info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DHBW Karlsruhe |

Studiengang Unternehmertum gewinnt Weiterbildungs-Innovations-Preis 2011

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Ungewöhnliches Angebot der Dualen Hochschule Karlsruhe von Ministerpräsident Mappus ausgezeichnet


Mit dem „Weiterbildungs-Innovations-Preis“ ehrt das „Bundesinstitut für Berufsbildung“ in Bonn jährlich herausragende Weiterbildungskonzepte mit richtungsweisenden Neue-rungen. Zu den Preisträgern in diesem Jahr zählt der Studiengang „Unternehmertum“ den die Duale Hochschule Karlsruhe im Auftrag der Baden-Württemberg Stiftung durchführt. Das seit 2008 laufende Angebot richtet sich speziell an Unternehmer, Gründer und Nachfolger, und bietet diesen ein berufsbegleitendes akademisches Pro-gramm, das zu 100% auf die Belange von Selbständigen ausgerichtet ist.

Ministerpräsident Stefan Mappus überreichte den mit € 2.500,-- dotierten Preis auf der Bildungsmesse „didacta“ persönlich. Er zeigte sich sehr erfreut über das gute Abschnei-den von Weiterbildungskonzepten aus seinem Land im Wettbewerb des BiBB. „Wir sehen dies als Bestätigung der bisherigen Arbeit und als Ansporn für die weitere Entwicklung.“, so Prof. Dr. Armin Pfannenschwarz, der Studiengangs¬leiter des Pro-gramms. Er nahm den Preis ge¬meinsam mit Christoph Dahl, dem Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung entgegen. „Es freut mich sehr, dass der Studiengang so erfolgreich ist und mit dieser Auszeichnung auch bundesweit Anerkennung findet.“ sag-te Dahl. Die Baden-Württemberg Stiftung hatte bereits 2006 das innovative Potenzial des Studiengangs erkannt und finanziert das Angebot während der Pilotphase bis 2012. Danach wird das Programm im Rahmen des Ausbauprogramms „Hochschule 2012“ des Landes weitergeführt.

Der Studiengang Unternehmertum ist das derzeit intensivste und am konsequentesten auf Unternehmer zugeschnittene Hochschulprogramm im deutschsprachigen Raum. Prof. Dr. Pfannenschwarz: „Formal gesehen schließen unsere Studierenden mit dem Bachelor-Titel ab. Inhaltlich operieren wir überwiegend auf Master-Niveau – schließlich sind die Teilnehmer im Durchschnitt ca. 30 Jahre alt. Sie verfügen über Berufs- und Praxiserfahrung und nehmen in der Regel bereits eine Position als Inhaber, Geschäfts-führer oder Prokurist im eigenen Unternehmen oder dem der Familie ein.“

Der Bachelor-Studiengang "Unternehmertum" wird im Rahmen des Zukunftssiche-rungsprogramms Fachhochschulen und Berufsakademien der Baden-Württemberg Stiftung durchgeführt. Mit der Projektdurchführung wurde der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft beauftragt. Die Baden-Württemberg Stiftung setzt sich für ein lebendiges und lebenswertes Baden-Württemberg ein. Sie ebnet den Weg für Spitzen-forschung, vielfältige Bildungsmaßnahmen und den verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Mitmenschen. Die Baden-Württemberg Stiftung ist eine der großen operativen Stiftungen in Deutschland. Sie ist die einzige, die ausschließlich und über-parteilich in die Zukunft Baden-Württembergs investiert – und damit in die Zukunft sei-ner Bürgerinnen und Bürger (www.bwstiftung.de).

Im Oktober startet der nächste Studienjahrgang. Interessenten können sich auf der Website informieren (www.studiengang-unternehmertum.de). Außerdem präsentieren die Studierenden selbst ihr Programm auf der Gründermesse „Newcome 2011“ am 1. und 2. April in Stuttgart.



Web: http://www.studiengang-unternehmertum.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Prof. Dr. Armin Pfannenschwarz (Tel.: 0721/9735-953), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 317 Wörter, 2610 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema