info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PIKOS GmbH |

Der bahnbrechende PIKOS BPEL Modeler ermöglicht optimierte Geschäftsprozesse mit bestehenden Applikationen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


PIKOS macht aus dem Ideal des „IT follows process“ Wirklichkeit


Die PIKOS GmbH, führender Hersteller von Lösungen für das Business Process Management (BPM), stellt mit dem PIKOS BPEL Modeler als weltweit erstes Unternehmen eine Lösung vor, mit der grafische und optimierte Prozessbeschreibungen an bereits laufende IT-Applikationen übergeben werden können. Damit lassen sich bestehende Applikationen aus fachlicher Sicht optimieren und effizienter und prozessorientiert nutzen. PIKOS überwindet mit seinem BPEL Modeler endgültig die Lücke zwischen den Fachbereichen eines Unternehmens und seiner IT. Die Business Process Execution Language oder auch Business Process Execution Language For Web Services (BPEL bzw. BPEL4WS) ist der Sprachstandard für die prozedurale Beschreibung von ausführbarem Code. Der PIKOS BPEL Modeler nutzt diese Sprache, um grafische Prozessbeschreibungen direkt an Enterprise Application Integration (EAI) Server und damit an laufende Systeme zu übergeben und in ihnen ausführen zu können.

PIKOS hat seine BPM-Lösung BONAPART um die Logik von BPEL erweitert, so dass BONAPART und PIKOS BPEL Modeler nahtlos ineinander greifen. BONAPART ist eines der weltweit führenden Werkzeuge für das Business Process Management. Anwender können mit BONAPART Prozesse der BPMN (Business Process Management Notation) konform abbilden und konfigurieren und durch den PIKOS BPEL Modeler dann als ausführbaren Code an bestehende Applikationen übergeben. Mit der Kombination der Funktionalitäten von BONAPART und BPEL Modeler hat die PIKOS GmbH einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil bei der unternehmensweiten Optimierung und Integration von Applikationen und Geschäftsprozessen. Voraussetzung für die Ausführung der Prozesse mittels BPEL ist der Einsatz eines Enterprise Application Integration (EAI) Servers wie etwa dem BEA Weblogic Server oder InterSystems Ensemble. Mit beiden Unternehmen arbeitet die PIKOS GmbH eng zusammen. Der PIKOS BPEL Modeler wird bereits in diversen Projekten zusammen mit InterSystems Ensemble erfolgreich genutzt.

Über die PIKOS GmbH

Die PIKOS GmbH mit Hauptsitz in Bonn und Niederlassungen in Berlin und Rio de Janeiro ist auf die Entwicklung und den Vertrieb von Softwarelösungen für das Business Process Management (BPM) spezialisiert. Mit BONAPART, dem Hauptprodukt des Unternehmens, können Firmen jeder Größe und Branche effizient Geschäftsprozesse und Organisationsstrukturen modellieren, simulieren und analysieren. Das PIKOS Cockpit erweitert die Produktpalette um ein Werkzeug für das BAM (Business Activity Monitoring). Es überwacht und steuert die in BONAPART abgebildeten Prozesse und Kennzahlen in Echtzeit. Durch den PIKOS BPEL Modeler, ein Modellierungs-Werkzeug für BPEL (Business Process Execution Language), wird erstmalig das Erzeugen von ausführbarem Code aus Prozess-Modellen und die Konfiguration von EAI (Enterprise Application Integration) Applikations-Servern ermöglicht. Ergänzend bietet die PIKOS GmbH ihren Kunden Schulungen, Coachings und Entwicklungsdienstleistungen an. Die Beratung wird durch ein breites Consultingpartner-Netzwerk für unterschiedliche Branchen, Länder und Aufgabenstellungen bereitgestellt. PIKOS Consultingpartner sind Unternehmen wie T-Systems, Bureau Veritas, Syskoplan, Emprise und viele mehr.

Seit der BONAPART Markteinführung 1992 wurden rund 6.000 Installationen an über 480 Kunden in 32 Ländern verkauft. Zur Kundenliste von PIKOS gehören unter anderem: IBM Global Financing, Porsche, Siemens, Skyguide, Schering, EWZ, Deutsche Post, Sony Europe, Ceramtech, Petrobras, Prodesp, DLR und die US Army.

Unternehmenskontakt:
Sandra Wiener
PIKOS GmbH
Swinemünder Str. 14
10435 Berlin
Telefon: 030/437292-30
E-Mail: presse@pikos.net
Internet: www.pikos.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine McClymont, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 344 Wörter, 2783 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PIKOS GmbH lesen:

PIKOS GmbH | 21.02.2005

Der Schweizer Telekommunikationsriese sunrise entscheidet sich für Prozessmodellierung mit PIKOS Bonapart

Mit mehr als 2.500 Mitarbeitern und mehr als 2,6 Millionen Kunden ist sunrise der führende unabhängige Telekommunikationsanbieter der Schweiz. sunrise will das Prozessmodellierungstool von PIKOS dazu nutzen, konzernweit bis Ende des Jahres alle int...
PIKOS GmbH | 11.07.2003

PIKOS GmbH stellt innovatives BPEL Werkzeug vor

Auf Basis der langjährigen Erfahrungen der PIKOS GmbH in vergangenen und laufenden Projekten im Bereich des Prozess Managements mit BONAPART und der vielversprechenden Entwicklungen der BPMI.org (www.bpmi.org), erweitert die PIKOS GmbH ihr bestehend...