info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
H+BEDV Datentechnik GmbH |

AntiVir® und CryptoEx finden Viren in verschlüsselten Emails

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


H+BEDV und Glück & Kanja entwickeln erste Lösung für den Virenscan bei Ende-zu-Ende-verschlüsselten Emails


Tettnang, 25. November 2004 – H+BEDV Datentechnik GmbH, Anbieter systemübergreifender Business-Security-Solutions, und die Glück & Kanja Technology AG, führender Hersteller von Anwendungen für Verschlüsselung, Public Key Infrastrukturen und digitalen Signaturen, haben eine strategische Partnerschaft geschlossen. Im Rahmen der Kooperation wurden die beiden Produkte AntiVir und CryptoEx kombiniert, um so erstmals einen Virenscan bei Ende-zu-Ende-verschlüsselten Emails zu ermöglichen. Damit reagieren die beiden Hersteller auf die gesteigerte Nachfrage nach umfassenden integrierten Sicherheitslösungen und verstärken ihre Position im Security-Markt.

Die Produkte CryptoEx Outlook und CryptoEx Notes dienen der Verschlüsselung des externen sowie internen Email-Verkehrs. Sie verwenden die Ende-zu-Ende-Sicherheit, d. h. die Daten werden auf der gesamten Strecke von Absender zu Empfänger verschlüsselt. Bei dieser besonders sicheren Methode der Verschlüsselung ist es jedoch nicht möglich, Emails auf dem Server nach Viren zu durchsuchen. Daher wird nun durch die Integration von AntiVir in die CryptoEx Security Software vor dem Öffnen der Email auf dem Client sichergestellt, dass keine Viren enthalten und die Updates der Virendefinitionsdatei (VDF) immer aktuell sind.

„Verschlüsselung und Virenscanning haben sich in der Vergangenheit immer gegenseitig blockiert. Aufgrund der exzellenten Zusammenarbeit unserer Entwicklungsteams konnten wir diese Lücke jetzt schließen. So bieten wir unseren Kunden eine noch umfassendere Sicherheitslösung“, sagt Christian Kanja, Vorstandssprecher der Glück & Kanja Technology AG. Reinhold Hammer, Director Sales & Marketing bei H+BEDV, betont: „Uns kam es darauf an, eine latente Security-Lücke im elektronischen Kommunikationsaustausch zu schließen und zugleich eine praktikable, effiziente und zuverlässige Lösung anzubieten. Im Ergebnis der Technologiepartnerschaft von CryptoEx und AntiVir dürfen Anwender von nun an darauf vertrauen, dass verschlüsselte Emails frei von virulentem Content sind. Klar, dass dies ein bedeutender Schritt hin zu mehr Unternehmenssicherheit ist.“









































Über Glück & Kanja Technology AG
Die Glück & Kanja Technology AG (www.glueckkanja.com) mit Sitz in Offenbach am Main ist Hersteller von professionellen Anwendungen für Verschlüsselung und digitaler Signatur von E-Mails, Daten und PDAs sowie Schlüssel-Infrastrukturen (PKIs). Das Unternehmen ist Teil der seit 1990 tätigen Glück & Kanja Unternehmensgruppe. Die vielfach ausgezeichnete Produktreihe CryptoEx (www.cryptoex.com) ist auch bei vielen Großkunden wie Audi, Airbus und Siemens im Einsatz.


Über H+BEDV Datentechnik
Das Unternehmen H+BEDV Datentechnik GmbH ist seit 1988 auf die Entwicklung systemübergreifender Business-Security-Solutions spezialisiert. Zu den Kunden zählen führende nationale und internationale Unternehmungen im Profit- und Non-Profit-Bereich, diverse Bildungseinrichtungen sowie öffentliche Auftraggeber.
Neben einem umfangreichen Produktportfolio im MS-Windows-Umfeld nimmt das Unternehmen eine technologisch führende Position im Wachstumsmarkt der Linux-Betriebssysteme ein. Bereits heute bietet H+BEDV Datentechnik GmbH leistungsstarke Lösungen für File-, Web- und Mailserver sowie Workstations.
Der AntiVir-Scanner wurde 2004 wiederholt mit dem VB-100-Prozent-Award ausgezeichnet und besitzt darüber hinaus ein aktuelles TÜV-Zertifikat.
Mit zahlreichen Resellern in Europa und im außereuropäischen Ausland sowie eigenen Absatzwegen verfügt H+BEDV Datentechnik GmbH über ein dichtes Vertriebsnetz. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen eng mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zusammen.

Pressekontakt
Für weitere Informationen und Fotomaterial wenden Sie sich bitte an:

H+BEDV Datentechnik GmbH
Karin Klösges
Lindauer Strasse 21
D-88069 Tettnang
Tel.: +49 (0) 7542 – 500 0
Fax: +49 (0) 7542 – 525 10
Email: presse@antivir.de
www.antivir.de

onpact AG
pr & web communication
Olaf Mürköster
Forstenrieder Allee 194
D-81476 München
Tel.: (+49) 89 / 759 003 –123
Fax: (+49) 89 / 759 003 –10
Mail: muerkoester@onpact.de
www.onpact.de






Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eva-Maria Mueller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 434 Wörter, 3668 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: H+BEDV Datentechnik GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von H+BEDV Datentechnik GmbH lesen:

H+BEDV Datentechnik GmbH | 21.11.2005

Neue Impulse für das ETCF

Neue Impulse für das ETCF Der Thin-Client- und Server-based-Computing-Markt hat volle Fahrt aufgenommen. Parallel zu der rasanten Entwicklung der Branche kann das ETCF starkes Mitgliederwachstum verzeichnen. München, 21. November 2005 – Steige...
H+BEDV Datentechnik GmbH | 07.11.2005

H+BEDV und SecurIntegration bringen Virenschutz ins SAP-System

Tettnang, 7. November 2005 – Um mehr Sicherheit für SAP-Systeme zu gewährleisten, ist das international tätige SAP-Security-Beratungsunternehmen SecurIntegration mit dem Sicherheitssoftware-Experten H+BEDV eine Partnerschaft eingegangen. Die beid...
H+BEDV Datentechnik GmbH | 25.08.2005

H+BEDV Datentechnik warnt vor Trojaner:

Die neue Sicherheitslücke in Windows 2000 (MS05-039) wurde erst kürzlich "gestopft", weshalb genau vor einer Woche der Worm/Zotob so viele Computer infizieren konnte. Der neue Trojan-Downloader kommt mit einem Betreff, Body und Dateianhang und füh...