info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell und Microsoft: Softwareupdate per Mausklick

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Langen, 15. November 2004 - Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft integrieren Dell und Microsoft ihre jeweilige Systemmanagement-Software und vereinfachen so die gesamte Administration von Servern und Software deutlich.

Durch die Integration der Dell OpenManage 4 Systemmanagementsoftware in Microsofts Systems Management Server (SMS) 2003 erhalten Administratoren alle Werkzeuge, um mit einem Mausklick Systemsoftware, Betriebssysteme und Applikationen auf den neuesten Stand zu bringen. Die Verwendung eines einheitlichen Tools für das Management von Hard- und Software sorgt für eine drastische Senkung der Betriebskosten und reduziert zudem die gesamte Komplexität der IT-Administration.

Bislang mussten Anwender viel Zeit und Aufwand darauf verwenden, eine große Zahl von Servern mit den neuesten Sicherheits- und Applikations-Updates zu versorgen. Statt eines mehrstufigen und fehleranfälligen manuellen Verfahrens reicht jetzt ein Mausklick.

Die Reduktion von Kosten und Komplexität im Change Management ist das erste Ergebnis der strategischen Partnerschaft von Dell und Microsoft, im Rahmen derer beide Unternehmen Systemmanagementsoftware gemeinsam entwickeln und vermarkten. Das Resultat ist eine erhebliche Vereinfachung im gesamten IT-Betrieb und schafft ideale Rahmenbedingungen für den weiteren Ausbau von IT-Infrastrukturen.

„Dell und Microsoft bieten Anwendern ab sofort völlig neue Möglichkeiten zur Vereinfachung der Systemadministration", sagt Kevin Rollins, President und CEO von Dell. „Im Mittelpunkt der Partnerschaft mit Microsoft steht die Bereitstellung integrierter Systemmanagement-Tools, die die Produktivität von Administratoren deutlich verbessern und zugleich weniger Verwaltungsressourcen beanspruchen."

Steve Ballmer, President und CEO von Microsoft, ergänzt: „Unternehmen wollen umfassende Lösungen, die Hard- und Software umfassen und so die Komplexität und Kosten des Systemmanagements reduzieren. Die strategische Partnerschaft zwischen Microsoft und Dell hilft Unternehmen, Microsofts Dynamic Systems-Intitiative in die Realität umzusetzen. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, den gesamten Lebenszyklus verteilter Systeme durch eine engere Kooperation von Softwareentwicklern und Fachkräften aus dem operativen Betrieb zu vereinfachen."

Bei der weiteren Umsetzung der Partnerschaft von Dell und Microsoft nutzen Entwickler beider Unternehmen beispielsweise Standards wie die Systems Management Architecture for Server Hardware (SMASH) der Distributed Management Task Force. Eine wichtige Rolle spielt auch WS-Management, eine Web-Services-Spezifikation, die eine einfache Schnittstelle für den Zugriff und den Austausch von systemspezifischen Managementinformationen bereitstellt.

Durch die Kooperation von Dell OpenManage 4 und Microsoft SMS 2003 erhalten Administratoren eine einheitliche Sicht auf alle Dell PowerEdge-Server in einem Netz, und können so sehr einfach feststellen, wo ein Update der Systemsoftware, des Betriebssystems oder der Applikationen erforderlich ist. Bei Bedarf sorgt Dell OpenManage 4 für einen Download von BIOS, Firmware oder Treibern von Dells Webseite. SMS 2003 bewirkt eine unternehmensweite Distribution der benötigten Softwareupdates.

Unter der Bezeichnung SMS 2003 Inventory Tool for Dell Updates wird die gemeinsame Lösung ab Januar 2005 verfügbar sein - entweder durch den Erwerb von Microsoft SMS 2003 oder als kostenloses Download für Microsoft-Kunden unter www.microsoft.com/management/dell. Detaillierte Informationen zu Dell OpenManage 4 Change Management sind zu finden unter: www.dell.com/openmanage/servers und Näheres zu Microsoft SMS unter www.microsoft.com/smserver/.

Diese Presseinformation kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Der Umsatz von Dell in den letzten vier Quartalen belief sich auf 47,3 Milliarden US-Dollar. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager
Dell Germany/Austria
Tel. +49-6103-766-3271
Fax +49-6103-766-9655
Michael_Rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Eva Kia-Wernard
Senior Account Manager
Tel. +49-89-59997-803
Fax +49-89-59997-999
eva.kia@prr-com.de
www.pr-com.de

Kontakt für Leseranfragen:

Tel. +49-800-9193355
Fax +49-180-5224401



Web: Ulrike Glogger


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 525 Wörter, 4541 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...