info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
McAfee, Inc. |

McAfee kündigt neue Produktreihe WebShield und SpamKiller 3000 an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Erweiterung des Lösungsportfolios für Risiko-Management und -Reduzierung durch integriertes Secure Content Management


München, 21. Oktober 2004 – McAfee macht unerwünschten Netzwerkverkehr bereits an der Peripherie den Garaus. Die Geräte der Serie McAfee® WebShield® / SpamKiller 3000 bilden eine neue Produktreihe aus Secure-Content-Management-Lösungen, die eine umfassende Erkennung und Abwehr von kritischem Datenverkehr bei hoher Performance gewährleisten. Die Geräte ersetzen die Produkte McAfee e250, e500 und e1000 und unterstützen Unternehmen jeder Größenordnung bei der Absicherung sowohl des eingehenden als auch des ausgehenden Netzwerkverkehrs. Die Produkte der neuen Serie wurden in der Leistungsfähigkeit um bis zu 100 Prozent gesteigert, sie verfügen über hervorragenden Service und Support und basieren auf einer verbesserten technischen Plattform.

Die McAfee WebShield-/SpamKiller-Geräte verfügen über eine flexible integrierte Technologie, um Ressourcen zu optimieren, die Produktivität zu steigern und eine Kompromittierung der Sicherheitsrichtlinien im Unternehmen zu vermeiden. Die neue Reihe mit den Geräten 3100, 3200 und 3300 vereint Antivirus-Technologie, Content-Untersuchung sowie Phishing- und Spam-Schutz auf hohem Niveau in einem Internet-Gateway.

Die McAfee WebShield- und SpamKiller-Geräte sind nach der Einrichtung quasi wartungsfrei, leicht zu nutzen und zu verwalten. Sie verfügen über volle Policy-Unterstützung, was IT-Administratoren erlaubt, logische Gruppen zu bilden und jeweils unterschiedliche Regeln für Viren-, Phishing- und Spam-Abwehr sowie Content-Filterung zu bilden. Weiter verfügen die Geräte über einen „Dashboard and Configuration Wizard“, mit dem Status- und Konfigurationsdaten in leicht ablesbarer Form auf einem einzigen Display angezeigt werden können. Eine Log-Funktion für SMTP-Sessions unterstützt die Administratoren bei Debugging, Fehlersuche und Spuren-
sicherung. Zudem werden die Geräte von Dell, einem marktführenden Hardware-Hersteller, nach den strengen Vorgaben für McAfee gebaut.

Diese Lösungen lassen sich in den McAfee® ePolicy Orchestrator® (ePO™) integrieren, mit dem IT-Administratoren grafische Auswertungen über die Aktivität am Gateway, sowie ausführliche Berichte über ausgelöste Maßnahmen zur Inhaltsfilterung und als Spam erkannte Nachrichten erhalten. Zusätzlich sind vollständige Analysen und Berichte über Virentrends verfügbar, so dass der Administrator über Verbreitungen immer bestens informiert ist.

Verfügbarkeit
Die Geräte der Produktreihe McAfee WebShield / SpamKiller 3000 sind von McAfee, Inc. und seinen Channel-Partnern ab 29. Oktober weltweit verfügbar.

Zum Secure Content Management Portfolio von McAfee gehören auch McAfee® Managed Mail Protection, McAfee® WebShield®, McAfee® GroupShield®, McAfee® SecurityShield™, McAfee® SpamKiller und McAfee® PortalShield™. Diese von McAfee oder dem Anwender aktualisierten und verwalteten Lösungen werden am Internet-Gateway, Application- oder E-Mail-Server installiert und bieten gestaffelte Schutzfunktionen für viele marktführende Anwendungen sowie Hard- und Software-Lösungen.


Diese Presseinformation sowie druckfähiges Bildmaterial finden Sie auch online unter: www.harvard.de.


Über McAfee
Mit Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien (USA), bietet McAfee®, Inc. Best-of-breed-Sicherheitslösungen, die Netzwerke von Störungen freihalten und Computersysteme vor der nächsten Generation getarnter Attacken und Bedrohungen schützen. Zu den Kunden von McAfee zählen Großunternehmen, Behörden, kleine und mittelständische Unternehmen und Privatanwender. Weitere Informationen erhalten Sie über http://www.mcafee.com/.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

McAfee GmbH
Isabell Unseld
Ohmstraße 1
85716 Unterschleißheim
Tel: 089 / 3707 0
Fax: 089 / 3707 1199
E-Mail: isabell_unseld@mcafee.com

Harvard PR:
Jürgen Rast
Tom Henkel
Westendstraße 193-195
80686 München
Tel.: 089/53 29 57 - 0
Fax: 089/53 29 57 - 888
E-Mail:
jrast@harvard.de
tom.henkel@harvard.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Selma Kasimay, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 363 Wörter, 3266 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von McAfee, Inc. lesen:

McAfee, Inc. | 25.09.2006

Sicherheits-Labyrinth: Unübersichtliche IT-Sicherheitslage bedrückt europäische Unternehmen

Die Studie wurde von Ipsos MORI Research im Auftrag von McAfee durchgeführt, um Licht in die zunehmend komplexen Sicherheits-arrangements vieler europäischer Unternehmen zu bringen. Insgesamt 600 Unternehmen in sechs europäischen Ländern (Deutsch...
McAfee, Inc. | 15.05.2006

Richtungsweisende Studie von McAfee belegt: Verwendung von Suchmaschinen birgt Risiken für Internet-Benutzer

Die wichtigsten Erkenntnisse der Studie auf einen Blick: •Alle gängigen Suchmaschinen listeten risikobehaftete Sites in ihren Ergebnissen bei der Suche nach häufig verwendeten Stichwörtern auf. •Wurde nach ganz bestimmten populären Stichwör...
McAfee, Inc. | 04.05.2006

McAfee präsentiert neues Service-Portal für Unternehmenskunden

Das McAfee ServicePortal bietet verschiedene Möglichkeiten zur Beantwortung von Supportfragen der Unternehmenskunden. Die erste heißt „Self Healing“ und nutzt den McAfee Virtual Technician (MVT) zur Lösung von allgemeinen Problemen. MVT ist ein ...