info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trend Micro Deutschland GmbH |

Online-Backup für iPhone, iPad und Android: Trend Micro präsentiert mobile Apps für Trend Micro SafeSync

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Mehr als Backup: Trend Micro SafeSync hält Daten auf allen Geräten aktuell; Unterstützung für Windows, Mac, Apple iOS Mobile und Android


Mobile Endgeräte boomen, immer mehr Funktionen und Anwendungen stehen zur Verfügung, Preise und Datenübertragungsraten werden immer attraktiver. Was stört, ist der zeitaufwendige Datenabgleich und -zugriff von unterwegs aus, zudem drohen dabei Datenverluste. Abhilfe für dieses Problem schaffen die neuen mobilen Apps für Trend Micro SafeSync mit Unterstützung für die iPhone- und Android-Plattformen. Die Online-Backup-Lösung des IT-Sicherheitsspezialisten Trend Micro bietet nicht nur Speicherplatz für Musik, Videos, Bilder und Dokumente, sondern sorgt als echte Synchronisationslösung auch für den automatischen Datenabgleich zwischen den verschiedenen Geräten, ob PC, Smartphone oder Tablet.

Hallbergmoos, 7. April 2011. Mobile Endgeräte boomen, immer mehr Funktionen und Anwendungen stehen zur Verfügung, Preise und Datenübertragungsraten werden immer attraktiver. Was stört, ist der zeitaufwendige Datenabgleich und -zugriff von unterwegs aus, zudem drohen dabei Datenverluste. Abhilfe für dieses Problem schaffen die neuen mobilen Apps für Trend Micro SafeSync mit Unterstützung für die iPhone- und Android-Plattformen. Die Online-Backup-Lösung des IT-Sicherheitsspezialisten Trend Micro bietet nicht nur Speicherplatz für Musik, Videos, Bilder und Dokumente, sondern sorgt als echte Synchronisationslösung auch für den automatischen Datenabgleich zwischen den verschiedenen Geräten, ob PC, Smartphone oder Tablet.

Mit den neuen mobilen Apps von Trend Micro SafeSync (http://de.trendmicro.com/de/products/personal/safesync-solution/) können Anwender von unterwegs aus mit praktisch jedem Gerät - ob Online-Desktop, Laptop, Smartphone oder Tablet - auf ihre Dateien zugreifen. Daten lassen sich besser organisieren, Bilder und Alben können schnell und einfach über E-Mail, Facebook, Twitter oder über von mehreren Personen nutzbare Links mit Dritten ausgetauscht werden. "Wir wissen, dass Endkonsumenten in der Regel mehrere Geräte besitzen. Umso nützlicher ist es, dass sie mit SafeSync nun ihre Dateien automatisch und kontinuierlich zwischen allen verschiedenen Geräten abgleichen können. Sie müssen sich um das Backup keine Sorgen mehr machen, da der aktuelle Stand der Dateien jetzt direkt zugänglich ist", so Frank Schwittay, Managing Director Central Europe bei Trend Micro.

Funktionen für mehr Mobilität
Mit den neuen mobilen SafeSync Apps können Anwender mit ihren mobilen Geräten auf iOS- oder Android-Basis ab sofort auf Dateien zugreifen, die auf dem SafeSync-Server abgelegt sind. Die iOS- und Android-Apps erlauben es den Nutzern von SafeSync-Konten, soeben geschossene Fotos oder neue Videos direkt auf SafeSync hochzuladen. Die Anwender können Fotos und Videos in einer verkleinerten Voransicht (thumbnails) anschauen, bevor sie sie auf ihr Smartphone herunterladen, auch offline Dateien ansehen, auf die zuvor zugegriffen wurde, sowie von SafeSync aus Audiodateien anhören und Videos ansehen, ohne sie auf ihre iOS- oder Android-Geräte herunterladen zu müssen.

Funktionen lassen sich mit anderen gemeinsam nutzen, so dass Anwender ihre Dateien mit jedermann zu jeder Zeit und an jedem beliebigen Ort austauschen können. Für Nutzer, die bereits über ein SafeSync-Konto verfügen, sind die neuen mobilen Apps kostenlos.

Die Mobility-Funktionen von SafeSync auf einen Blick:
- Vom SafeSync-Konto aus Audiodateien anhören und Videos ansehen, ohne Dateien herunterzuladen
- Jede beliebige Datei auf einer SD-Karte einschließlich Fotos, Audiodateien, Dokumente etc. hochladen (nur für Android verfügbar)
- Bilder schießen oder Videos drehen und direkt in das SafeSync-Konto hochladen
- Dateien ansehen, die auf dem SafeSync-Server abgelegt sind
- Den Dateityp einfach an der vor dem Dateinamen angezeigten Grafik ablesen
- Verzeichnisse vom mobilen Gerät aus erstellen, umbenennen oder löschen
- Vor dem Hoch- oder Herunterladen Bilder und Videos in einer verkleinerten Voransicht anschauen
- Offline Dateien ansehen, auf die zuvor zugegriffen wurde

Trend Micro SafeSync ist eine intuitiv bedienbare Software. Sie ist dafür konzipiert, Änderungen über alle webfähigen Geräte hinweg abzugleichen und dadurch Anwenderdateien kontinuierlich zu sichern. Zu den weiteren Vorteilen des Online-Services für Anwender zählen unter anderem einfache Datenwiederherstellung, müheloser Dateiaustausch mit Dritten, Fernzugriff und Sicherheit.

Preise und Verfügbarkeit
Trend Micro SafeSync ist neben Deutschland, Frankreich und Japan in den USA, Großbritannien, Australien sowie Neuseeland und anderen englischsprachigen Ländern verfügbar. Im zweiten Quartal 2011 sollen auch die spanische und italienische Version erhältlich sein. Der Online-Dienst wird in den drei Varianten 20 GB, 50 GB und 100 GB Speicherplatz angeboten, der Funktionsumfang ist in allen drei Fällen identisch. Die Einjahreslizenz für 20 GB Speicherplatz kostet 29,95 Euro, für 50 GB Speicherplatz 69,95 Euro und für 100 GB Speicherplatz 110 Euro.

Systemanforderungen:
Erforderliche Betriebssysteme:
- Windows 7/SP1, Windows Vista (21 & 64 Bit), Windows XP SP3 (nur 32 Bit)
- Mac OSX 10.5.8 und 10.6 (nur 32 Bit)
Speicherplatz auf Festplatte: 50 MB
Arbeitsspeicher: 1 GB für Windows 7/Vista, Mac OSX; 512 MB für Windows XP (1 GB empfohlen)

Unterstützte Browser:
- Internet Explorer 7,8 und 9
- Firefox 3.5 und 3.6
- Safari 4 und 5
- Chrome 5 und höher
- Mobile Browser auf iPhone/iPad, für Android und Windows Mobile


Unterstützte mobile Plattformen:
- Mobile Browser auf iPhone/iPad, für Android und Windows Mobile
- OS 3.1.3, 4.1 und 4.2 Android 2.1 und 2.2

Weitere Informationen für die Presse:
- Eine SafeSync-Präsentation, Sreenshots und das Produktdatenblatt stehen im Online Media Kit (http://trendmicro.mediaroom.com/index.php?s=23) zum Herunterladen zur Verfügung.
- Ein SafeSync-Video kann über diesen Link gestartet werden: http://de.trendmicro.com/de/products/personal/safesync-solution/video/index.html. Allgemeine Informationen zu SafeSync sind unter www.trendmicro.de/safesync erhältlich.



Trend Micro Deutschland GmbH
Peter Höger
Zeppelinstraße 1
85399 Hallbergmoos
0811-88990700

http://www.trendmicro.de/
peter_hoeger@trendmicro.de


Pressekontakt:
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Ulmer Straße 160
86156 Augsburg
ehrenwirth@phronesis.de
0821-444800
http://www.phronesis.de/


Web: http://www.trendmicro.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcus Ehrenwirth, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 680 Wörter, 5707 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Trend Micro Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Trend Micro Deutschland GmbH lesen:

TREND MICRO Deutschland GmbH | 22.11.2016

IT-Entscheider und Ransomware: Fast ein Viertel unterschätzt noch immer die Gefahr

Hallbergmoos, 22.11.2016 - Fast ein Viertel (23 Prozent) der IT-Entscheider in deutschen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern unterschätzt noch immer die Gefahr, die von Erpressersoftware ausgeht. Das hat eine vom japanischen IT-Sicherheitsan...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 08.11.2016

Deutschland im Visier: Neues Exploit Kit verbreitet Erpressersoftware

Hallbergmoos, 08.11.2016 - Der japanische IT-Sicherheitsanbieter Trend Micro warnt vor einem neuen Exploit Kit, das die Erpressersoftware „Locky“ verbreitet: „Bizarro Sundown“. Mit fast zehn Prozent der Opfer rangiert Deutschland im internati...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 08.11.2016

Frost & Sullivan: "Zero-Day-Initiative" von Trend Micro ist führend bei Erforschung von Sicherheitslücken

Hallbergmoos, 08.11.2016 - Die „Zero Day Initiative“ (ZDI) von Trend Micro hat 2015 die meisten verifizierten Sicherheitslücken bekannt gegeben. Das haben die Analysten von Frost & Sullivan nun bekannt gegeben, die die „Zero Day Initiative“ ...