info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Corvis |

EPIK CommunicationsSM und Corvis starten Test mit erstem Multiband Switch der Branche

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mit dem ersten Feldversuch des neuen CorWave OCS wird Switching Technologie der Next Generation für den kommerziellen Einsatz verfügbar gemacht


Columbia, Maryland / Frankfurt, Corvis Corporation, (NASDAQ: CORV), einer der führenden Anbieter von intelligenten, optischen Netzwerklösungen, und EPIK Communications Incorporated (EPIK), Tochter der Florida East Coast Industries, Inc. (NYSE: FLA, FLA.b) (FECI) kündigen einen gemeinsamen Feldversuch für Next Generation Switching Technologie an. Im Rahmen des von beiden Unternehmen unterzeichneten Field Trial Agreement wird EPIK erster Kunde des neuen CorWave Optical Convergence Switch (OCS), dem ersten Multiband Netzwerkprodukt in der Branche. EPIK beabsichtigt, nach der erfolgreichen Beendigung des 2001 beginnenden Feldversuches den CorWave OCS in Hauptverkehrsknoten seines eigenen Netzwerks einzusetzen. Entsprechende Vereinbarungen über den Einsatz werden voraussichtlich im dritten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein.

“Nachdem wir Produkte des Mitbewerbs evaluiert hatten, hat sich EPIK für einen Feldversuch mit dem Corvis CorWave OCS entschieden, weil wir mit dieser Lösung den Bedürfnissen unserer unterschiedlichen Kunden am besten entsprechen können. Wir haben Kunden für SONET Dienste sowohl auf niedrigeren OC Bitraten als auch auf OC-192 optischen Wellenlängen. Corvis hat heute als einziges Unternehmen ein Produkt verfügbar, das elektrisches Grooming für SONET-Terminierung und Optical Switching in einer einzigen Plattform vereint,” erklärt John D. McClellan, President von EPIK Communications. “Mit Hilfe von Corvis können wir unseren Kunden neue Bandbreiten-Dienste und -Applikationen zur Verfügung stellen, um so höhere Einnahmen zu erzielen, während unsere operativen Kosten gleichzeitig sinken.”

“CorWave OCS ist eine logische Erweiterung der Corvis Zukunftsvision vom optischen Netzwerk,” erklärt Dr. David R. Huber, President und CEO von Corvis. “Wir freuen uns, dass wir EPIK Communications als ersten Kunden für einen Feldversuch gewinnen konnten.”

EPIK ist dabei, den Bereich innerstädtischer Netzwerkservices durch den Einsatz zusätzlicher Dense Wave Division Multiplexing (DWDM) Ringe auszubauen. CorWave OCS ermöglicht es, den Datenverkehr sowohl auf Wellenlängen- als auch auf Sub-Wellenlängen-Ebene intelligent zu verwalten. Städtische Netzwerke bestehen aus vielen DWDM Ringen, die jetzt über eine einzige, heterogene
Plattform elektrisches und optisches Wellenlängen-Switching kombinieren und untereinander verbunden werden können.

“Durch den Einsatz des Corvis OCS im EPIK Metropolitan Network können wir für unseren Carrier-Kunden hohe Geschwindigkeiten sowie bestmögliche Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit sicher stellen,” kommentiert Ken Stauffer, Director of Product Innovation bei EPIK Communications die Entscheidung für CorWave OCS. “Mit der Lösung wird EPIK in der Lage sein, seinen Datenverkehr von SONET Ringen auf eine intelligentere Maschenarchitektur umzustellen, die der Verkehrsverteilung in unserem Netzwerk genauer entspricht.”

Der im Juni 2001 vorgestellte CorWave OCS erlaubt Carriern bestehenden Voice Zugang, innerstädtische, regionale und landesweite Netzwerke sowie rein optische Expressnetzwerke in einem einzigen Netzwerk zu integrieren. Elektrisches und optisches Switching wird auf einer einzigen Plattform vereint und ermöglicht damit ein reibungsloses Netzwerkmanagement über verschiedene Netzwerktopologien – wie etwa Punkt-zu-Punkt-, Ring- oder Maschenarchitekturen – hinweg.

CorWave OCS ist Bestandteil der Corvis CorWave Produktfamilie optischer Netzwerklösungen. Mit Hilfe dieser Lösungen können Netzwerk Service Provider ihren Kunden moderne Wellenlängen-Dienste zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten.

Informationen über EPIK Communications:
EPIK Communications – ein führender Carriers Carrier – betreibt im Südosten der Vereinigten Staaten ein regionales optisches Netzwerk und expandiert darüber hinaus durch Kooperationen mit Partnern. EPIK hat heute die ersten 1.500 von insgesamt 1.850 Meilen seines südöstlichen Netzwerks in Form eines Dense Wavelength Division Multiplexing (DWDM) IP-on-Wave OC-192 (10Gbps) Backbone in Betrieb genommen. EPIK erreicht mit seiner Infrastruktur elf wichtige Städte wie zum Beispiel Atlanta, Jacksonville, Orlando, Tampa und Miami und entwickelt dort außerdem optische Metro Rings. Die Kombination aus EPIK’s Kurz- und Langstreckeninfrastruktur, seinen Express Ringen, mit denen die wichtigsten Kabelnetze in Südflorida untereinander verbunden werden und seine führende Position im NAP innerhalb des America Consortium bringt EPIK in eine hervorragende Ausgangslage, um die wachsenden Telekommunikationsmärkte in Lateinamerika erfolgreich zu bedienen. EPIK bietet Wholesale Services wie Bandbreite (Private Lines), Wave Services, Internet Protocol (IP) Services und Collocation Services sowie Dark Fiber Angebote für Long Distance, International und Wireless Carrier oder Internet Service Provider (ISPs) und Competitive Local Exchange Carriers (CLECs). Weitere Informationen über EPIK sind im Web unter www.epik.net verfügbar.

Informationen über Florida East Coast Industries:
Florida East Coast Industries, Inc. hat seinen Hauptsitz in St. Augustine, Florida und hat vier 100%ige Tochterunternehmen: Flagler Development Company (Flagler), Florida East Coast Railway, L.L.C. (FECR), Florida Express Carriers, Inc. (FLX) sowie EPIK Communications Incorporated (EPIK). Flagler besitzt, entwickelt, least und managt mehr als zwei Millionen Quadratmeter Gewerbeflächen in Florida. Zum eigenen Landbesitz des Unternehmens gehören ungefähr 640 Hektar. FECR ist eine regionale Frachteisenbahnlinie, deren Hauptlinie 351 Meilen von Jacksonville bis Miami umfasst. FLX ist Anbieter von LKW Frachtservices und Containerdienstleistungen, Transportlogistik- und Maklerservices. EPIK hat seinen Hauptsitz in Orlando und bietet Telekommunikationsunternehmen als Carriers Carrier Kommunikationsinfrastruktur, Wave Services, Internet Protocol (IP) Services, Dark Fiber Leasing und Collocation Services an.

Corvis - das Unternehmen:
Corvis Corporation ist führender Anbieter von optischen Netzwerken der neuesten Generation. Gegründet wurde das Unternehmen von Dr. David Huber, einem Pionier auf dem Gebiet optischer Netzwerke. Durch den Einsatz des ersten volloptischen Netzwerkes revolutioniert Corvis die Kommunikation in einem Markt, in dem das Internet einen immer größeren Platz einnimmt. Corvis liefert integriertes volloptische Switching, Transport über extrem weite Entfernungen und Netzwerk-Management. Die Produkte und Dienstleistungen stehen für intelligente, volloptische Netzwerke und erhöhte Kapazität. Corvis bietet Telekommunikationsdienstleistern End-to-End-Netzwerklösungen, die sie im Markt wettbewerbsfähiger machen. Die Produkte von Corvis ermöglichen den Carriern ihren Kunden eine Reihe innovativer Wellenlängen-Dienste anzubieten, die die Kapital- und Betriebskosten erheblich senken und gleichzeitig höhere Umsätze ermöglichen. Corvis hält sein Versprechen eines kostengünstigen, transparent optischen Netzwerkes.

EPIK Communications ist Warenzeichen der EPIK Communications Incorporated. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Corvis, CorWave und das Corvis Logo sind eingetragene Warenzeichen der Corvis Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.


Web: http://www.hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Lange, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 896 Wörter, 7388 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Corvis lesen:

Corvis | 03.05.2002

France Telecom rüstet Netzwerkverbindung mit WDM-Equipment von Corvis auf

Mit Corvis XF können verstärkerfreie Seekabelverbindungen zwischen Insel und Festland, von Insel zu Insel sowie Mehrfach-Verbindungsstrecken entlang der Küste eingerichtet werden. Die bewährte Raman-Verstärker- und Soliton-Übertragungs-technolo...
Corvis | 12.03.2002
Corvis | 31.01.2002

Corvis Corporation bestätigt Übernahme von Dorsal Networks

Columbia, Maryland / Frankfurt - Corvis Corporation (NASDAQ: CORV), einer der führenden Anbieter von intelligenten, volloptischen Netzwerklösungen, gab heute bekannt, dass das Unternehmen einen definitiven Fusionsvertrag zur Übernahme von Dorsal N...