info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
STARFACE GmbH |

Pünktlich zum Start der neuen Premium-Modelle: STARFACE integriert IP-Telefone der Gigaset PRO Serie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


STARFACE mit nahtloser Unterstützung der Gigaset PRO Systemtelefone und DECT-Basisstationen / Zero-Touch-Konfiguration, Auto-Labeling und Auto-Provisioning / Vorbestellung der Endgeräte über STARFACE läuft


STARFACE mit nahtloser Unterstützung der Gigaset PRO Systemtelefone und DECT-Basisstationen / Zero-Touch-Konfiguration, Auto-Labeling und Auto-Provisioning / Vorbestellung der Endgeräte über STARFACE läuft Karlsruhe, 12. ...

Karlsruhe, 12. April 2011 Als einer der ersten europäischen TK-Anlagenhersteller hat die STARFACE GmbH ihre Telefonanlagen um umfassende Konfigurations- und Provisioning-Funktionen für die neue Gigaset PRO Serie erweitert. STARFACE Kunden können die neuen Gigaset IP-Telefone DE 900 IP PRO und DE 700 IP PRO jetzt bei STARFACE vorbestellen und erhalten sie zum deutschlandweiten Vertriebsstart.

"Die neuen Premium-Modelle von Gigaset sind die perfekten IP-Telefone für kleine und mittelständische Betriebe. Sie bieten höchste Qualität und Produktivität zu äußerst attraktiven Konditionen - und folgen damit der gleichen Philosophie wie unsere hybride Telefonanlage STARFACE", so Florian Buzin, Geschäftsführer der STARFACE GmbH. "Es freut uns sehr, dass wir die Modelle als einer der ersten Anbieter in unsere Anlagen eingebunden haben und pünktlich zu ihrem Vertriebsstart eine nahtlos integrierte Gesamtlösung bieten können."

Auto-Provisioning für schnelle Roll-Outs
Um STARFACE Kunden einen effizienten Roll-Out der neuen Systemtelefone zu ermöglichen, unterstützen die STARFACE Appliances ab sofort ein bedienfreundliches Auto-Provisioning der Gigaset-Telefone: STARFACE identifiziert auf Knopfdruck die im Netzwerk angeschlossenen Gigaset-IP-Modelle und deren Firmware-Stand. Unternehmen können ihre Systemtelefone so auch ohne dedizierten TR69-Server automatisiert in Betrieb nehmen, was gerade bei großen Installationen erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen ermöglicht.

Zero-Touch-Konfiguration in zwei Minuten
STARFACE bietet ab sofort eine leistungsfähige Zero-Touch-Konfiguration der Gigaset-Systemtelefone, mit der sich die Endgeräte bereits beim ersten Hochfahren automatisch für den Einsatz im Unternehmen konfigurieren lassen. Per SIP-Multicast dauert es auf diese Weise nur zwei Minuten ein neues Telefon einzurichten.

Auto-Labeling erleichtert Belegung von Kurzwahl- und Funktionstasten
Ein drittes Highlight ist die Option zum Auto-Labeling der Gigaset-Telefone: Administratoren und Anwender haben mit STARFACE die Möglichkeit, die Kurzwahl- und Funktionstasten der Telefone über eine bedienfreundliche Weboberfläche zu programmieren und automatisch zu beschriften. Das lästige und zeitaufwändige Belegen der Tasten von Hand entfällt.

Um eine einfache Integration der Gigaset PRO Serie in die Business-Prozesse sicherzustellen, bindet STARFACE die neuen Modelle automatisch in vorhandene CTI- oder CRM-Lösungen ein: Anwender, die etwa per Mausklick aus Microsoft Outlook oder ihrem CRM-System heraus wählen oder es gewohnt sind, die Ruflisten im Büro mit ihrem iPhone zu synchronisieren, können diese Funktionen auch mit den neuen Endgeräten uneingeschränkt weiter nutzen. Unternehmen profitieren vom ersten Tag an von der Funktionsvielfalt und Bedienfreundlichkeit der neuen Gigaset-Modelle, ohne in ihre bestehende Umgebung eingreifen zu müssen.

IP-DECT-Basisstationen machen Mitarbeiter mobil
Wichtig für Unternehmen mit vielen mobilen Anwendern: Auch die neue Gigaset IP-DECT-Basisstation N510 IP PRO ist ab sofort nahtlos in STARFACE integriert. Die Telefonanlage erkennt automatisch, wenn die IP-DECT-Basisstation an das LAN angeschlossen wird. An jeder Basisstation lassen sich bis zu sechs Gigaset-Mobilteile betreiben, wobei maximal vier Mitarbeiter gleichzeitig telefonieren können.

"Die Zusammenarbeit mit Gigaset ist für uns ein wichtiger Meilenstein. Wir haben unser Endegräte-Portfolio auf einen Schlag um zwei hervorragende Systemtelefone und die seit Jahren führende IP-DECT-Lösung erweitert", freut sich Gerhard Wenderoth, Director Business Development bei STARFACE. "Unsere Kunden haben jetzt eine noch größere Auswahl an exzellenten Endgeräten - und damit noch mehr Möglichkeiten, um ihre individuellen Anforderungen mit STARFACE optimal abzubilden."

Mehr zu STARFACE und zur Endgerätepalette unter http://www.starface.de.




STARFACE GmbH
Florian Buzin
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-0

http://www.starface.de
buzin@starface.de


Pressekontakt:
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
info@h-zwo-b.de
+ 49 (0)9131 81281-25
http://www.h-zwo-b.de


Web: http://www.starface.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michal Vitkovsky, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 498 Wörter, 4222 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: STARFACE GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von STARFACE GmbH lesen:

STARFACE GmbH | 14.08.2014

Umfassende UCC-Features für den Mac: Neuer STARFACE Client for Mac 1.7 verfügbar

Karlsruhe, 14.08.2014 - Ab sofort steht auf der Website von STARFACE der "STARFACE Client for Mac 1.7" zum kostenlosen Download bereit. Das CTI-Feature integriert die STARFACE Telefonanlage nahtlos in MAC OS X ab 10.8 und ergänzt Mac-Rechner so um d...
STARFACE GmbH | 31.07.2014

Chance zur Titelverteidigung: STARFACE erreicht Endrunde der funkschau-Leserwahl zum "ITK-Produkt des Jahres 2014"

Karlsruhe, 31.07.2014 - Im Rahmen der Leserwahl zum "ITK-Produkt des Jahres 2014" wurde die Telefonanlage STARFACE von der Fachzeitschrift funkschau in die Top Eight der Kategorie "IP-TK-Anlagen für große Unternehmen" aufgenommen. Nach vier Siegen ...
STARFACE GmbH | 30.06.2014

Ausgezeichnete Innovationskraft: STARFACE erhält "Top 100"-Award

Karlsruhe, 30.06.2014 - Die STARFACE GmbH wurde von einer renommierten Expertenjury rund um den Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke vom "Institut für Entrepreneurship und Innovation" der Wirtschaftsuniversität Wien mit dem "Top 100"-Award...