info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medienbüro Sohn |

Deutsche Umwelthilfe begrüßt 'salomonische' Entscheidung der EU-Kommission zum Dosenpfand

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mittelstand fordert von Handelskonzernen den Aufbau eines einheitlichen Rücknahmesystems


Berlin - "Die heutige Entscheidung der EU-Kommission, der Bundesregierung drei Monate Zeit für die Einschränkung der Insellösungen zu geben, ist eine salomonische Lösung", so Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe e. V. (DUH). Nach der Entscheidung des Bundesrates am vergangenen Freitag zur Vereinfachung des Pflichtpfandes bestätigt die heutige Entscheidung der EU-Kommission die Richtigkeit der Novelle. Für die angemahnte Nachbesserung bei den sogenannten "Insellösungen" zeichnet sich zudem nach Informationen der Deutschen Umwelthilfe eine Kompromissformel ab. "Mit der Entscheidung des Bundesrates am 15.10. und der EU-Kommission von heute besteht Planungssicherheit für alle Beteiligte", so Resch.

Die EU-Klage sei auch nach Auffassung des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) eine gute Grundlage, gegen den Boykott von Großkonzernen des Handels beim Aufbau eines einheitlichen Rücknahmesystems für Einweggetränkeverpackungen vorzugehen. "Die Bundesregierung hat jetzt drei Monate Zeit, die sogenannten Insellösungen bei der Einweg-Rücknahme zu verbieten und den Handel zu verpflichten, ein verbraucherfreundliches einheitliches Rücknahme- und Clearingsystem zu schaffen", so BVMW-Präsident Mario Ohoven. Es könne nicht sein, dass der Dosenpfand-Boykott von Großkonzernen des Handels auf dem Rücken der Verbraucher und der mittelständischen Konsumgüterindustrie weiter ausgetragen werde. "Die EU-Kommission geht deshalb maßvoll vor und hat erkannt, dass nicht das Dosenpfand im Ganzen gegen EU-Recht verstößt, sondern die unlautere Vorgehensweise des Handels bei der Umsetzung gesetzlicher Vorschriften", sagt Ohoven.


Web: http://www.bvmwonline.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gunnar Sohn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 115 Wörter, 952 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medienbüro Sohn lesen:

Medienbüro Sohn | 25.02.2008

Novelle der Verpackungsverordnung

Berlin - Der Deutsche Bundestag hat den Weg für die fünfte Novelle der Verpackungsverordnung freigemacht. Allerdings sieht die Firma BellandVision keinen Grund, die im Markt dominierenden dualen Systeme vor dem Wettbewerb mit Selbstentsorgern zu sc...
Medienbüro Sohn | 15.01.2008

Mobilfunk meets Modemarkt: New Yorker startet Handyangebot

Düsseldorf/Braunschweig - Fragt man den Mobilfunktrends 2008, dann kommen ganz unterschiedliche Ansichten. Sprachsteuerung und das mobile Internet werden eine gewaltige Rolle spielen, meinen die einen. Andere erwarten zur Fußball-Europameisterschaf...
Medienbüro Sohn | 14.01.2008

Die Stimme erobert den PC

Las Vegas/Berlin - Bill Gates hat auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) http://www.cesweb.org in Las Vegas ein neues digitales Jahrzehnt beschworen. Damit bringt er seine Zuversicht auf den Punkt, dass die Digitalisierung des Alltag...