info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SoftGuide GmbH & Co. KG, Wolfsburg |

In 15 Jahren mehr als 1 Mio. Softwareanfragen vermittelt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


SoftGuide zieht Bilanz im Rahmen seines Firmenjubiläums


Wolfsburg, 10. März 2011 – Am 15. März 1996 meldete der junge Diplom-Kaufmann Uwe Annuß bei der Stadt Wolfsburg sein Gewerbe an. Seine Geschäftsidee war es, den für Außenstehende schon damals fast undurchdringlichen "Softwaredschungel" transparent zu machen. Dass er mit seinem Softwareführer auf Diskette den Grundstein zu einem der wichtigsten Kundengewinnungsinstrumente der deutschen Softwareindustrie gelegt hatte, konnte er damals noch nicht erahnen. 15 Jahre später kann Annuß im Rückblick seine persönliche Erfolgsbilanz ziehen: "Ich habe recht früh das Potential des Internets für die Kundengewinnung in der IT-Branche erkannt. Bis heute konnten wir fast 43 Millionen Menschen online mit Softwareinformationen versorgen und unseren Kunden hierüber mehr als 1 Million Anfragen und Direktkontakte vermitteln. Darauf bin ich sehr stolz". Viele kleine und mittelständische Softwarehäuser konnten im Laufe der Zeit durch die über SoftGuide gewonnenen Kunden sogar ihr Unternehmen ausbauen oder in schwierigen Phasen zumindest stabilisieren. Damit geht die Bedeutung von SoftGuide für den deutschsprachigen IT-Markt weit über die einer reinen Online-Marktübersicht für Business Lösungen hinaus.

Die SoftGuide GmbH & Co. KG als Herausgeberin des SoftGuide Softwareführer ist seit der Gründung vor 15 Jahren ein Unternehmen in privater Hand - nämlich der des Gründers Uwe Annuß - und kann damit völlig unabhängig von einem großen Verlag oder IT-Konzern am Markt agieren.

Die Idee zum digitalen Softwareführer kam Annuß in den 1990er Jahren im Rahmen seines Studiums der Wirtschaftsinformatik, da in der Uni-Bibliothek die damaligen Softwareführer nur in Papierform verfügbar waren und meterweise die Regale belegten - und schon im Moment des Drucks wieder veraltet waren.

Die größte Schwierigkeit bestand für SoftGuide am Anfang darin, genügend Softwarehäuser zu finden, die Beschreibungen ihrer Lösungen in digitaler Form veröffentlichen wollten. Bis Ende 1996 konnten aber - hauptsächlich durch Direktmarketing und über die eigene Webseite - immerhin 720 Anbieter gewonnen werden, die ihre über 2.200 Lösungen im SoftGuide Softwareführer präsentierten.

In den ersten Jahren wurde die Softwaredatenbank noch in Form einer Kauf-Diskette bzw. später Kauf-CD-ROM heraus gegeben, deren Interessenten und Käufer aber bereits online über die Webseite www.softguide.de gewonnen wurden.

Durch einen strategisch geschickten Schachzug konnten 1999 die Inhalte des damals renommiertesten Print-Softwareführers aus dem Rossipaul-Verlag exklusiv für die digitale Nutzung übernommen werden. Zum Ende des vergangenen Jahrtausends wuchs der Bestand an Programmbeschreibungen damit schon auf 5.000 Business Lösungen von 1.500 Softwarehäusern.

Die Zukunft der CD-ROM als Hauptumsatzträger war bereits Anfang des Jahrtausends durch die zunehmende Verbreitung des WWW in Frage gestellt. Annuß handelte damals konsequent. Mit Hilfe des erfahrenen Online-Marketingexperten und heutigen SoftGuide Marketingleiter, Holger Joachim, wurde 2001 eine völlige Neuausrichtung des Unternehmens beschlossen.

SoftGuide wurde fortan vom puren Informationsverkäufer auf CD-ROM zum wichtigsten "Leadgenerierer" der IT-Branche. Ab sofort war ein Großteil der Inhalte des Softwareführers auf www.softguide.de für jedermann kostenlos abrufbar - und nunmehr waren die Softwarehäuser die eigentlichen Kunden des Unternehmens, welche über eine monatliche Pauschale oder eine Gebühr pro Anfrage die Listung ihrer Einträge bezahlten.

Mit der zusätzlichen Verbreitung der SoftGuide-Inhalte über ein Netzwerk renommierter Partnerportale wie Computerwoche, Wirtschaftswoche, Silicon.de und viele andere Onlinemedien und der sehr guten Auffindbarkeit des Softwareführers in den Internet-Suchmaschinen wurde ab 2002 bis zum heutigen Tag eine in diesem Marktsegment einzigartige Erfolgsgeschichte geschrieben.

Mit heutigem Stand werden etwa 8.200 Lösungen und Systeme von mehr als 5.400 Softwarehäusern in 200 Themen-Rubriken redaktionell aufbereitet, gepflegt und gelistet, zu denen eine Demoversion oder zusätzliche Informationen kostenfrei herunter geladen oder angefordert werden können.

Das Schlusswort von Gründer und Geschäftsführer Uwe Annuß: "Mit unserem Team von mittlerweile 10 Mitarbeitern sind wir - nach meinem Kenntnisstand - der wichtigste Kontaktvermittler unter allen Marktübersichten für kommerzielle Softwarelösungen im deutschsprachigen Raum. Wir sind sehr dankbar, dass wir unseren Kunden aus der IT-Branche jeden Tag eine große Zahl potentieller Interessenten weiter leiten können. Wir hoffen, dass wir diese Marktposition auch in den nächsten 15 Jahren halten oder sogar noch weiter ausbauen können. Die bislang über 42 Millionen Besucher auf unserer Webseite und die über 1 Million vermittelten Anfragen seit 1996 sind für uns Motivation und Verpflichtung zugleich!"

Web: http://www.softguide.de/presse/sg/3870.htm


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Holger Joachim (Tel.: 07841-601007), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 479 Wörter, 3738 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SoftGuide GmbH & Co. KG, Wolfsburg lesen:

SoftGuide GmbH & Co. KG, Wolfsburg | 18.01.2011

Rückblick: Die Topthemen bei Business Software im Jahr 2010

Die Spitzenposition für den Suchbegriff "CRM" bestätigt nach Ansicht des Wolfsburger Unternehmens den bereits von vielen Fachmedien erkannten Trend in Unternehmen zu einem verbesserten Kundenbeziehungsmanagement. Die starke Nachfrage nach "SAP", di...