info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Tata Communications |

Computacenter baut Telepresence-Kapazitäten durch Global Meeting Exchange von Tata Communications aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


FRANKFURT - 7. April 2011 - Computacenter, Europas führender herstellerübergreifender Dienstleister für Informationstechnologie, nutzt ab sofort die Lösung Global Meeting Exchange (GMX) von Tata Communications. ...

FRANKFURT - 7. April 2011 - Computacenter, Europas führender herstellerübergreifender Dienstleister für Informationstechnologie, nutzt ab sofort die Lösung Global Meeting Exchange (GMX) von Tata Communications. Mithilfe des GMX werden die bestehenden zehn Telepresence-Einrichtungen von Computacenter (in Berlin, Birmingham, Frankfurt, Hamburg, Hatfield, Kerpen, London, München, Ratingen und Reading) mit Tata Communications stetig wachsendem globalem Netzwerk von öffentlichen Telepresence-Räumen und den Videokonferenzeinrichtungen weiterer Serviceprovider verbunden. Durch dieses erweiterte Ökosystem wird Telepresence bei Computacenter von einer privaten unternehmensinternen Kommunikationslösung zu einem weltweit verfügbaren Werkzeug, um mit Kunden, Mitarbeitern und Partnern zusammen zu arbeiten.

Der Tata Communications GMX ermöglicht, dass Meetings zwischen jedem privaten oder öffentlichen Raum innerhalb des Netzwerks stattfinden können. Angeschlossen sind auch die Partner BT und Telefonica sowie das LamdaRail Universitätsnetzwerk in den USA. Tata Communications verfügt aktuell über das größte globale Netzwerk von öffentlichen Telepresence-Räumen. Es umfasst 33 Räume in 30 Großstädten in 17 Ländern auf fünf Kontinenten.

Die große Reichweite der High-Definition Video-Collaboration-Lösung vermittelt Mitarbeitern von Computacenter sowie deren an virtuellen Meetings beteiligten Partnern oder Kunden das Gefühl, mit dem Gesprächspartner im gleichen Raum zu sein - egal, wo auf der Welt sie sich gerade befinden und unabhängig vom Netzwerk oder Serviceprovider. So lassen sich Geschäftsabläufe durch regelmäßigere Treffen verbessern, mit positiven Auswirkungen auf eine stärkere Kundenbindung sowie optimierte Prozesse und die engere Integration von Geschäftsstellen.

"Die zunehmende Globalisierung bringt zahlreiche Vorteile mit sich, verkompliziert allerdings teilweise die Kommunikation. Täglich arbeiten wir international mit Kunden, Partnern und Zweigstellen zusammen. Der wichtigste Mehrwert der Telepresence-Technologie ist die Möglichkeit, Blickkontakt mit dem Gegenüber aufzubauen und somit eine solide Vertrauensbasis zu schaffen", sagt Oliver Tuszik, CEO bei Computacenter. "Der Anschluss unserer Telepresence-Räume an den Global Meeting Exchange von Tata Communications hat unsere Infrastruktur bereichert. Wir verfügen nun über eine Collaboration-Lösung, mit der wir noch mehr Standorte erreichen und unsere geschäftliche Kommunikation sowohl intern als auch extern verbessern."

Collaboration-Werkzeuge für mehr Einsparpotenziale
Beim Dienstleister für Informationstechnologie hat man die Potenziale virtueller Collaboration-Tools längst erkannt. Auf der einen Seite finden am virtuellen Tisch regelmäßig "persönliche" Treffen statt, auf der anderen Seite kann an den Kosten für hierdurch ersetzbare Geschäftsreisen gespart werden.
Doch laut einer aktuellen Studie von Tata Communications vom Januar 2011 gibt es immer noch viele Unternehmen in Deutschland, die die Vorteile, der Telepresence-Technologie nicht kennen - nämlich Kosten und Zeit außerhalb des Büros einzusparen und gleichzeitig persönliche Beziehungen aufzubauen. Die wichtigsten Erkenntnisse der Studie, an der über 100 Entscheider in Unternehmen im Großraum Frankfurt am Main und München teilnahmen:

- 50 Prozent der deutschen Manager verbringen im Durchschnitt bis zu 60 Tage im Jahr auf Geschäftsreisen und verschenken somit wertvolle produktive Arbeitszeit sowie Einsparpotenziale bei Reisekosten
- Jeder fünfte Befragte hat jährlich über 36.000 Euro Reisekosten
- 91 Prozent gaben an, Blickkontakt bei Geschäftstreffen zu bevorzugen, um eine solide Vertrauensbasis zu schaffen
- 84 Prozent der Entscheider sehen den Nutzen von virtuellen Collaboration-Technologien für den persönlichen Kontakt, Telepresence ist jedoch weitestgehend unbekannt

"Wir freuen uns, Computacenter in unserem weltweiten Telepresence-Netzwerk begrüßen zu dürfen. Der Anschluss an unser erweitertes Ökosystem bestätigt, dass das Unternehmen auf technologische Innovationen vertraut, um unproduktive Zeit außerhalb des Büros zu reduzieren und gleichzeitig die globale Zusammenarbeit zu fördern", sagt Claude Sassoulas, Managing Director Europe and Africa bei Tata Communications. "Unser weltweites Telepresence-Netzwerk bietet Computacenter die Reichweite, um die bereits bestehenden Telepresence-Services von einem privaten unternehmensinternen Erlebnis zu einer weltweit verfügbaren Kommunikationslösung auszubauen."



Tata Communications
Janice Goveas
Bandra Kurla Complex
400 098 Mumbai
+91 922 339 4575

www.tatacommunications.com
janice.goveas@tatacommunications.com


Pressekontakt:
Hill & Knowlton Communications GmbH
Nicole Stück
Schwedlerstraße 6
60314 Frankfurt am Main
nicole.stueck@hillandknowlton.com
069 244 3292 13
http://www.hillandknowlton.de


Web: http://www.tatacommunications.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicole Stück, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 562 Wörter, 4938 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Tata Communications


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Tata Communications lesen:

Tata Communications | 07.09.2011

Tata Communications erweitert DDoS-Schutz durch netzwerkunabhängige Funktionen

Tata Communications führt heute einen weltweiten netzwerkunabhängigen Distributed Denial of Service (DDoS)-Schutz ein. Die Services zur Feststellung und Entschärfung von DDoS werden über eine cloud-basierte Infrastruktur zur Verfügung gestellt. ...
Tata Communications | 11.04.2011

Führender Marktanalyst positioniert Tata Communications im Visionary Quadrant für Global Network Service Provider

Tata Communications, weltweiter Anbieter von Kommunikationslösungen, wird im aktuellen "Gartner Magic Quadrant" für weltweite Network Service Provider (NSP) in der Sparte "Visionaries Quadrant" positioniert. Der Magic Quadrant bewertet globale NSPs...
Tata Communications | 16.02.2011

Tata Communications schließt Übernahme von BitGravity ab

Tata Communications, Anbieter von Kommunikationslösungen, hat die Übernahme von BitGravity, einem preisgekröntes Content Delivery Netzwerk, abgeschlossen. BitGravity wird Teil von Tata Communications Ltd. und wird als Tochtergesellschaft auftreten...