info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EuPD Research |

Deutscher PV Markt: Bundesnetzagentur meldet PV Zubauzahlen für 2010

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Heute hat die Bundesnetzagentur die Zahlen zum Photovoltaik-Zubau im Dezember veröffentlicht. Auch wenn die Jahresendrallye ausblieb, wurden im Dezember 2010 immerhin 1.073 MWp gemeldet. Damit ist der Dezember im Jahresvergleich der zweitstärkste Monat. Der Photovoltaikzubau in 2010 erreicht damit in Deutschland insgesamt 7,25 GWp. Für die deutsche PV Industrie bedeutet das ein weiteres Rekordjahr und ein 91 prozentiges Wachstum gegenüber dem Vorjahr.

Bonn. Deutschland bleibt auch weiterhin der wichtigste PV Markt. Mit einem Zubau von 7,25 GW und insgesamt 242.893 installierten Anlagen in 2010 bleibt Deutschland der weltweit wichtigste Absatzmarkt der Industrie. „Diese Zahlen sind keine Überraschung“, kommentiert Markus A. W. Hoehner, CEO des Bonner Marktforschungs- und Beratungsunternehmens EuPD Research. „Der Zubau entspricht in großen Teilen unserer Prognose“, so Hoehner weiter. Im Juni hatten die Bonner Marktforscher die Prognose für den deutschen Markt von 5,5 auf 7,2 GW angepasst.

Zubau nach Größenklassen: Kleinanlagen stabil, Segment der Großanlagen wächst
Im Jahr 2010 machten die Anlagen zwischen 10 und 30 kWp mit einem Anteil von 26 Prozent der neu-installierten Leistung den größten Anteil aus. Besondere Dynamik war für die mittleren und großen Anlagen zwischen 100 und 500 kWp zu beobachten. Im Vergleich zum Vorjahr ist dieses Segment im Vergleich zum Vorjahr um 174 Prozent gewachsen.

Regionaler Zubau: Bayern bleibt deutschlandweit Spitzenreiter
Mit einer neu installierten Leistung von 2.379 MWp (+33 Prozent) ist Bayern auch in 2010 das Bundesland mit den größten Zubauzahlen. An zweiter und dritter Stelle folgen die Bundesländer Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.

Ausblick 2011: Deutschland wird weiterhin wachsen, wenn auch moderat.
„Die Fakten sprechen für ein weiteres Wachstum des deutschen Marktes“, so Markus Lohr, Analyst bei EuPD Research. „In den meisten Regionen ist das Wachstum im Vergleich zu den Vorjahren überproportional. Sättigungserscheinungen sind nur in wenigen Landkreisen zu erkennen“, so Lohr. Der Jahresbeginn eröffnet zwar noch verhalten, allerdings wird der Markt in den kommenden Monaten spürbar anziehen, sobald sich die Preise stabilisieren. Die Entwicklung des deutschen Marktes ist dabei sicherlich auch abhängig von den anstehenden politischen Entscheidungen in Italien, so die Einschätzung der Bonner Marktforscher. Ein zusätzlicher Effekt wird zudem von der Degression zur Jahresmitte ausgehen. Da mit Blick auf den Zubau ein Peak im Juni erwartet wird, der Juni aber nicht in die Berechnung der Halbjahresdegression einfließt, ist nicht davon auszugehen, dass die Halbjahresdegression den Markt signifikant bremst. Damit rechnet EuPD Research mit einem weiteren, wenn auch moderateren, Wachstum des deutschen Marktes in 2011.


Web: http://eupd-research.com/de/home/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, eupd research, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 327 Wörter, 2396 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: EuPD Research


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von EuPD Research lesen:

EuPD Research | 15.03.2012

Kalifornische Installateure bevorzugen indirekten Beschaffungsweg beim Einkauf von Solarmodulen

Bonn. Unter kalifornischen Installateuren dominierte in 2011 der indirekte Einkauf von Solarmodulen über einen Großhändler. Fast zwei Drittel der befragten Solarunternehmen bevorzugte diese Beschaffungsvariante. Dabei setzten mehr als 80 Prozent a...
EuPD Research | 25.07.2011

Neue Veröffentlichung zur strategischen Entscheidungsfindung im Dünnschichtmarkt

Bonn. EuPD Research, führender Dienstleister in der Analyse und Bewertung von Solarmärkten und CleanTech Anwendungen, veröffentlicht in dieser Woche das neue „PV Thin Film Guidebook 2011“. Damit widmet sich der Bonner Marktforscher bereits zum d...
EuPD Research | 06.06.2011

Joint Forces for Solar Intelligence and Networking Forum

Bonn / München. Am 9. Juni 2011 öffnet in München zum ersten Mal die exklusive Netzwerkveranstaltung der Joint Forces for Solar Initiative ihre Türen auf der Intersolar Europe. Zwischen 16 und 18 Uhr stehen in der Innovation Exchange Area (Halle ...