info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Unister GmbH |

Neues Bewertungssystem für Hotels auf Mallorca

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Vergleichbarkeit von Hotels verbessert


Mit einem neuen Gesetz zur Bewertung von Hotels hat die Regierung der Balearischen Inseln einen wichtigen Schritt zur Anpassung an EU-Standards getan. Die Hotels werden weiterhin nach einem System mit bis zu fünf Sternen bewertet, jedoch kommen dabei umfangreiche Kriterien zum Tragen. Das Hotelportal hotelreservierung.de stellt die Neuerungen vor.

Die Vergabe von Sternen für Hotels auf Mallorca ( http://www.hotelreservierung.de/buchen/Mallorca/Region-63178 ) war bislang zu einem großen Teil von der architektonischen Beschaffenheit der Hotelgebäude abhängig. Damit war es für Urlauber mitunter schwierig, Hotels auch in Bezug auf Punkte wie Zimmerausstattung und Service miteinander zu vergleichen. Ein neues Gesetz soll das nun ändern.

Das Gesetz sieht vor, dass die Hotels innerhalb der nächsten sechs Jahre nach einem Katalog von insgesamt 350 Kriterien neu bewertet werden. Diese Bewertung werden die Hotels voraussichtlich selbst übernehmen. Die Veröffentlichung der Ergebnisse im Internet – zusammen mit einer eidesstattlichen Erklärung – soll gewährleisten, dass Urlauber die Ausstattungen der Hotels und deren Bewertungen in Zukunft besser miteinander vergleichen können.

Auch nach dem neuen Gesetz sollen die Hotels mithilfe einer bestimmten Anzahl von Sternen klassifiziert werden. Das Maximum werden weiterhin fünf Sterne sein. Zur Beurteilung von Apartments sollen in Zukunft sogenannte „Nägel“ vergeben werden. Hierbei liegt die mögliche Bestnote bei vier Nägeln. Mit dem neuen Gesetz soll das Bewertungssystem an EU-Standards angepasst werden. Diese Standards sollen es ermöglichen, Hotels europaweit anhand ihrer Sterne miteinander zu vergleichen.


Kontakt:

Unister GmbH
Lisa Neumann
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-3843
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister.de

Hotelreservierung.de hat seine Webpräsenz erweitert und bietet zusätzliche Informationen auf den Social-Media-Kanälen http://twitter.com/hotelsbuchen und http://www.facebook.com/hotelreservierung.de. Die Unister-Gruppe vermarktet und betreibt erfolgreiche deutschsprachige Internetportale im Reisebereich wie ab-in-den-urlaub.de, fluege.de, www.hotelreservierung.de, reisen.de und travel24.com. Außerdem tritt sie mit Urlaubstours als Reiseveranstalter auf und versteigert Reisen über auvito.de, das kostenlose Online-Auktionshaus. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit private-krankenversicherung.de und Verbraucherinformation mit preisvergleich.de angeboten.

Web: http://nachrichten.hotelreservierung.de/hotel-news/hotels-auf-mallorca-neue-hotel-sterne-klassifizierung/331180.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann (Tel.: +49/341/49288-240), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 295 Wörter, 2570 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Unister GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Unister GmbH lesen:

Unister GmbH | 22.08.2011

ProSiebenSat.1 auf der Überholspur - Steigerung von Umsatz und Gewinn

Das Fernsehangebot wurde in den vergangenen Jahrzehnten massiv ausgebaut. Einer der größten Anbieter in diesem Sektor ist die ProSiebenSat.1 Media AG. Das Börsenportal boersennews.de berichtet über deren derzeitige Entwicklung. Angesichts der ...
Unister GmbH | 10.08.2011

Ausbau des Münchener Flughafens - Genehmigung für dritte Startbahn

Weltweit nimmt der Flugverkehr zu. Der Flughafen München gehört bereits zu den größten Flughäfen Deutschlands, aufgrund der wachsenden Anforderungen ist nun ein Ausbau geplant. Das Flugportal fluege.de berichtet über die umstrittene dritte St...
Unister GmbH | 09.08.2011

Günstige Lage am Immobilienmarkt - Möglichkeiten zur Baufinanzierung

Der Traum vom Eigenheim muss nicht an der Finanzierung scheitern. Wer vorausschauend plant, kann von den Entwicklungen am Markt profitieren. Etwa 41 Prozent der Deutschen bewerten die derzeitige Lage für eine Baufinanzierung als günstig. Das Immobi...