info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Handwerkskammer Cottbus |

Beratung: Elektronische Vergabe von Aufträgen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Workshop zu internetbasierter Vergabe öffentlicher Aufträge


Seit dem 1. Januar 2010 werden öffentliche Aufträge des Bundes nur noch online ausgeschrieben. Schrittweise sollen nun auch die Angebote nur noch via Internet abgegeben werden. Elektronische Angebote sparen im Vergleich zu der papiergebundenen Version nicht nur Zeit sondern auch Geld. Dennoch haben viele kleine und mittlere Unternehmen den Vorteil der elektronischen Vergabe noch nicht erkannt, ihnen entgehen so mögliche lukrative Aufträge. Aus diesem Grund veranstaltet die Handwerkskammer Cottbus (HWK) einen Workshop zum Thema "e-Vergabe bei öffentlichen Aufträgen".

Termin:
24. März, 17 bis 19 Uhr
Meistersaal, Handwerkskammer Cottbus
Altmarkt 17, 03046 Cottbus

"Durch den empfohlenen Stufenplan des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie gewinnt die e-Vergabe immer mehr an Bedeutung im öffentlichen Auftragswesen. So werden bei öffentlichen Ausschreibungen nach und nach nur noch elektronische Angebote angenommen. Umso wichtiger ist es, dass die HWK im Rahmen der e-Vergabe Aufklärungsarbeit leistet und die Betriebe mit den Gegebenheiten und Vorteilen dieser elektronischen Auftragsvergabe vertraut macht", erklärt Axel Bernhardt, Technischer Berater der HWK, das Ziel des Workshops.

Den Teilnehmern werden in der Veranstaltung nicht nur die
Funktionsweise und die Vorteile der e-Vergabe erläutert, sondern auch die dafür notwendigen technischen Voraussetzungen. Die elektronische Angebotserstellung und die dafür notwendige Kalkulation sowie das Ausfüllen der Formblätter wird an Beispielen erklärt.

Außerdem steht Axel Bernhardt für individuelle Fragen und Hilfestellungen der Teilnehmer zur Verfügung.

Hintergrund:

Das Bundeswirtschaftsministerium hat in Zusammenarbeit mit
dem Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern und
weiteren Wirtschaftsver-
bänden einen Plan erstellt, der die
branchenweise Umstellung auf ausschließlich elektronische
Angebote bis 2010 regelt. Mit der Einführung des Stufenplans
wurden die Ziele der EU-Kommission umgesetzt, die in der
i2010-Initiative alle EU-Staaten auffordert, die gesamte
Auftragsvergabe bis 2010 elektronisch abzuwickeln.


Handwerkskammer Cottbus
Altmarkt 17
03046 Cottbus


Ansprechpartner:

Axel Bernhardt
Technischer Berater / Umweltberater

Telefon 0355 7835-157
Telefax 0355 7835-284

bernhardt@hwk-cottbus.de
www.hwk-cottbus.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Carina Brümmer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 187 Wörter, 1805 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Handwerkskammer Cottbus


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Handwerkskammer Cottbus lesen:

Handwerkskammer Cottbus | 23.08.2011

Jugendaustausch: "Hjertelig Velkommen" in Norwegen

Angehende Mechatroniker, KFz-Mechatroniker und Elektrotechniker erhalten Einblicke in norwegische Werkstätten, die sie fachlich, aber auch menschlich weiterbringen. Das weiß auch René Grund, Mobilitätsberater der HWK: "Durch den Erfahrungsausta...
Handwerkskammer Cottbus | 05.08.2011

Tipps zur Lehrstellensuche bei der Beratungsoffensive

Ob Cottbus, Guben oder Spremberg - Die Beratungsoffensive wurde vor drei Jahren von der HWK ins Leben gerufen, um Jugendliche vor Ort beraten zu können. "Vor dem Hintergrund sinkender Schulabgängerzahlen müssen wir verstärkt in alle Landkreise ge...
Handwerkskammer Cottbus | 15.07.2011

Premiere: Kammer initiiert Sommerakademie

"Der Fokus liegt auf Fragen rund um die Betriebstätigkeit im Ausland. Generell ist der Zuspruch für dieses Thema sehr groß, denn im Zusammenhang mit Aufträgen im Ausland kommen häufig Fragen bei den Betrieben auf", erklärt Olaf Linder, Untern...