info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Softlab GmbH |

Softlab gewinnt Voice Award

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Sprachentwickler für vollautomatisierten Telefondienst gekürt


München, 25. Oktober 2004 - Ein Expertenteam von Softlab hat auf dem Voice Day 2004 in München den Voice Award für seine herausragende Sprachanwendung erhalten. Insgesamt nahmen neun Firmenteams an dem Live-Wettbewerb teil.

München, 25. Oktober 2004 - Ein Expertenteam von Softlab hat auf dem Voice Day 2004 in München den Voice Award für seine herausragende Sprachanwendung erhalten. Insgesamt nahmen neun Firmenteams an dem Live-Wettbewerb teil. Die Herausforderung bestand darin, innerhalb von vier Tagen ein Sprachportal für die KfZ-Zulassungsstelle München zu entwickeln. Einfache Spracheingaben sollten Terminvereinbarungen für die Zulassung, Ab- und Ummeldung sowie die Vergabe von Wunschkennzeichen ermöglichen. Die Jury bildeten die rund 360 Teilnehmer des Fachkongresses. Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft von Professor Wolfgang Wahlster, Leiter des Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Saarbrücken.

Am 19. Oktober präsentierten letztendlich sieben Unternehmen ihre Sprachapplikationen. Die Kongressteilnehmer wählten sich anschließend mit ihren Mobiltelefonen in die Demoversionen ein und überzeugten sich selbst von den Funktionalitäten und der Sprachqualität.

Softlab verfolgt bei der Entwicklung von Sprachapplikationen einen unkonventionellen Ansatz auf der Basis der VoiceObjects Factory. Jürgen Veith, Leiter des Softlab Entwicklerteams in Köln, erklärt: "Wir haben die Sprachapplikation mit den Produkten der Softlab Partner VoiceObjects, Genesys Laboratories und T-Com entwickelt. Bei uns hangelt sich der Anwender nicht durch ein klassisches Menü, sondern er führt einen Dialog mit dem natürlich-sprachlichen System. Voice User Interfaces sind keine reine Sache der Technik, sondern benötigen einen Regisseur, einen Drehbuchschreiber und einen professionellen Sprecher. So wird der Dialog zu einem Event, der auch Spaß macht und beim Anrufer ein positives Gefühl hinterlässt."

Softlab hat sich für den Einsatz der VoiceObjects Factory entschieden, da hiermit der Einsatz vorgefertigter qualitätsgesicherter Objekte möglich ist. Das erlaubt besonders kurze Entwicklungszeiten. "Ich sehe derzeit kein vergleichbares Produkt, das unseren Ansprüchen hinsichtlich der Flexibilität und damit auch der Minimierung der Betriebskosten genügt", urteilt Veith. "Sprachanwendungen sind extrem dynamisch und unterliegen in ihrem Lebenszyklus ständigen Veränderungen. Diese müssen schnell, sicher und kostengünstig durchgeführt werden können."

Für die Dialoge nahm das Team innerhalb von nur zwei Stunden 500 Prompts im Tonstudio auf. Anschließend wurden die Prompts geschnitten und in den Telefondienst integriert. Neben Jürgen Veith waren die beiden Sprachentwickler Thomas Lang und Thomas Schwenke mit im Boot.

Die Demoversion für die KFZ-Zulassungsstelle München ist über die Einwahlnummer (0800) 33 00 33 14 erreichbar.

Ca. 2700 Zeichen
Dieser Text steht im Internet unter www.softlab.de

Softlab
Von der IT fordern Unternehmen einen klaren, messbaren Beitrag zur Wertschöpfung. Softlab hat deshalb die vollständige Prozesskette – vom Lieferanten des Lieferanten bis zum Kunden des Kunden – im Blickfeld. Das Leistungsspektrum deckt die klassischen IT-Dienstleistungen Beratung – Implementierung – Betrieb ab. Softlab ist spezialisiert auf Customer Relationship Management (CRM), Supply Chain Management (SCM), Business Intelligence (BI), Enterprise Application Integration (EAI) und IT-Services. Der Branchenfokus liegt auf Banken, Versicherungen, Industrie und Telekommunikation. Seit über zehn Jahren ist Softlab ein Unternehmen der BMW Group. Zur neu formierten Softlab Gruppe gehören drei eigenständige Unternehmen: Softlab GmH, das Projekthaus mit langjähriger Erfahrung, Nexolab GmbH, die Consutling Company mit Automotive Kompetenz, und Axentiv AG, das SAP-Beratungsunternehmen, das Softlab im Sommer 2004 übernommen hat. Die rund 1200 Mitarbeiter der Softlab Gruppe erwirtschafteten 2003 einen Umsatz von 160 Millionen Euro.

Web: http://www.softlab.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tina Lang-Stuart, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 488 Wörter, 3842 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Softlab GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Softlab GmbH lesen:

Softlab GmbH | 28.04.2005

Softlab setzt Wachstumsstrategie fort

München/Wien, 28. April 2005 -Softlab Austria übernimmt mit Wirkung zum 27. April 2005 und vorbehaltlich der Zustimmung des österreichischen Bundeskartellamts hundert Prozent der Anteile der Anite GmbH Austria, Wien. Die österreichische Tochter v...
Softlab GmbH | 21.03.2005

e_procure2005: Erfolg mit Lieferantenkooperationen

München, 21. März 2005 - Softlab präsentiert Lösungen für den kompletten Lieferanten-Management-Zyklus: von der Lieferantenauswahl über den Beschaffungsprozess inklusive der elektronischen Ausschreibung bis hin zur Lieferantenbewertung und -ent...
Softlab GmbH | 22.02.2005

Softlab Gruppe auf der Überholspur

München, 22. Februar 2005 - Die Softlab Gruppe ist 2004 deutlich schneller gewachsen als der Markt für Project Services. Während die Softlab Gruppe mit den Unternehmen Softlab, Nexolab und Axentiv ein Umsatzwachstum von 3,1 Prozent verzeichnete, l...