info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MACH AG |

Spitzenplatz für MACH® bei DOMEA-Zertifizierung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 1)


Software Web InformationManager erfüllt Anforderungen in hohem Maße - Vollständig Web-basierte Lösung - System kombiniert großen Funktionsumfang mit hoher Benutzerfreundlichkeit

Lübeck. „Goldmedaille“ für den Web InformationManager. Die „Koordinierungs- und Beratungstelle der Bundesregierung für Informationstechnik in der Bundesverwaltung“ (KBSt) hat die neue Version der Web-basierten DMS-Software von MACH gemäß dem Konzept „Papierarmes Büro“ (DOMEA®-Konzept) zertifiziert. Dabei hat das Produkt im Vergleich der zertifizierten Produkte das bislang beste Prüfergebnis erhalten. „Der Web InformationManager 1.5x erfüllt die Anforderungen der behördlichen Schriftgutverwaltung und Vorgangsbearbeitung in hohem Maße“, heißt es im Prüfbericht der KBSt. Zudem stellt das System den Anwender und die Lösung der Problemstellung in den Mittelpunkt. Dieser Nutzen für den Kunden wird auch im Prüfbericht deutlich. Im Bereich der IT-gestützten Schriftgutverwaltung liegen dem Bericht zu Folge die Stärken des Systems vor allem in den funktionalen Eigenschaften sowie in der ergonomischen und intuitiven Benutzeroberfläche.

Für Vorstandvorsitzenden Dr. Jan Müller-Ontjes ist das Prüfergebnis ein Resultat der gezielten Produktentwicklung seines Hauses: „Wir haben gezeigt, dass wir unser Know-how als Spezialanbieter für den Public Sector schnell in gute, praxistaugliche Produkte umsetzen können.“ Das DMS-System Web InformationManager wurde im vergangenen Jahr einem umfassenden Re-Design unterzogen. Das Software- und Beratungshaus hat darüber hinaus den Funktionsumfang der Software erweitert und die Benutzerfreundlichkeit in den Mittelpunkt gestellt. „Hier zahlt es sich aus, dass wir mit unseren Kunden aus dem Public Sector einen engen Austausch pflegen und zudem auf langjährige Projekt-Erfahrungen zurückgreifen können“, ergänzt Müller-Ontjes.

Die KBSt bewertet in ihrem Prüfbericht die Softwareprodukte nach verschiedenen Anwendungsgebieten in acht Hauptgruppen. Je nach Erfüllungsgrad vergibt sie pro Hauptgruppe eine von vier Bewertungsstufen (Hervorragend, in vollem Umfang, Befriedigend, im Allgemeinen). „Im Gesamtblick der Bewertungen hat der Web InformationManager die Spitzenposition übernommen“, erläutert Geert-Christoph Gabriel, verantwortlicher Produktmanager bei MACH. „Wichtiger für unsere Kunden ist aber, dass der Web InformationManager über alle Hauptgruppen das ausgeglichenste Ergebnis im Vergleich zum Wettbewerb erzielt hat. Das ist aus unserer Sicht das entscheidende Alleinstellungsmerkmal.“ Derzeit besitzen 11 Produkte das DOMEA-Zertifikat.

Der Web InformationManager deckt als integriertes Produkt für das moderne Informationsmanagement in öffentlichen Verwaltungen und Dienstleistungsunternehmen unterschiedlichste Bedürfnisse ab: Von der klassischen Archivierung über das Dokumentenmanagement und die Steuerung von Prozessen bis hin zu E-Government, E-Procurement, Knowledge-Management und Personalmanagement. „Der Web InformationManager stellt alle relevanten Informationen zu Prozessen oder Geschäftsvorfällen zentral bereit“, erläutert Gabriel einen wesentlichen Produktnutzen. Dieses biete eine ideale Basis für schnelle und qualitativ hochwertige Entscheidungen sowie ein umfassendes Informations- und Wissensmanagement. Durch ein automatisiertes Workflow-Management könnten Arbeitsabläufe optimiert und Bearbeitungszeiten deutlich verkürzt werden - etwa bei Antrags- und Genehmigungsverfahren. Die Software bietet neben der zielgerichteten Prozessunterstützung komfortable Möglichkeiten der Digitalen Archivierung.

Das Konzept „Papierarmes Büro“ stellt Anforderungen für Dokumenten-Management und elektronische Archivierung in der öffentlichen Verwaltung zusammen. Wesentliches Ziel ist die elektronische Unterstützung von Verwaltungsprozessen von der elektronischen Vorgangsbearbeitung bis zur Einführung vollständiger elektronischer Akten. Voraussetzung für das Zertifikat ist der Nachweis, dass das Produkt die in Gesetzen, Geschäftsordnungen sowie Richtlinien und Vorschriften zur Schriftgutverwaltung festgelegten Anforderungen ausreichend berücksichtigt. Das DOMEA®-Konzept wurde von der KBSt im Bundesinnenministerium entwickelt. Unternehmen können bei der KBSt die Zertifizierung als DOMEA-konformes Produkt beantragen. Der Anforderungskatalog des Konzeptes „Papierarmes Büro“ hat sich als Standard für die elektronische Vorgangsbearbeitung in Bund, Ländern und Kommunen etabliert und ist Grundlage vieler behördenspezifischer Leistungskataloge. Für Behörden liegt der Vorteil der Zertifizierung u. a. in einem vereinfachten und kostengünstigeren Beschaffungsvorgang. Da Hersteller und Produkte durch die DOMEA-Zertifizierung bereits geprüft und für gut befunden wurden, können sich die Behörden im Rahmen einer Ausschreibung auf projektspezifische Belange konzentrieren.

Hinweis für die Redaktionen:
Diese und weitere Presseinformationen im RTF-Format sowie Pressefotos (300 dpi) im TIF-Format zum Herunterladen finden Sie in der Rubrik Presse der MACH-Homepage unter www.mach.de.

Zusatzinformation:
Die MACH AG mit Stammsitz in Lübeck ist in Deutschland für den öffentlichen Bereich einer der führenden Anbieter von Software und Beratung für Verwaltungsmanagement und Unternehmenssteuerung. Zielgruppen sind öffentliche Verwaltungen und Dienstleistungsunternehmen. Als Full-Service-Anbieter offeriert MACH neben seiner Software ein umfassendes Portfolio an Dienstleistungen, wie z. B. IT-Beratung, IT-Administration, Projektbegleitung sowie Schulung und Entwicklung. MACH hat 2003 einen Umsatz von rund 10,7 Millionen Euro erwirtschaftet. Zu den Kunden von MACH zählen neben zahlreichen Bundes- und Landesbehörden (z. B. Bundesministerium des Innern, Polizei in Nordrhein-Westfalen) auch Kommunen (z. B. Landeshauptstadt Kiel), Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen (z. B. Johannes-Gutenberg-Universität Mainz) sowie Dienstleistungsunternehmen (z. B. Schlüssel-Reederei). Das Software- und Beratungshaus beschäftigt an den Standorten Lübeck, Berlin, Düsseldorf und München derzeit 120 Mitarbeiter.

Pressekontakt:
MACH AG
Jochen Michels
Wielandstraße 14
23558 Lübeck
Tel.: 0451 - 70 64 7-271
Fax: 0451 - 70 64 7-300
E-Mail: jmi@mach.de
Internet: www.mach.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 704 Wörter, 6177 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MACH AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MACH AG lesen:

MACH AG | 11.10.2016

Öffentliche Verwaltungen auf Veränderungskurs

Lübeck, 11.10.2016 - Zum 16. Mal trafen sich Entscheider aus öffentlichen Organisationen zum Führungskräfteforum "Innovatives Management" der MACH AG in Lübeck. Das vielseitige Programm lieferte durch Vorträge, Diskussionen und Werkstätten Lö...
MACH AG | 14.10.2014

MACH präsentiert aktuelle Marktstudie: Öffentlicher Sektor ist wichtigster Impulsgeber für die E-Rechnung

Lübeck, 14.10.2014 - In Zusammenarbeit mit der Schweizer Billentis präsentiert die MACH AG die neuesten Marktzahlen und Erhebungen zur elektronischen Rechnungsbearbeitung in Europa. Die Studie belegt, dass Verwaltungen durch einen elektronischen Re...
MACH AG | 26.09.2014

Starterpaket E-Rechnung

Lübeck. Vor der technischen Umsetzung stehen organisatorische Fragen: Was gehört alles zur E-Rechnung? Wo fängt man am besten an? Welche Anforderungen und Ziele sind damit verbunden und wie sieht der Prozess im eigenen Haus eigentlich aus? Die MAC...