info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell und Novell unterzeichnen weltweites Vertriebs- und Supportabkommen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Langen, 27. Oktober 2004 - Dell und Novell haben eine weltweite Vertriebs- und Supportkooperation vereinbart. Demnach liefert Dell seine PowerEdge-Server jetzt auch mit Suse Linux Enterprise Server 9 aus und unterstützt Anwender mit umfangreichen Support-Leistungen von A bis Z.

Im Rahmen des Abkommens können Unternehmen nun Dells PowerEdge-Server mit Suse Linux Enterprise Server 9 erwerben. Damit steht ihnen eine robuste, skalierbare Enterprise-Lösung zur Verfügung, mit der sich teure, proprietäre Unix-Systeme kostengünstig ersetzen lassen.

Suse Linux Enterprise Server 9 ist die erste Linux-Lösung, die die hohe Leistung, Skalierbarkeit und Sicherheit des neuen Linux 2.6-Kernels nutzt. Damit eignet sich die Plattform ideal für Webfarmen, IT-Infrastrukturen und als Applikations-Server.

Dell ist Ansprechpartner für alle Service-Anfragen: Mit den Dell Services unterstützt der Direktanbieter die Anwender von Suse Linux Enterprise Server 9 während der gesamten Lebensdauer von Dell- und Linux-Lösungen, etwa durch Planung, Design, Implementierung, Training, Support und Entsorgung.

„Dells Entscheidung, eng mit Novell in Sachen Linux zusammenzuarbeiten, ist eine gute Nachricht für unsere Kunden in der ganzen Welt", erklärt David Patrick, Vice President Linux Open Source and Platform Services bei Novell. „So können wir unseren Kunden erstklassige Linux-Lösungen auf robusten und zuverlässigen Plattformen anbieten."

„Gerade in Deutschland hat Suse Linux eine große Fangemeinde", ergänzt Dell Deutschland-Chef Mathias Schädel. „Durch das Abkommen zwischen Novell und Dell können Suse-Anwender nun sicher sein, dass sie Suse Linux-Lösungen erhalten, die optimal aufeinander abgestimmt sind und umfangreiche Services bieten. Mit Linux-Servern von Dell erhalten Anwender eine skalierbare Plattform, die ihnen hilft, die Total Cost of Ownership ihrer IT-Infrastruktur zu senken."

Dell bietet Suse Linux Enterprise Server 9 voraussichtlich ab Dezember 2004 zunächst mit den PowerEdge-Servern 1850, 2800 und 2850 an. Mit einem Ein-Prozessor-Server kostet das Betriebssystem voraussichtlich 174 Euro, mit einem Zwei-Prozessor-Server 267 Euro jeweils inklusive Mehrwertsteuer.

Die Dell Professional Services wie Konzeption, Implementierung oder Migration von Unix zu Linux werden unter anderem von Dells Servicepartner Top IT Services übernommen.

Dell-Server eignen sich ideal als Plattform für Linux. Zufriedene Kunden wie die Heise Medien Gruppe in Hannover bestätigen das: „Aufgrund früherer guter Erfahrungen mit Dell im SAP R/3-Umfeld auf der Basis von Suse Linux haben wir uns für den umfassenden Einsatz von PowerEdge-Servern entschieden", erläutert Joachim Strehlke, IT-Manager der Heise Medien Gruppe. „Hinzu kommt, dass die leistungsfähigen Dell PowerEdge-Server speziell gegenüber RISC-Rechnern, die wir bisher eingesetzt haben, eine kostengünstige Alternative darstellen."

Das Uniklinikum des Saarlands in Homburg/Saar setzt im SAP-Umfeld neun Dell-Server unter Suse Linux ein. „Wir sind mit der Leistung und Stabilität der Systeme sehr zufrieden", erklärt Dieter Geib, Leiter des Zentrums für Informations- und Kommunikationstechnik des Uniklinikums des Saarlands. „Linux-Lösungen auf Dell-Basis bieten uns eine hohe Zuverlässigkeit bei einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis."

Diese Presseinformation kann unter
www.pr-com.de abgerufen werden.

Über Dell

Dell ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Der Umsatz von Dell in den letzten vier Quartalen belief sich auf 45,4 Milliarden US-Dollar. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden.

Über Novell

Novell Inc. (NASDAQ:NOVL) ist der führende Hersteller von Informationslösungen für ein sicheres Management von Identitäten (Novell Nsure), die Entwicklung von Web-Applikationen (Novell exteNd) und Netzwerk Infrastruktur Services (Novell Nterprise) für eine Vielzahl von Plattformen. Diese Bereiche werden unterstützt durch das strategische Consulting und die professionellen Services (Novell Ngage). Als aktives Mitglied der Open Source Gemeinde mit den Marken Ximian und SUSE LINUX bietet Novell ein komplettes Portfolio von Linux Produkten und Services für Unternehmen an - vom Desktop bis zum Server. Novells One Net Vision - eine Welt ohne Grenzen für Informationen - hilft den Kunden, den Wert ihrer Informationen sicher und wirtschaftlich zu nutzen. Seit 1986 ist Novell durch die Novell GmbH in Düsseldorf auch auf dem deutschen Markt vertreten. Von diesem Standort aus werden Vertrieb und Marketing für Deutschland und Österreich koordiniert. Niederlassungen befinden sich in Berlin, Frankfurt, Hamburg, München und Wien. Weitere, ausführliche Informationen über Novell Lösungen, Produkte und Services stehen im Internet zur Verfügung unter www.novell.com oder www.novell.de

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager
Dell Germany/Austria
Tel. +49-6103-766-3271
Fax +49-6103-766-9655
Michael_Rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Eva Kia-Wernard
Senior Account Manager
Tel. +49-89-59997-802
Fax +49-89-59997-999
eva.kia@pr-com.de
www.pr-com.de

Kontakt für Leseranfragen:

Tel. +49-800-9193355
Fax +49-180-5224401



Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 651 Wörter, 5382 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...