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland erkannt wurde. Die Nachfragen nach Investitionen in die eigene Bildung nehmen rasant zu. Das größte Problem für alle Bildungssuchenden ist jedoch, dass sie keinen persönlichen und unabhängigen Bildungsberater vor Ort finden, mit dem sie vertrauensvoll über ihre Bildungsziele sprechen können.

Der regional ansässige Bildungsmakler schließt diese Lücke in der Beratung und fungiert als der von allen gewünschte Bildungsberater vor Ort zum Thema Bildung. Die Bildungsziele und die vorhandenen Möglichkeiten, die der Einzelne hat, bilden die Grundlage für das persönliche Beratungsgespräch. Entsprechend plant der Bildungsmakler für seine Kunden die eigene bzw. die Bildung ihrer Kinder oder Enkelkinder. Der Bildungsmakler etabliert sich als vierter Makler in Deutschland - neben Finanz-, Versicherungs- und Immobilienmakler.

Während der vom Bildungsanbieter angestellte Bildungsberater i.d.R. nur die Produkte seines Hauses anbieten kann, übt der Bildungsmakler seine Beratertätigkeit unabhängig von Einflussnahmen seitens der Bildungsanbieter aus. Der Bildungsmakler hat einen regionalen und überregionalen datenbankunterstützten Überblick über die Bildungsangebote. Der Bildungsmakler ermittelt im Kundenauftrag den Bildungsanbieter mit entsprechendem Bildungsprogramm, welcher am besten zum Bildungsziel des Bildungssuchenden passt. Der Bildungsmakler bindet sich also nicht an einen bestimmten Anbieter, sondern versucht aus den vorhandenen Angeboten, das für den Kunden optimale ausfindig zu machen.

Weitere Informationen zum Berufsbild Bildungsmakler: www.BildungsBeratung24.de

BildungsMakler24 betreibt und vermarktet das Bildungsportal www.BildungsMakler24.de – ein Portal für Bildungsangebote im In- und Ausland. Das Info-Portal gibt sachkundige Bildungsberatung in kompakter Form sowie viele hilfreiche Tipps und Tricks. Dem Besucher wird dabei geholfen, gute Entscheidungen bei der Planung seiner eigenen Ausbildung bzw. Weiterbildung zu treffen. Als Service werden einige handverlesene Bildungsanbieter mit unterschiedlichen Leistungen empfohlen. Gleichzeitig werden zu allen Auslandsprogrammen die zur Verfügung stehenden aktuellen Förderprogramme aufgelistet.

BildungsMakler24
AP: Horst Rindfleisch
Theodor-Friedrich-Weg 4
01279 Dresden
Fon: 0351 - 2543405
Mobil: 01577 - 1720859
E-Mail: info@bildungsmakler24.de
Internet: http://www.BildungsMakler24.de


Web: http://www.BildungsBeratung24.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Horst Rindfleisch (Tel.: 0351/2543405), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 474 Wörter, 3020 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BildungsMakler24 lesen:

BildungsMakler24 | 09.05.2011

Vom Jobsuchenden zum Jobinhaber - ein Beratungsschwerpunkt des Bildungsmaklers

Steigenden Beratungsbedarf gibt es deshalb zum Thema: Wie vermarkte ich mich im Bewerbungsschreiben bzw. im anschließenden Vorstellungsgespräch mit dem nötigen Selbstbewusstsein gewinnbringend in eigener Sache? Aber warum gibt es so viele Verliere...