info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
eQ-3 AG |

eQ-3 präsentiert neue Generation von Funk-Heizkörperthermostaten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


MAX! – flexible Heizungssteuerung per Smartphone und Internet


Leer, 16. März 2011 – Die eQ-3 AG, Marktführer für elektronische Heizkörperthermostate (www.eQ-3.de), stellt mit dem System MAX! eine Komplettlösung rund um die Heizungssteuerung vor. Die neue „All-in-one“-Lösung in puncto Energieeinsatz umfasst Funk-Heizkörper- und Wandthermostate, Funk-Fensterkontakte sowie den neuen Eco-Taster. Über das MAX! Portal bedient der Kunde die Energiesparkomponenten bequem via Internet mit dem Web-Browser oder mittels Smartphone-Apps.

Funktionen wie die Raumtemperatur mit einer Smartphone-App von unterwegs aus zu steuern, Zeitprogramme einfach per Mausklick einzustellen oder das Haus beim Verlassen mit einem einzigen Tastendruck in den Energiesparmodus zu versetzen – das MAX! System von eQ-3 bringt die Heizungsregelung in das Internetzeitalter. MAX! bietet dem Anwender ein aufeinander abgestimmtes System aus verschiedenen Komponenten, die ein effizientes Energiemanagement ermöglichen. Ein wichtiger Bestandteil von MAX! sind die elektronischen Funk-Heizkörper- und Wandthermostate, die sich schnell und einfach anbringen lassen. Über zeitgesteuerte Profile kann der Anwender die Heizleistung nach individuellen Bedürfnissen einrichten. So wird nachts oder in Abwesenheit daheim nicht unnötig geheizt und wertvolle Energie nutzlos verschwendet.

Fensterkontakte verhindern Wärmeverlust
Zusätzliche Einsparung bieten die MAX! Fensterkontakte. Sie werden am Fensterrahmen angebracht und melden das Öffnen des Fensters an den Thermostat, wodurch die Heizkörper sofort herunterregeln. Wird das Fenster geschlossen, nimmt der Thermostat sein Heizprogramm umgehend wieder auf.

Mit einem Tastendruck auf Sparen eingestellt
Neu ist der MAX! Eco-Taster, über den der Nutzer alle Heizkörper in den Modus „Sparen“ schaltet. So kann der Bewohner, beispielsweise beim Verlassen des Gebäudes, sämtliche Heizkomponenten gleichzeitig herunterregeln.

Von überall online auf MAX! zugreifen
Das MAX! Portal ermöglicht dem Anwender die Online-Steuerung der Energiesparkomponenten. So kann er ortsunabhängig von jedem Rechner mit Internetanschluss oder mobil vom Smartphone einzelne Thermostate steuern. Die Kommunikation zwischen MAX! Portal und MAX! Cube LAN Gateway erfolgt dabei verschlüsselt.

Versorgungsunternehmen: individuelles Branding möglich
Aus Sicht der Endkunden bieten die heutigen Portale der Versorgungswirtschaft den Kunden meist zu wenig Vorteile, um häufig besucht zu werden. Zwar lassen sich damit Prozesskosten gut optimieren, aber der Kundenbindungseffekt ist eher gering. Die neue MAX! Lösung berücksichtigt diese Faktoren und bietet Internet- sowie Smartphone-Steuerung der Heizung, wodurch häufige Kundenkontakte generiert werden.

Die einzelnen Komponenten der MAX! Serie sowie die aktuellen Trends zum Thema energiesparendes Heizen präsentiert eQ-3 zeitgleich zur ISH Messe am 16. und 17. März 2011 in der eQ-3-VIP-Lounge im Marriott Hotel, Hamburger Allee 2, in Frankfurt/Main, direkt gegenüber der Messe Frankfurt. Von 9 bis 17 Uhr können sich die exklusiv geladenen Gäste bei den Experten über die Lösungen informieren. Ab 17 Uhr findet an beiden Tagen eine Happy Hour mit Snacks und Getränken für eQ-3-Partner statt.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter elv@sprengel-pr.com angefordert werden

Kurzporträt:
Die ELV/eQ-3-Gruppe mit weltweit über 1.000 Mitarbeitern zählt seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern in den Bereichen Hausautomation und Consumer Electronic in Europa. Seit ihrer Gründung im Jahr 1978 hat sich ELV als richtungweisendes Elektronikversandhaus auf dem deutschen Markt etabliert und bietet mehr als 10.000 Produkte online sowie per Katalog mit einer Auflage von über 500.000 Exemplaren an. Mit mehr als 200 Produkttypen verfügt die eQ-3 als Hersteller von Home Control- und Energiemanagement-System-Lösungen über das industrieweit breiteste Angebotsportfolio. Die Marke „HomeMatic“ umfasst dabei Lösungen von Heizungsthermostaten, Lichtsteuerung und Sicherheitstechnik über Türschlossantriebe, Fenster-Aktoren, Fernbedienungen, Gateways sowie Hauszentralen bis hin zu Softwareprodukten von Partnern. Die Produktentwicklung erfolgt ausschließlich in der Zentrale in Leer. Produziert wird im eigenen Werk in Südchina, das gemäß der Qualitätsnorm ISO 9001:2000 sowie der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001 zertifiziert ist. Die Produktion wird zudem regelmäßigen Werksinspektions-Audits für Zertifizierungen von VDE, VdS, TÜV Rheinland LGA sowie UL unterzogen. Weitere Informationen: www.elv.de – www.eQ-3.de.

Pressekontakt:
Bernd Grohmann
eQ-3 AG
Bereichsleiter Marketing
& Business Development
+49 (491) 6008 - 661
bernd.grohmann@eQ-3.de

Maiburger Straße 29
D-26789 Leer

PR-Agentur:
Olaf Heckmann
Sprengel & Partner GmbH
Senior Vice President
+49 (2661) 91260 - 0
elv@sprengel-pr.com

Nisterstraße 3
D-56472 Nisterau


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Svenja Schäfer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 545 Wörter, 4482 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: eQ-3 AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von eQ-3 AG lesen:

eQ-3 AG | 01.08.2014

HomeMatic-Zentrale CCU2 jetzt nur noch 99,95 Euro

Leer, 01.08.2014 - Die eQ-3 AG, führender deutscher Hersteller von Home Control- und Energiemanagement-System-Lösungen, bietet seine HomeMatic-Steuerzentrale CCU2 nun mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 99,95 Euro (zuvor 149,95 Euro) an. ...
eQ-3 AG | 01.07.2014

eQ-3 stellt neue Smart Home-Innovation vor

Leer, 01.07.2014 - Mit dem neuen optischen HomeMatic Funk-Tür-/Fensterkontakt stellt die eQ-3 AG eine weitere innovative Neuentwicklung vor, die den Smart Home-Markt revolutionieren soll. Als weltweit erster Sensor seiner Art verwendet der Funk-Tür...
eQ-3 AG | 16.04.2014

HomeMatic Funk LAN Gateway: Problemlos vom Keller bis unters Dach funken

Leer, 16.04.2014 - In einem individuell zusammengestellten Smart Home spielt die Reichweite der Funkzentrale eine grundlegende Rolle. Gerade in größeren Einfamilienhäusern muss das Funksignal in der Regel mehrere Etagen überbrücken, um alle Syst...