info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
szenaris GmbH |

Virtuelle Kampfmittelbeseitigung in Kölner Messehallen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


szenaris präsentiert Virtual Reality-Simulationen auf der ITEC 2011


Innovative Lösungen für Ausbildung und Training stehen im Zentrum der Messe 'ITEC 2011', die vom 10. bis 12. Mai 2011 in den Kölner Messehallen stattfinden wird. Eine zunehmend wichtige Rolle spielen dabei moderne Simulationssysteme. Die szenaris GmbH...

Bremen, 18.04.2011 - Innovative Lösungen für Ausbildung und Training stehen im Zentrum der Messe 'ITEC 2011', die vom 10. bis 12. Mai 2011 in den Kölner Messehallen stattfinden wird. Eine zunehmend wichtige Rolle spielen dabei moderne Simulationssysteme. Die szenaris GmbH präsentiert dem internationalen Fachpublikum die weiterentwickelte Version ihrer Virtual Reality-Simulation 'Ferngesteuerte Roboter' und ihre Simulationsanlage für den Bau von Behelfsbrücken.

Mit über 110 Ausstellern, 132 Kongress-Rednern und mehreren Tausend erwarteten Besuchern bleibt die ITEC weiterhin Europas größte Fachmesse für Ausbildung und Training im Bereich der Verteidigung. Als wichtiger Anbieter von IT-Lösungen für moderne Trainingsmethoden wird szenaris in Köln neue Technologie-Entwicklungen vorstellen. Nachdem das Bremer Unternehmen im letzten Jahr bereits mit einer Vorversion des Virtual-Reality-Trainings 'Ferngesteuerte Roboter' antrat, präsentiert es nun die voll funktionsfähige Endversion. In der virtuellen Lernumgebung lenken Nutzer realitätsgetreue 3D-Modelle ferngesteuerter Roboter zur Beseitigung von Kampfmitteln.

Ein Zusatzmodul (der Szenario-Editor) erlaubt den Ausbildern zudem die individuelle Anpassung der jeweiligen Mission anhand zahlreicher Parameter wie Geländebedingungen oder USBV (unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen, englisch Improvised Explosive Devices ? IED). Dadurch reduziert das Virtual Reality-Training nicht nur die Gefahren und Kosten der Ausbildung, sondern erhöht gleichzeitig auch den Lernerfolg.

Ein weiterer Höhepunkt auf dem szenaris-Stand ist die Simulationsanlage 'Virtueller Teamtrainer (VTT)' für den Bau von Behelfsbrücken. Nach der 'Amphibie M3' wurde nun das zweite Brückenlegesystem 'Faltschwimmbrücke' auf dieser Anlage an die Bundeswehr ausgeliefert.

'Wir laden alle interessierten Besucher herzlich ein, uns an Stand A112 zu besuchen und einmal selbst ein virtuelles Fahrzeug zu steuern', erklärt Geschäftsführer Dr. Uwe Katzky. Ergänzend gibt szenaris auch Einblicke in ihre computer- und webbasierten Trainings zu Verteidigungsthemen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 257 Wörter, 2154 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von szenaris GmbH lesen:

szenaris GmbH | 12.04.2011

Up-to-Date Information on E-Learning Trends

Bremen, 12.04.2011 - E-learning in vocational education and training will become more and more important in the years to come, since the potentials are not even close to be exhausted yet. Furthermore, emerging new technologies provide constantly incr...
szenaris GmbH | 12.04.2011

Über E-Learning-Trends aktuell informiert

Bremen, 12.04.2011 - Die Bedeutung des E-Learning für die Aus- und Weiterbildung wird in den kommenden Jahren rasant zunehmen, denn die Möglichkeiten sind noch nicht einmal ansatzweise ausgeschöpft. Die Entwicklung neuer Technologien sorgt darübe...