info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Iomega International S.A. |

Iomega und Axis Communications als Partner - IP-gestützte Video-Überwachung im Hosting für KMU

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Iomega StorCenter-Netzwerkspeichersysteme mit AXIS Video Hosting System


Iomega, ein EMC-Unternehmen und Anbieter von Datenspeicher- und Backuplösungen, gab heute die Integration der Iomega StorCenter-Produkte an Netzwerkspeichersystemen mit dem AXIS Video Hosting System (AVHS) von Axis Communications bekannt. Iomega liefert...

München, 12.04.2011 - Iomega, ein EMC-Unternehmen und Anbieter von Datenspeicher- und Backuplösungen, gab heute die Integration der Iomega StorCenter-Produkte an Netzwerkspeichersystemen mit dem AXIS Video Hosting System (AVHS) von Axis Communications bekannt. Iomega liefert jetzt bereits die ersten seiner Network Attached Storage (NAS)-Modelle der StorCenter-Serie mit einem integrierten AVHS-Client aus. Damit können Kunden Video-Dateien in HDTV-Qualität oder Megapixel-Auflösung lokal speichern und die Video-Daten zugleich an einen sicheren externen Speicherort streamen, der von einem Hosting-Provider bereit gestellt wird.

Die AVHS-fähigen Iomega Netzwerkspeichergeräte ermöglichen Fachhändlern und Integratoren in Verbindung mit Netzwerk-Kameras und Encodern von Axis, kleinen und mittelständischen Firmenkunden erstklassige, sichere und per Fernzugriff erreichbare Videoüberwachungsfähigkeiten zu liefern. Dies stellt gegenüber Analogsystemen auf Basis digitaler Videorecorder (DVR) mit kleiner Anzahl an Kameras eine kostenwirksame Lösung dar.

'Wir bieten unseren gemeinsamen Kunden eine sichere, hoch verfügbare und kosteneffektive Lösung für ihren Bedarf an Video-Überwachung, mit der sie teure und komplexe DVRs und aufwändige Infrastruktur in ihrer Niederlassung für die Implementierung weniger Kameras vermeiden können', erklärt Jonathan Huberman, President der Iomega Corporation. 'Durch die Partnerschaft mit Axis zur Integration von AVHS in unsere preisgekrönten StorCenter-Netzwerkspeicherprodukte, die mit den überlegenen Sicherheits- und Speichertechnologien von EMC ausgerüstet sind, beliefert Iomega den Markt erneut mit fortschrittlichen und doch ökonomischen Netzwerkspeicherlösungen.'

Über AVHS

AXIS Video Hosting System (AVHS)-Software ist die Plattform von Axis für die Erstellung eines Service Provider-Portals, über das Endanwendern mit Internet-Verbindung Video-Überwachung und Monitoring-Services im Hosting zur Verfügung gestellt und gemanagt werden können. Die Plattform, die für professionelle Videoüberwachung entwickelt wurde, ist derzeit für schnelle Implementierungen weniger Kameras pro Standort ? üblicherweise weniger als zehn ? ausgelegt und eignet sich besonders für Organisationen mit vielen Niederlassungen, etwa Franchise-Unternehmen und Bank-Filialen.

'Vor dem Aufkommen von Video-Überwachung als Hosting-Dienstleistung waren Endanwender, die nur wenige Kameras am Standort zum Schutz ihres Eigentums benötigten ? konventionelle Geschäfte, Tankstellen und kleine Büros ? darauf angewiesen, veraltete analoge Technologie zu nehmen, wenn sie die preisgünstigste Lösung haben wollten', sagt Edwin Roobol, Regional Director Middle Europe von Axis Communications. 'Durch die Zusammenarbeit mit anerkannten Speicher- und IT-Sicherheitspartnern wie der EMC-Tochter Iomega können wir diesen Endanwendern IP-basierte Videosysteme liefern, die ihnen mit leicht installierbaren Produkten wesentlich mehr Flexibilität, überlegene Bildqualität und lokale Intelligenz bieten.'

Die Iomega-Axis-Partnerschaft zahlt sich direkt aus

Im Rahmen des Axis Technology Partner Program (TPP) entwickelte Iomega die Lösung mit Axis gemeinsam, um ein Höchstmaß an Integration und Unterstützung zu gewährleisten. Iomega integrierte den AVHS-Client in seine neue Desktop-Einheit mit zwei Laufwerken, die Iomega StorCenter ix2-200 Cloud Edition, die über bis zu 6 Terabyte* (TB) an vernetzter Speicherkapazität verfügt. Ebenfalls mit dem AVHS-Client ausgestattet ist das neue Desktop-Gerät mit vier Laufwerken, Iomega StorCenter ix4-200d Cloud Edition, das über bis zu 12TB an Speicherkapazität verfügt.

In Begriffen der Videospeicherung ausgedrückt, können Anwender selbst bei Beobachtung bewegter Szenen annähernd 40 Tage Aufzeichnung von vier Kameras speichern, die eine Kapazität von 4TB nutzen und zu üblichen Standardeinstellungen (640x480-Auflösung, 30 Prozent Kompression und volle Bildrate) aufzeichnen. Um die Speicherfunktionalität zu maximieren, können Integratoren mit den Endanwendern beispielsweise ereignisgesteuerte Aufnahme-Auslöser einstellen, durch die mit höherer Qualität, HDTV oder Megapixel-Video zum Speichergerät gesendet wird. Diese können etwa an Bewegungs- oder Tonerkennung orientiert sein.

In der zweiten Hälfte 2011 wird Iomega den AVHS-Client in seine Netzwerkspeicherprodukte für Rackmount-Gehäuse integrieren. Hierzu gehört das mit vier Laufwerken ausgestattete Iomega StorCenter ix4-300r mit bis zu 12TB Speicherkapazität im Netzwerk und das mit 12 Laufwerken ausgestattete Iomega StorCenter ix12-300r, das dem Netzwerk bis zu 24TB an Speicherkapazität zur Verfügung stellt.

Iomega-Axis-Lösung aus der Sicht des Integrators

'Die herausragenden StorCenter-Geräte von Iomega beweisen, dass letztlich die Endanwender Nutznießer sind, wenn die Branche für physische Datensicherheit sich den Innovationen zuwendet, die den Anstoß aus der Welt der IT und der Verbraucher erhalten', findet Phil Atteberry, Director of Managed Security Solutions von Siemens Industry. 'Kunden, die eingeschränkte Überwachungsanlagen betreiben, müssen sich nun nicht mehr aus Kostengründen mit analoger Technologie begnügen. Sie haben jetzt zu attraktivem Preis die Option, all die Vorteile IP-gestützter Überwachung zu nutzen.'

Die Kombination der Iomega StorCenter-Speichersysteme mit den Axis-Netzwerkkameras erlaubt Kunden, verschiedene Richtlinien für die Aufzeichnung und die Datenhaltung zu wählen. Dies gilt für die Videodateien am Standort ebenso wie für Speicherorte in der Cloud. Sie erlaubt zudem den Fernzugriff von jedem Webbrowser aus. Die Lösung ermöglicht Firmen, die Möglichkeiten und Kostenvorteile von Cloud-Services zu nutzen oder ein proprietäres System vor Ort zu wählen, für das die StorCenter-Einheit als NAS-System fungiert. Kunden, die Video-Hosting nutzen, werden nur für die Speicherkapazität zahlen, die sie benötigen. So können sie ihre Infrastruktur ausbauen, ohne dass sie in zusätzliche Anlagen investieren müssen. Auch der Zeitaufwand für Implementierungen sinkt drastisch aufgrund der begrenzten Anforderungen an Infrastruktur.

Netzwerkspeicherung der Iomega StorCenter-Produkte

Die Iomega StorCenter-Netzwerkspeichergeräte nutzen die bewährte EMC LifeLine-Software, eine vollständig entwickelte Linux-Betriebssystemumgebung und Applikationssuite, die für plattformübergreifende Unterstützung von Windows-, Mac- und Linux-Computern konzipiert ist. Das LifeLine-Betriebssystem erscheint als bedienkomfortable grafische Benutzerschnittstelle, über die wichtige geschäftliche Aufgaben leicht ausgeführt werden können. Zugleich gewährleistet sie, dass Daten sicher gespeichert, geschützt und jederzeit von jedem Standort aus zugänglich sind.

Erhältlich mit den Kapazitäten 2TB, 4TB, 6TB, 8TB und 12TB nutzen die NAS-Geräte StorCenter ix2-200 Cloud Edition und StorCenter ix4-200d Cloud Edition ein einfaches Verfahren von vier Schritten für den Setup, womit die Einheiten innerhalb von Minuten betriebsbereit sind. Mit einem Einstiegspreis von weniger als 300 Euro bieten die Iomega StorCenter NAS-Desktop-Geräte robustes Datenmanagement und robusten Schutz für die Geschäftsdaten. Sie bieten das neueste an Multimedia-Diensten und Fernzugriffsfunktionen, die den Zugriff auf Daten vom Büro oder irgendeinem anderen Standort auf der Welt (mit Internet-Verbindung) aus kinderleicht machen.

Die zahlreichen Geschäfts-orientierten Funktionen der Cloud Editions der StorCenter-Geräte ix2-200 und ix4-200d beinhalten:

Iomegas neue Personal Cloud-Technologie, die Anwendern den Fernzugriff und die mit bis zu 250 Mitarbeitern und Freunden gemeinsame Nutzung verschlüsselter Dateien erlaubt, ohne dass solche monatlichen oder jährlichen Gebühren anfallen, die mit herkömmlichen Cloud-Services verbunden sind.

Sicherungskopieren von Gerät zu Gerät für Business Continuity und Datei-Wiederherstellung

iSCSI-Zugriff auf Blockebene für effiziente Speicherausnutzung

RAID 1-Konfiguration für StorCenter ix2-200 und multiple RAID-Konfigurationen für StorCenter ix4-200d für optimierten Schutz der Daten

Fernzugriff und Fern-Management

Windows Active Directory-Unterstützung

QuikTransfer-Knopf auf der Gehäuse-Vorderseite für leichtes Kopieren ausgewählter Dateien

Vom Anwender auswechselbare Festplatten-Laufwerke

Unterstützung mehrerer IP-Kameras für die Sicherheit

iSCSI-Zugriff auf Blockebene bei den StorCenter ix4-200d-Systemen für effiziente Speicherausnutzung

VMware, Microsoft Hyper-V und Citrix XenServer-Zertifizierung für Virtualisierungsinstallationen, wenn man vorausschauend plant

Preise, Verfügbarkeit und Garantie

Das NAS-System Iomega StorCenter ix2-200 Cloud Edition hat einen Einstiegspreis unterhalb von 300 Euro. Die Preisstaffel für das Iomega StorCenter ix4-200d Cloud Edition NAS beginnt bei weniger als 700 Euro. (Bei den Preisen handelt es sich um UVP.)

Weitere Informationen über die gesamte Serie der Iomega-Speicherprodukte inklusive aktueller Preise für alle StorCenter-Modelle finden sich auf www.iomega.com.

Für die Iomega StorCenter-Geräte besteht bei Registrierung eine Drei-Jahres-Garantie.

EMC

EMC Corporation (NYSE: EMC) ist der weltweit führende Entwickler und Anbieter von Technologien und Lösungen für Informationsinfrastrukturen, die Organisationen jeder Größe eine Transformation ihrer Vermarktungswege und eine Wertschöpfung aus ihren Informationen ermöglichen. Details über die Produkte und Services von EMC sind auf www.EMC.com zu finden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1120 Wörter, 9802 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Iomega International S.A. lesen:

Iomega International S.A. | 22.04.2013

LenovoEMC kündigt neue Netzwerkvideorekorder an

Petit Lancy, 22.04.2013 - .- Neueste Version der Netzwerkvideorekorder (NVR) von LenovoEMC sind mit zwei und vier Festplatteneinschüben mit einer Speicherkapazität von 4TB bis 8TB erhältlich- Alle neuen NVR-Modelle setzen auf die Videomanagementso...
Iomega International S.A. | 04.07.2012

Iomega stellt EZ Media & Backup Center für einfaches Backup und zentralen Zugriff auf Daten im Heimnetzwerk vor

München, 04.07.2012 - .- NAS-Lösung mit UPnP AV Medien- und iTunes Server- Einfacher Datenaustausch zwischen Computern und Multimedia-Geräten- Speichert Videos, Bilder und Musikdateien bis zu 3 TB- Personal Cloud Funktionalität zum Schutz und zur...
Iomega International S.A. | 05.12.2011

Iomega ermöglicht VMware-basierte Cloud-Infrastruktur und virtuelle Desktop-Umgebung

Geneva, 05.12.2011 - Iomega, ein EMC-Unternehmen und Anbieter von Datenspeicher- und Backuplösungen, hat für seine komplette StorCenter PX-Serie an Netzwerkspeichersystemen (NAS) die "VMware Ready"-Zertifizierung für den Einsatz mit Servern erhalt...