info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Koopmann Druck |

Datensicherheit - Hydalam Pinmailer jetzt auch von M-Net-Konsortium in Kuwait eingesetzt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Koopmanndruck in Stuhr realisiert Auftrag für den mittleren Osten


Wenn künftig in Kuwait mobil mit dem Handy über paybox und das Konsortium M-Net K.S.C.C. bezahlt wird, ist Koopmanndruck in Stuhr mit von der Partie: Denn hier werden derzeit die dafür benötigten Unterlagen – die sogenannten PIN-Mails - produziert. Der Vorteil: Die Hydalam Pinmailer von Koopmanndruck lassen sich bequem und ohne großen Aufwand mit einem konventionellen Laserdrucker personalisieren und gewährleisten außerdem den sicheren Datenversand.

Stuhr, 25.11.04. Sicherheit hat Priorität – besonders wenn es um die Übermittlung und den Versand von sensiblen Informationen, Online-Banking oder das Zahlen per Handy geht. Nachdem e-Plus, die Deutsche Lufthansa und die Deutsche Post beim Versand von PINS schon länger den Hydalam Pinmailer einsetzen, findet die Fortsetzung der Erfolgsstory jetzt im mittleren Osten statt. Die Rede ist von Kuwait, wo aufgrund einer Vereinbarung zwischen paybox, dem Anbieter mobiler Zahlungssysteme und dem Konsortium M-Net K.S.C.C. der Zentralbank in Kuwait jetzt das Zahlen per Handy eingeführt wird. Das bestehende System wird dazu an die kuwaitischen Mobilfunkstandards anpasst.

Sichere Methode und Schutz vor Manipulation
Wer dort also mobil mit dem Handy bezahlen möchte, braucht nur noch ein entsprechendes PIN-Mailing, um das M-Net-Angebot nutzen zu können. Diese Mailings an die Kunden werden bei Koopmanndruck in Stuhr mit dem bewährten System – dem Hydalam Pinmailer produziert. Die einfache Handhabung und der ausgeklügelte Schutz vor Manipulation machen Hydalam zur sicheren Methode, um geheime und vertrauliche Informationen auf Papier zu übermitteln. Konzipiert ist Hydalam wie folgt: Am unteren Seitenende des Formulars befindet sich ein integriertes Sicherheitsfenster, das mit den entsprechenden Daten bedruckt wird. Die Rückseite dieses Fensters ist mit einer gestanzten Abdeckung versehen. Erst wenn der Adressat diese Abdeckung abzieht, wird das Fenster transparent und die eingedruckte Information wird sichtbar.








Manipulation aussichtslos
Jeder Versuch, die Abdeckung anzuheben und die Informationen auszuspionieren, führt zu einer deutlich sichtbaren Veränderung. Auch das Abpausen der Daten mit Tesafilm oder ein Durchleuchten des Sicherheitsfensters ist ausgeschlossen.
Ein weiterer Vorteil des Hydalam Pinmailers zeigt sich außerdem bei der Dateneingabe: Der Versender muss die Informationen nicht mehr an eine Druckerei übermitteln, sondern kann die Mailings bequem mit dem eigenen Laserdrucker ausdrucken. Eine kostenintensive Nachbearbeitung entfällt somit.
Im norddeutschen Stuhr hat man sich indes mittlerweile an die arabischen Schriftzeichen gewöhnt: „Zu Beginn war die arabische Schrift für uns etwas ungewohnt, doch jetzt haben wir damit keine Schwierigkeiten mehr“, so ein Mediengestalter von Koopmanndruck.

Kostenlose Muster können unter www.koopmann.info angefordert werden.



Web: http://www.koopmann.info


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kerstin Boelsen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 324 Wörter, 2457 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Koopmann Druck lesen:

Koopmann Druck | 20.09.2006

Spieglein, Spieglein in der Hand - Card-in®-Mirror: Effizientes Mailing mit Koopmanndruck

Das Schönste am direkt in das Anschreiben integrierten Card-in®-Mirror: Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Ob als kreative Eintrittskarte für ein außergewöhnliches Event, Ausweis für eine Messe oder als Fahrkarte: Die überzeugende Entwic...
Koopmann Druck | 23.08.2005

Startschuss in Stuhr

Stuhr, 23. August 2005. Als Generalunternehmer für das Bauvorhaben zeichnet das Unternehmen Plattenhardt + Wirth verantwortlich, das sich bislang besonders im Kälteraumbau einen Namen gemacht hat. „Angesichts unserer anspruchsvollen Produkte und d...
Koopmann Druck | 25.07.2005