info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sony Deutschland GmbH |

Sony entwickelt Software für den Multi-Bildprozessor MPE-200 weiter

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Höhere Effizienz und Genauigkeit für 3D-Produktionen


Sony hat auf der diesjährigen NAB in Las Vegas ein Software-Update und neue Software-Lösungen für seine 3D-Prozessorbox MPE-200 präsentiert. "Sony arbeitet kontinuierlich daran, die Kosten für 3D-Produktionen durch die Entwicklung neuer Produkte und...

Berlin/Las Vegas, 15.04.2011 - Sony hat auf der diesjährigen NAB in Las Vegas ein Software-Update und neue Software-Lösungen für seine 3D-Prozessorbox MPE-200 präsentiert.

"Sony arbeitet kontinuierlich daran, die Kosten für 3D-Produktionen durch die Entwicklung neuer Produkte und Verfahren zu reduzieren", erklärt Claus Pfeifer, Strategic Marketing Manager, Sony Professional Europe. "Wir arbeiten eng mit unseren Partnern an optimierten Rigs und Objektiven sowie an einer besseren Integration. Auf der NAB haben wir nun neue Tools vorgestellt, die all das kombinieren."

Die MPE-200 kompensiert mechanische Ungenauigkeiten von 3D-Kamerasystemen bei Live-Produktionen. So sparen Stereographer Aufbauzeit und können die Qualität der 3D-Feeds besser kontrollieren. Das Gerät reduziert Betriebskosten und integriert 3D-Aufnahmen in traditionelle Workflows.

Die Stereobildprozessor-Software MPES-3D01 ist jetzt in der Version 1.3 erhältlich. Neue Funktionen beinhalten Steuerungskompatibilität mit ausgewählten 3D-Rigs, Unterstützung des PMW-F3 35mm-Bildsensors für Cinema-Anwendungen und Integration von bis zu zwölf 3D-Kamerapaaren. Ein Metadaten-HTTP-Server liefert außerdem Daten zur Bildtiefe an externe Geräte.

Die neue 2D/3D-Konvertierungssoftware (MPES-2D3D1 V1.1) von Sony ermöglicht die automatische 2D/3D-Konvertierung in Echtzeit. Zur Erzeugung einer natürlichen 3D-Tiefe verwendet sie einen speziellen, von Sony entwickelten Algorithmus. Die Software bietet neue Menüeinstellungen, einschließlich passender Konvertierungsparameter für Monitorgrößen von 20", 24", 32", 40" und über 50". Embedded Audio, Timecode und ANCI-Bypass-Modus runden die Funktionspalette ab.

Die neue 3D-Qualitäts-Kontrollsoftware MPES-3DQC01 beherrscht Echtzeit-Analyse von 3D-Content. Sie bietet zudem Datenprotokollierung mit Timecode als XML-Datei und einen HTTP-Server, über den andere Produktionsbereiche auf die Metadaten zur Tiefenschärfe zugreifen können.

Die neu entwickelte virtuelle 3D-Kameralösung MPES-VC01 erlaubt es Produktionsteams, ein komplettes Spielfeld (zum Beispiel ein Fußballfeld) mit drei Kameras in einem kombinierten Bild zusammenzuführen. Zudem kann sie jede Spielszene von verschiedenen Winkeln aus mittels virtueller Kameraansichten wiedergegeben. Durch dieses Echtzeit-Verfahren können Anwender einen dynamischen Bereich ausschneiden und eine neue Ansicht erstellen, die dem Bild einer realen Kamera in nichts nachsteht.

"Sony Kameras und Equipment bilden das umfassendste Toolset am Markt. Diese Systeme entwickeln wir mit neuen Tools, neuer Software und neuen Verfahren kontinuierlich weiter", so Claus Pfeifer.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 312 Wörter, 2709 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Sony Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sony Deutschland GmbH lesen:

Sony Deutschland GmbH | 02.02.2012

Die Zeit der Sony F65 beginnt

Berlin, 02.02.2012 - Sony hat mit der weltweiten Auslieferung der F65 begonnen. Mit etwa 400 Vorbestellungen legte die zur NAB 2011 vorgestellte Kamera einen Traumstart aufs Parkett. Die F65 ist mit einem 8K-CMOS-Sensor mit 20 Megapixeln bestückt, d...
Sony Deutschland GmbH | 18.01.2012

Sony PVM-L3200 zum Schnäppchenpreis

Berlin, 18.01.2012 - Der Multiformat LCD-Breitbildmonitor PVM-L3200 von Sony ist ab sofort für 8.990 Euro (UVP netto) statt ehemals 16.000 Euro erhältlich. Das entspricht einer Preisreduzierung von mehr als 43 Prozent.Der 32 Zoll LCD-Monitor ist mi...
Sony Deutschland GmbH | 14.12.2011

Sony debütiert auf der Ultra-Kurzdistanz

Berlin, 14.12.2011 - Sony Professional erweitert sein Projektorenportfolio. Erstmalig im Programm sind die zwei Ultra- Kurzdistanzprojektoren VPL-SX535 und VPL-SW535, die vor allem auf den Bildungssektor abzielen. Zudem führt Sony mit dem VPL-CX235 ...