info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ascential Software |

Ascential Software baut Partnerschaft mit IBM weiter aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mehr Mainframe-Unterstützung durch Reseller-Vertrieb von IBM DB2 Information Integrator Software


München, 25. Oktober 2004 – Ascential Software hat mit der IBM Software Group eine Reseller-Vereinbarung getroffen, um die Unterstützung der Mainframe-Konnektivität der Ascential Software Produkte weiter auszubauen. Der Spezialist für unternehmensweite Datenintegrationslösungen wird IBM DB2 Information Integrator Software für z/OS zusammen mit der Ascential Enterprise Integration Suite vertreiben. Auf diese Weise erhalten Kunden besondere Mainframe-Konnektivität. Auf Grund der neuen Konnektivität mit IBM DB2, IMS, VSAM, sequentiellen Flatfiles, CA IDMS, CA-Datacom und Software AG ADABAS, hat Ascential Software entscheidende Vorteile gegenüber IBM-Mainframe-Adapter von nicht-IBM-Quellen. Dazu gehören:

* Recovery-Funktionalität für noch besseren Datenzugriff, -zuverlässigkeit und gleichzeitig niedrigere Anwendungskosten

* Mainframe-Sammelabfragen, um Informationen aus vielfältigen heterogenen Datenquellen zusammenzufassen

* Einsatzfähigkeit innerhalb der bestehenden Infrastruktur, um Kundeninvestitionen in IBM WebSphere MQ zu schützen

Darüber hinaus rundet das neue Angebot die starken Mainframe-Funktionalitäten von Ascential ab und bedeutet weitere Vertriebschancen zusammen mit der IBM Software Group.

Optimale Flexibilität

„Diese Vereinbarung ermöglicht es Kunden von Ascential Software, sowohl DB2 Information Integrator Classic Federation als auch die Ascential Enterprise Integration Suite zu nutzen, um unabhängig von der Datenquelle, deren Latenz oder dem Datenvolumen rechtzeitig auf genaue und zuverlässi­ge Daten zuzugreifen,“ sagt Nelson Mattos, Director Information Integration bei der IBM Software Group. „Durch den Einsatz von IBM DB2 Information Integrator mit der Ascential Enterprise Integration Suite wird der Zugriff auf Mainframedaten vereinfacht und ihr Wert gleichzeitig gesteigert.“

„Ascential Software bietet seit Jahren umfangreiche komplementäre Lösungen für die Mainframe-Anbindung. Durch den Ausbau unserer strategischen Part­nerschaft mit IBM können wir unseren gemeinsamen Kunden jetzt noch hoch­wertigere Tools anbieten,“ meint Mark Register, Chief Marketing Officer und Vice President Marketing, Industry Solutions und Global Alliances, Ascential Software. „Diese Allianz baut auf eine Erfolgsgeschichte auf und liefert beiden Unternehmen zahlreiche Wettbewerbsvorteile.“

„Umfangreiche Back-End-Anbindung ist eine Notwendigkeit für Enterprise Data Integration Lösungen,“ kommentiert Philip Russom, Forrester Research Information Design Research Group Principal Analyst. „Sollen immer mehr Unternehmensbereiche integriert werden, wächst auch die Zahl der Daten­quellen und Zielsysteme. Eine Datenintegrations-Lösung auf Unternehmens­ebene sollte auf alle handelsüblichen relationalen und Legacy Datenbanken zugreifen können – auch auf Mainframe-basierte. Das Reseller Agreement von Ascential Software und IBM unterstützt diese Architektur.“

Höchste Performance und Zuverlässigkeit

Die Ascential Enterprise Integration Suite ist eine ausgereifte Datenintegra­tions-Lösung, die Daten aus nahezu jedem System und jeder Applikation profiliert, bereinigt und transformiert – unabhängig vom Volumen oder der Latenz. Damit können Unternehmen ihre operationalen Aktivitäten optimieren, den Kundensupport verbessern, Geschäftstransaktionen beschleunigen sowie taktische und strategische Entscheidungen jeweils auf der Basis der besten verfügbaren Informationen treffen. Die Suite liefert dank Parallel Processing unbegrenzte Skalierbarkeit, sie verfügt über komplettes Metadaten-Manage­ment, verknüpft so gut wie sämtliche Quellsysteme und integriert sie nahtlos innerhalb der service-orientierten Architektur eines Unternehmens.

Das Unternehmen
Ascential Software Corporation (NASDAQ: ASCL) ist ein führender Anbieter von Enterprise Data Integration-Lösungen. Kunden nutzen die Ascential Enterprise Integration Suite für die effektive In­tegration und Bereit­stellung von Daten über alle transaktionalen, operationellen und analytischen Applikationen im Unternehmen hinweg. Abgedeckt werden dabei die Bereiche Datenprofiling, Quali­tätsmanagement und Bereinigung von Daten, End-to-End Metadaten-Management sowie das Extra­hieren, Transformieren und Laden von Daten. Dank ihrer linearen Parallel-Processing-Architektur bietet sie höchste Performance im gesamten Integrationszyklus. Die Lösung von Ascential Software senkt Kosten (Total Cost of Ownership) und verbessert gleichzeitig den Return on Investment bestehender Applikationen.
Ascential Software hat seinen Hauptsitz in Westboro, Massachusetts, ist weltweit mit Niederlassun­gen vertreten und unterstützt mehr als 3.000 Kunden in Branchen wie Finanzdienstleistung, Tele­kommunikation, Ver­sicherung, Energieversorgung, Gesundheitswesen, Industrie, Handel und Medien. Dazu zählen in Zentraleuropa Unter­nehmen wie Aspecta, Deutsche Bahn, die Bremer Stahlwerke, Credit Suisse, DHL, Gerling, HUK Coburg, Lufthansa Technik + Logistik, Münchener Rück, Reemtsma/Imperial Tabacco oder die Deutsche Telekom. Beim Vertrieb setzt das Unternehmen hauptsächlich auf strategische Partner­schaften. So bestehen internationale Reseller-Vereinbarungen mit IBM, SAP und PeopleSoft. Der deutsche Hauptsitz von Ascential befindet sich in München.

Weitere Informationen zum Unternehmen und den Produkten finden Sie unter www.ascential.de oder www.ascential.com.
Deutsche Pressemitteilungen sind zudem abrufbar unter www.commcreativ.de.

Kontakt

Ascential Software
Annette Weichbrodt
Landsberger Str. 302
80687 München
Tel.: +49 / 89 / 207 07 - 0
Fax: +49 / 89 / 207 07 - 311
annette.weichbrodt@ascential.com

COMMcreativ
Public Communications oHG
Schießstättstr. 30
80339 München
Tel.: +49 / 89 / 51 99 67-0
Fax: +49 / 89 / 51 99 67-19
info@commcreativ.de




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Annette Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 656 Wörter, 5892 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ascential Software lesen:

Ascential Software | 29.03.2005

Ascential Software sorgt bei CNP Assurances für kompletten Überblick

München, 29. März 2005 – Die renommierte französische Versicherung CNP Assurances vertraut ab sofort auf Ascential DataStage, eine Kernkomponente der Ascential Enterprise Integration Suite von Ascential Software. Auf diese Weise reduziert das Unt...
Ascential Software | 14.03.2005

IBM kauft Ascential Software

IBM und Ascential Software haben vereinbart, dass IBM den Eigenkapitalanteil des Spezialisten für unternehmensweite Datenintegrationslösungen für rund 1,1 Milliarden US-Dollar oder 18,50 US-Dollar pro Aktie aufkaufen wird. Die Akquisition bedarf n...
Ascential Software | 04.02.2005

Ascential Software auch 2004 mit kräftigem Plus

Ascential Software wächst trotz allgemein schwieriger wirtschaftlicher Lage: Der Spezialist für unternehmensweite Da­tenintegrationslösungen hat sowohl das vierte Quartal als auch das gesamte Geschäftsjahr 2004 mit deutlichem Umsatzplus abgeschl...