info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Borland |

Führende Unternehmen setzen bei Softwarequalität auf Borland

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Langen, 8. Dezember 2004 - Die Borland-Produkte CaliberRM und StarTeam konnten sich im Jahr 2004 bei zahlreichen führenden Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen als Lösungen für eine bessere und produktivere Softwareentwicklung etablieren.

Mit der Strategie der Software Delivery Optimization hat Borland Mitte 2004 eine neue Phase der Softwareentwicklung eingeläutet: die Transformation in einen kontrollierten, nachvollziehbaren und wiederholbaren Prozess, der sich an den Maßstäben industrieller Fertigung orientiert. Im Sinne dieses Konzepts hat Borland vor allem CaliberRM - für das Requirements Management - und StarTeam - für das Konfigurations- und Change-Management - als Schlüsselprodukte weiterentwickelt und erfolgreich im Markt positioniert. Die beiden Produkte werden auch eine zentrale Rolle in Borlands neuer Software Delivery Optimization Platform - Codename "Themis" - spielen.

Zahlreiche wichtige Anwender haben sich schon im Jahr 2004 dieser zukunftsweisenden Strategie angeschlossen und setzen CaliberRM und StarTeam für ihre Entwicklungsprojekte ein. Zu diesen Unternehmen gehören unter anderem: British Telecom, EDS, Gap, Hewlett Packard, Iberia, ING, Jaguar Cars, MetLife, Sharp Labs of America, Siemens, Symantec, TELUS, T-Systems, Verizon Wireless, usw.

CaliberRM 2005 und StarTeam 2005 sind die neuesten Versionen von Borlands Lösungen für Requirements Management und Konfigurations- und Change-Management, und sind bereits ganz auf die Unterstützung der Software Delivery Optimization ausgelegt. So bietet beispielsweise StarTeam 2005 zahlreiche Analyse-Möglichkeiten und umfassendes Information Mining, so dass Unternehmen verteilte Repositories optimal nutzen können. CaliberRM 2005 wiederum verfügt über eine erweiterte Projektplanung und -kontrolle, mit denen Entwicklungsressourcen besser gesteuert werden können. Auf dieser Grundlage können Anwender ihre Software-Projekte mehr als bisher an den Zielsetzungen des Unternehmens orientieren.

"Alle Unternehmen müssen den Entwicklungsprozess in Zukunft besser auf die Business-Ziele ausrichten", erklärt Josef Narings, General Manager Central Europe bei Borland. "Dabei will natürlich jedes Unternehmen seine eigenen Prozesse und Infrastrukturen optimieren. Wenn heute führende Unternehmen die Neuorientierung ihrer Softwareentwicklung gemeinsam mit Borland realisieren, so nicht zuletzt deshalb, weil wir uns flexibel an die Vorgaben der Anwender anpassen und nicht umgekehrt ihnen ein festes Schema aufdrängen wollen."

Diese Presseinformation ist ab sofort im Internet abrufbar unter www.pr-com.de

Zum Unternehmen Borland:

Die Borland Software Corporation (Nasdaq NM: BORL) ist weltweit führend in der Entwicklung plattformunabhängiger Software- und Deployment-Lösungen. Ziel ist, den gesamten Lebenszyklus der Applikationsentwicklung zu verkürzen. Borland verbindet Projekt-Manager, Tester, Designer und Entwickler in Echtzeit miteinander und ermöglicht Unternehmen damit dauerhafte Wettbewerbsvorteile.

Borland, 1983 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Scotts Valley, Kalifornien. Vom hessischen Langen sowie von Stuttgart, München und Zürich aus betreut das Borland-Team Großkunden und Software-Entwickler in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Weitere Informationen zum Unternehmen sowie zu den Produkten und Dienstleistungen stehen unter www.borland.de beziehungsweise www.borland.com zur Verfügung, Informationen zum Borland Developer Network unter http://bdn.borland.com.

Pressekontakte:

Borland GmbH
Christian Weisbrodt
Marketing Manager
Robert-Bosch-Straße 11
63225 Langen
Tel. 06103-979-154
Fax 06103-979-287
Cweisbrodt@borland.com
www.borland.de

PR-COM GmbH
Timothy K. Göbel
Senior Account Manager
Sonnenstraße 25
D-80331 München
Tel. 089-59997-803
Fax 089-59997-999
Timothy.Goebel@pr-com.de
www.pr-com.de



Web: http://www.borland.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 415 Wörter, 3659 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Borland lesen:

Borland | 17.05.2006

Borland veröffentlicht seine JBuilder-Roadmap für die kommenden drei Jahre

Auf der Entwicklerkonferenz JavaOne 2006 in San Francisco hat die Developer Tools Group von Borland den Fahrplan für JBuilder, die führende Java-IDE, veröffentlicht. Die Roadmap umfasst ein Update für JBuilder 2006, ein neues, auf Eclipse basiere...
Borland | 03.05.2006

Developer NOW! - David I stellt Roadmap für Borlands Entwicklungsprodukte vor

Am 8. Februar 2006 kündigte Borland an, dass seine IDE Product Division an einen geeigneten Käufer verkauft werden wird. Durch diesen Schritt sollen sowohl der IDE- als auch der ALM-Markt mit jeweils eigenen Ressourcen und voller Aufmerksamkeit unt...
Borland | 28.04.2006

Borland schließt Akquisition von Segue ab

Borland und Segue operieren von nun an als ein Unternehmen und bieten gemeinsame Lösungen für das Application Lifecycle Management (ALM). Borland hat bereits begonnen, die Segue-Produktlinien Silk und SilkCentral in das eigene Portfolio zu integrie...