info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Siemon |

TERA™-Steckverbinder von Siemon erhalten Freigabe gemäß ISO/IEC

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Siemon als Spitzenreiter im Category 7/Class F Bereich


Frankfurt, 19. Oktober 2004 - Siemon, führender Anbieter von Netzwerk Verkabelungslösungen, erhält für seine Category 7 TERA™ Stecker/Buchse-Schnittstelle die Freigabe gemäß ISO/IEC 15018 Standard für Home Cabling Broadcast Communications Applikationen.

Die Aufnahme des TERA(TM)-Steckverbinders in den neugeschaffenen ISO/IEC-Standard 15018 spiegelt den zunehmenden Trend wider, bei Applikationen mit Frequenzen über 600 MHz von Steckverbindern im RJ-45-Format abzugehen.

Die auf dem Enterprise-Markt zu verzeichnende wachsende Nachfrage nach Netzwerken, die neue Internet-Protocol-Anwendungen (IP) wie z.B. Voice over IP oder IP Video mit Übertragungsraten bis 10 GBit/s und mehr unterstützen, war für Siemon der Anlass, einen internationalen Maßstab für die Leistungsfähigkeit symmetrischer Kabelsysteme zu setzen.
Der ISO/IEC-Standard 15018 (Information Technology - Generic Cabling for Homes) spezifiziert Kabel-Infrastrukturen für drei Anwendungsgruppen:
Information and Communications Technology (ICT),
Broadcast Communications Technologies (BCT) und
Commands, Controls and Communication in Buildings (CCCB).

„In den Standardisierungs-Gremien ist einmal mehr die überlegene Leistungsfähigkeit der nicht RJ-konformen Steckverbinder-Bauformen oberhalb der für Category 7 gesetzten Grenzen und Bandbreiten anerkannt worden“, kommentiert Thomas Hüsch, Siemon Technical Manager Central EMEA.
„Dass die Standardisierungs-Komitees in zwei Applikations-Standards auf den TERA(TM)-Steckverbinder Bezug nehmen, resultiert direkt aus der Fähigkeit der Siemon-Labors, Spitzenprodukte für neue Anwendungen zu konstruieren und zu entwickeln.
Die Anerkennung von TERA(TM) für 15018 BCT-Anwendungen führt zu einer erneuten Ausweitung des Markts für Class F Kabelsysteme und Category 7 Steckverbinder in diesem überaus wettbewerbsintensiven Segment. Die internationale Anerkennung der TERA(TM)-Steckverbinder und der Class F Verkabelung liefert Systemarchitekten, Designern, Beratern und Installateuren außerdem eine erweiterte Palette profitabler und kosteneffektiver Verkabelungs-Lösungen.“

„Mit seiner auf 1,2 GHz gesteigerten Performance übersteigt das TERA(TM)-System in jeglicher Hinsicht die Möglichkeiten aller anderen symmetrischen Kabelkategorien und -klassen,“, sagt John Siemon, Vice President of Global Operations bei Siemon. „Es bietet die einzigartige Fähigkeit, andere ‚High-Speed‘-Medien wie etwa 50- und 75-Ohm-Koaxialkabel für Breitband-Video ebenso zu ersetzen wie 150-Ohm-STP-Kabel (Shielded Twisted Pair). Sein innovatives Design erlaubt zudem die Übertragung mehrerer Applikationen über eine einzige Steckbuchse mit vier Adernpaaren, sodass der Anwender lediglich eine einzige Kabelverbindung für Video-, Sprach- und Datendienste benötigt. Die besondere Adernpaar-Isolation, besitzt eine sogenannte Alien-Crosstalk-Performance, die wiederum ein wichtiges Kriterium für künftige Applikationen wie etwa 10GBASE-T darstellt.“

Als Bestandteil des Siemon Cabling System und des 10G IP Solution Set des Unternehmens stellt das TERA(TM)-System von Siemon eine vollständig abgeschirmte (S/FTP) lückenlose Kabellösung dar, welche die Störabstrahlung wie auch die Empfindlichkeit gegen elektromagnetische Störungen praktisch eliminiert. Siemon bietet eine vollständige Palette von TERA(TM)-Produkten an, die von Kabeln über Steckbuchsen, Patch-Panels und modulare Patch-Kabel bis hin zum erforderlichen Zubehör reicht. Das TERA(TM) System wurde bereits weltweit erfolgreich installiert und ist umgehend lieferbar.

Weitere Informationen sind über das TERA(TM)-Interface unter www.siemon.com/uk/category7 abrufbar.

Über Siemon
Im Jahre 1903 gegründet, ist Siemon ein führender Anbieter von hochwertigen und hochleistungsfähigen Netzwerk-Verkabelungslösungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Connecticut, USA, ist in Amerika, EMEA und Asia Pacific mit globalen Niederlassungen und Vertriebspartnern vertreten. Siemon bietet umfassende Komplettlösungen für strukturierte Verkabelungssysteme in den Bereichen Kupfer (Geschirmt und Ungeschirmt) sowie Glasfaser an. Über 400 aktive Patente im Bereich der strukturierten Verkabelung sowie die aktive Beteiligung an der Entwicklung von Industriestandards sind das Ergebnis umfangreicher Investitionen in R&D (Research und Development). Diese unterstreichen das langfristige Engagement des Unternehmens gegenüber seinen Kunden und der Industrie.

Weitere Informationen unter: http://www.siemon.com/de/.

Bildmaterialien und weitere Pressemitteilungen von Siemon können Sie auch unter folgendem Link downloaden: www.hbi.de/clients/Siemon_Company/Siemon_Company.php


Web: http://www.hbi.de/clients/Siemon_Company/Siemon_Company.php


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Yael Weiner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 536 Wörter, 4722 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Siemon lesen:

Siemon | 08.03.2010

Für Rechenzentrumsumgebungen mit hoher Packungsdichte bringt Siemon neuen VersaPOD-Schrank auf dem Markt

Troisdorf, 8. März 2010 - Siemon, Experte für die Netzwerk-Infrastruktur, hat mit dem VersaPOD VP2 eine Schrankversion mit größerer Tiefe entwickelt. Dieser insbesondere für die extrem hohen Ansprüche von Rechenzentren geeignete Verteilerschran...
Siemon | 18.02.2010

3.000 Euro Prämie von Fluke Networks

Kassel, 18. Februar 2010: Fluke Networks, führender Anbieter von Testgeräten für Verkabelungssysteme, startet gemeinsam mit dem Experten für Netzwerkinfrastruktur Siemon die Kampagne "Die beste Lösung". Mit diesem Angebot können sich alle Netzw...
Siemon | 17.12.2009

Neu: Zero-U Patchen an der Schrankaußenseite bei Siemons VersaPOD Schranksystem

Troisdorf, 17. Dezember 2009. Siemon hat jetzt eine neue, zusätzliche Zero-U Patchmöglichkeit am Ende der Schrankreihe für sein VersaPOD Schranksystem geschaffen und weitere Optionen zum Kabelmanagement ergänzt. Dieses besonders für Rechenzentre...