info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Euro Telematik AG |

Euro Telematik hilft sparen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 1)


Interview mit Herrn Dr. Heinz-Leo Dudek, Vorstandsvorsitzender der Euro Telematik AG, über innovative Flottentelematik und ihr Einsparpotenzial.

Herr Dr. Dudek, geht es nach den Analysten, dann können Sie als Flottentele­matik-Anbieter beruhigt rosigen Zeiten entgegenblicken und sich über volle Auftragsbücher freuen.

Der Trend geht in diese Richtung! Das merken wir beispielsweise an der ver­stärkten Nachfrage seit der IAA Nutzfahrzeuge. Für uns ein Indiz dafür, dass das Interesse an Flottentelematik bei den Unternehmen durchaus ganz konkret vor­handen ist. Allgemein wächst das Bewusstsein, dass Funktionalitäten, wie sie eine moderne Telematik-Lösung bietet, immer notwendiger für das tägliche Ge­schäft werden. Bestes Beispiel: die bevorstehende Maut. Nach dem Motto „Ver­trauen ist gut, Kontrolle ist besser“ bietet die Möglichkeit, Gebühren zu überprüfen und somit zu optimieren, einen echten Anreiz, in ein entsprechendes System zu investieren. Wobei der Geldbeutel natürlich immer noch nicht so locker sitzt. Das gilt für unsere Ziel-Branche wie für die gesamte Wirtschaft. Wir sehen das als Herausforderung aktiv zu werden, Vertrauen zu schaffen und den Unternehmen zu beweisen, dass sich Telematik-Lösungen nicht nur auf Dauer rechnen, sondern echten Mehrwert schaffen.

Bleiben wir zunächst einmal bei den Investitionen: Wie hoch schlagen denn die Kosten zu Buche?

Das richtet sich natürlich nach den individuellen Anforderungen – welcher Kom­plexitäts- und Funktionalitätsgrad gewünscht wird. Kleinere Unternehmen können sich beispielsweise auch über einen passwortgeschützten Internet-Zugang auf unserem Telematik-Server einwählen oder eine sehr einfache Inhouse-Installation benutzen. Sie können so ihre Fahrzeuge orten, Nachrichten bzw. Aufträge ver­senden und empfangene Nachrichten vom Fahrzeug einsehen. Ebenso ist die Abfrage der aktuellen technischen Fahrzeugdaten möglich. Das ist prinzipiell schon ab 45 Euro pro Fahrzeug und Monat über Leasing realisierbar. Bei einer Komplett-Lösung, bestehend aus Bordcomputer und Software für Telematik-Server und Dispositionszentrale, kann mit Leasingkosten ab 60 Euro pro Fahr­zeug und Monat gerechnet werden. Hinzu kommen natürlich noch die monat­lichen Gebühren für die Datenübertragung zwischen Fahrzeug und Zentrale mittels GRPS oder GSM. Hierfür fallen rund 10 Euro pro Fahrzeug und Monat an.

Sie halten also nichts von Standard-Lösungen?

Eine einzige Flottenmanagement-Lösung, die für alle Unternehmen gleicher­maßen passt, gibt es nicht. Die Unterschiede in den Anforderungen der einzelnen Unternehmen sind manchmal zwar nicht allzu groß, aber dennoch kostenent­scheidend. Eine erhebliche Rolle spielen dabei auch die bereits vorhandenen Anwendungen und die IT-Struktur. Diese Erfahrung haben wir in den letzten Jahren gemacht, darauf reagiert und unsere Strategie entsprechend angepasst. Unsere Philosophie ist es, dass sich das System den vorhandenen Gegeben­heiten anpassen muss und nicht umgekehrt. Denn sonst kann es ganz schnell teuer werden und Chaos in den gewohnten Abläufen ist vorprogrammiert. Des­halb sind für uns Beratung beim Unternehmen vor Ort und eine umfassende Analyse gemeinsam mit unserem Kunden extrem wichtig. Aus diesem Grund haben wir uns intensiv mit unseren Zielmärkten und den jeweiligen spezifischen Anforderungen beschäftigt.

Was heißt das genau?

Mit unserer Initiative „Innovation im Service“ haben wir ganz gezielt in enger Zusammenarbeit mit 100 Top-Servicemanagern und Brancheninsidern die Anforderungen analysiert und beispielsweise in unserer Serviceflotten-Mana­gement-Lösung ServiceFleet umgesetzt. Das Ergebnis ist letztlich ein maßge­schneidertes Branchen-Komplettsystem mit höchster Flexibilität für die einzelnen Unternehmen. Damit sind wir – und auch der Kunde - extrem beweglich. Denn er erhält immer gerade die Lösung, die er für seine derzeitigen Anforderungen auch wirklich benötigt. Und wenn das Geschäft erfolgreich verläuft und wächst, dann wachsen unsere Lösungen einfach mit!

Wie sieht das aus? Wie realisieren Sie das?

Nach dem Baukasten/Bausteinprinzip! Wir haben unterschiedliche Module ent­wickelt, die nahtlos ineinander passen und durch unsere Schnittstellen offen sind für die unterschiedlichsten bereits bestehenden Lösungen – beispielsweise für ERP-Systeme oder Speditionslösungen. Schließlich müssen wir das Rad ja nicht neu erfinden. Auf diese Weise bleiben getätigte Investitionen geschützt und wir ermöglichen durch unser langjähriges Know-how unserem Kunden Zukunfts­sicherheit – jeweils auf dem neuesten Stand der Technik.

Und wie sieht nun das konkrete Einsparpotenzial für den Anwender aus?

Genau wie die Kosten hängt auch das Sparpotenzial natürlich von den individuel­len Gegebenheiten ab. Aus unseren langjährigen Erfahrungswerten lässt sich ab­leiten, dass die Einsparungen und Effizienzsteigerungen durch ein prozessorien­tiertes Telematiksystem zirka dreimal so hoch sind wie die anfallenden Kosten (Leasing und Betriebskosten). Salopp gesagt: Mit Telematik können unsere Kun­den richtig Geld verdienen. Weitere Möglichkeiten ergeben sich aus den Funktio­nalitäten einzelner Module. Mit m-StaffTime & Attendance beispielsweise lässt sich die Arbeitszeit der einzelnen Fahrer elektronisch erfassen, ermitteln und on­line übertragen. Der Arbeitszeitbericht kann so automatisch generiert werden. Das spart viel Schreibarbeit und reduziert die Fehlerquote auf ein Minimum. Pro Mitarbeiter kann sich ein Unternehmen damit bis zu 2.300 Euro pro Jahr sparen. Ein anderes Beispiel: Allein durch eine zeitnahe Rechnungsstellung oder Direktin­kasso durch den Außendienstmitarbeiter, wie es m-Accounting ermöglicht, kön­nen bis zu 700 Euro pro Mitarbeiter gespart werden. Letztlich gilt: Da sämtliche Schritte im Arbeitsprozess durch unsere Lösungen abgebildet werden können, ergeben sich auch bei jedem dieser Schritte Einsparmöglichkeiten.

Welche weitergehenden Vorteile hat der Kunde?

Die Vorteile sind enorm! Um beim Beispiel Serviceflotten-Management zu blei­ben: Gerade im Servicebereich ist es wichtig, schnell zu sein, weil es da um sehr viel Geld gehen kann. Zum einen beim Kunden vor Ort, wenn er durch eine Stör­ung kostspielige Ausfallzeiten hat und dann natürlich auch für die Servicefirma, wenn etwaige Service Level Agreements nicht erfüllt werden können. Da ist es ganz wichtig, dass der nächstgelegene und gleichzeitig am besten qualifizierte Außendienstler schnell Hilfe leisten kann und vor allem auch das für die Repa­ratur benötigte Material im Fahrzeug hat. Das alles lässt sich mit unserer Lösung automatisch und per Mausklick ermitteln und steuern. Berücksichtigt man all diese Faktoren, dann ist klar, dass sich eine Investition in unser System sehr schnell rechnet. Und es gehört zu unserem Dienstleistungsverständnis, dass wir unsere Kunden intensiv und partnerschaftlich beraten, vor Ort die IT-Struktur ana­lysieren und ihm dann eine Lösung vorschlagen, die er gerade jetzt benötigt – aber auch so offen, dass sie jeder Zeit problemlos ausgebaut werden kann. Dazu benötigen sie eine ausgereifte, praxisbewährte Basislösung und langjährige Er­fahrung im Geschäft sowie fundiertes technisches Know-how. Und dies alles ha­ben wir bei jedem unserer Kunden aus unterschiedlichen Branchen erfolgreich unter Beweis gestellt.

Das Unternehmen
Die Euro Telematik AG ist einer der führenden Hersteller von branchenunabhängigen Telematik-Systemen zur Überwachung und Steuerung von mobilen Einheiten bei Transport- und Logistikunternehmen sowie Luft- und Raumfahrt. Ein nach DIN EN ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem garantiert dabei höchste Sicherheit und Zuverlässigkeit. Die Mitarbeit an verschiedenen Technologieprojekten und strategische Partnerschaften gewährleisten Zukunftssicherheit sowie Navigations- und Kommunika­tionstechnologien auf dem neuesten Stand der Technik. Das Unternehmen bietet alles aus einer Hand: Engineering Dienstleistungen, Produkte und Telematiklösungen, die in allen Verkehrsbereichen Luftfahrtstandard haben.

Die Euro Telematik AG ist in privatem Besitz und ging im März 1998 als Management-Buy-Out aus der Daimler Benz Aerospace hervor. Das Unternehmen ist in die beiden Geschäftsbereiche Flottentelematik sowie Raum- und Luftfahrt unterteilt. Der Firmensitz befindet sich in Ulm. Darüber hinaus erstrecken sich die Aktivitäten auf weitere Standorte in Aachen, Frankfurt und München.

Weitere Informationen zum Unternehmen, den Produkten und die Pressemitteilungen finden Sie unter www.euro-telematik.de. Deutsche Pressemitteilungen sind zudem abrufbar unter www.commcreativ.de.

Weitere Informationen
Euro Telematik AG
Ines Unseld
Werbung und Kommunikation
Riedweg 5
89081 Ulm
Tel.: +49 / 731 / 936 97 - 15
Fax: +49 / 731 / 936 97 - 79
E-Mail: ines.unseld@euro-telematik.de
Web: www.euro-telematik.de

COMMcreativ
Public Communications oHG
Schießstättstr. 30
80339 München
Tel.: +49 / 89 / 51 99 67-0
Fax: +49 / 89 / 51 99 67-19
E-Mail: info@commcreativ.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Templer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1145 Wörter, 9049 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Euro Telematik AG lesen:

Euro Telematik AG | 01.03.2005

Mehr Flexibilität und Kundennutzen bei Telematikanwendungen

Ulm, 1. März 2005 - Die Transportindustrie steht heute mehr denn je vor großen Herausforderungen für die Zukunft. In Zeiten zusammenwachsender Märkte ist es für viele Unternehmen wichtig, klare Wettbewerbsvorteile zu sichern und sich damit gezie...
Euro Telematik AG | 21.01.2005

Freie Fahrt für Euro Telematik in ein erfolgreiches 2005

Der allgemeinen Wirtschaftslage zum Trotz verzeichnet die Euro Telematik AG, ein führender Hersteller von Telematik-Systemen für Straßenverkehr und Luftfahrt, ein weiteres erfolgreich ab­geschlossenes Geschäftsjahr. Das Ulmer Unternehmen konnte ...
Euro Telematik AG | 16.11.2004

Euro Telematik macht den Service flott

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit den richtigen Materialien zu sein: Diese enorme logistische Meisterleistung vollbringt alle Jahre wieder der Weihnachtsmann. Als Belohnung für den termin- und punktgenauen Service winken strahlende Kinderaugen...