info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Oxid eSales AG |

OXID Commons: OXID eSales bringt E-Commerce an den Point of Sale

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


- Multitouch-Terminal verbindet erstmals Filiale, Web und Mobile - Programm OXID Commons: Gegenwart und Zukunft von Mobile Shopping, Social Shopping und Multichannel


Die OXID eSales AG geht an den Point of Sale (POS). Auf dem Community Tag OXID Commons (5. Mai) stellt das Unternehmen mit OXID eShop POS erstmals ein Multitouch-Kiosksystem vor. Die Hardware lässt sich als virtuelles Beratungs- und Verkaufs-Terminal auf der Verkaufsfläche, an der Theke, in Umkleidekabinen und im Kassenbereich anbringen.

Die OXID eSales AG geht an den Point of Sale (POS). Auf dem Community Tag OXID Commons (5. Mai) stellt das Unternehmen mit OXID eShop POS erstmals ein Multitouch-Kiosksystem vor. Die Hardware lässt sich als virtuelles Beratungs- und Verkaufs-Terminal auf der Verkaufsfläche, an der Theke, in Umkleidekabinen und im Kassenbereich anbringen.

Intuitive Navigation auf hochauflösendem Bildschirm

OXID eShop POS schafft als Touchpoint die Brücke zwischen Filiale, Web und Mobile. Sie erweitert die E-Commerce-Plattform, die bereits OXID eShop, OXID eShop mobile und OXID eFire umfasst. OXID eShop POS ist für große, hochauflösende Touchscreens angepasst. Die intuitive Navigation ermöglicht auch ungeübten Kunden sofort, die Oberfläche zu bedienen. Selbst aufwändige Animationen lassen sich durch die Leistungsfähigkeit der Hardware flüssig und in brillanten Farben wiedergeben.

Weiterer Touchpoint zur umfassenden Commerce Strategie

Die offenen und standardisierten Schnittstellen von OXID eShop unterstützen die tiefe und nahtlose Integration von Logistik bis Kassensystem auf OXID eShop POS. Die Software verbindet lokale Installation mit Zugriff in die E-Commerce Cloud und greift in Echtzeit auf die Produktinformationen aus dem OXID eShop zu. So garantieren die neuen Terminals bei hoher Performance perfekte Usability und ermöglichen zugleich realtime Transaktionen und einen sicheren Bezahlprozess.

Am Point of Sale sind mit dem Terminal Einkaufszenarien wie Cross-Selling und Self-Checkout möglich. Kunden probieren Sachen in einem virtuellen Dressing-Room, das System lässt sich als virtueller Beratungstisch und Anlaufpunkt für Produktinformationen einsetzen. Mit wenigen Gesten oder per Barcode- / RFID-Scan rufen die Shopper hochauflösende Artikel-Fotos, Videos, Kundenbewertungen bis hin zu Pflegehinweisen ab. Optional kann das Einkaufserlebnis in der Filiale vor Ort live mit Freunden über Facebook geteilt werden

"Unsere E-Commerce Plattform richtet sich nach den Prozessen der Retailer und nicht umgekehrt, sie lässt sich für deren Geschäftsmodelle maßschneidern. Es gilt sich von der Vorstellung einer isolierten E-Commerce Strategie zu lösen und stattdessen mit einer umfassenden "Commerce Strategie" die Kunden an vielen verschiedenen Touchpoints zu erreichen,", sagt Vorstandsvorsitzender Roland Fesenmayr von OXID eSales.

Programm OXID Commons

Auf dem Community Tag OXID Commons am 5. Mai vertiefen die Teilnehmer in parallel stattfindenden Veranstaltungen Business-, Marketing- und Entwicklungsthemen. Sie beleuchten unter anderem Anforderungen an Enterprise-Projekte vom Rollout über Fragen zur Performance und Verfügbarkeit bis hin zur Internationalisierung. Best Practice-Beispiele präsentieren unter anderem Neckermann.ch und Intersport.at. Die Teilnehmer tauschen sich aus zu Gegenwart und Zukunft von Mobile Shopping, Social Shopping und Multichannel-Strategien. Darüber hinaus stellen Trusted Shops und Shoplupe den neuen OXID eShop 4.5.0 auf den Prüfstand und werfen einen Blick auf die technische Integration der Templates sowie die Umsetzung der rechtlichen Anforderungen. Die Veranstaltung klingt mit einem abendlichen Get Together aus. Am zweiten Tag (6. Mai) diskutieren Techniker und Entwickler auf der OXID Unconference in Workshops Fragen rund um die Entwicklung von E-Commerce-Software.

Da die Veranstalter in diesem Jahr mehr als 500 Besucher erwarten, findet das Event erstmals in der Freiburg Messe statt.

Tickets und Anmeldungen unter: http://www.oxid-esales.com/de/news/oxid-commons-2011/anmeldung



Oxid eSales AG
Caroline Helbing
Bertoldstraße 48
79098 Freiburg
+49 (0) 761 36889 214

http://www.oxid-esales.com
caroline.helbing@oxid-esales.com


Pressekontakt:
Agentur Frische Fische
Anja Gorille
Priessnitzstrasse 7
01099 Dresden
ag@frische-fische.com
0351 - 2736956
http://www.frische-fische.com


Web: http://www.oxid-esales.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja Gorille, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 478 Wörter, 3910 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Oxid eSales AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Oxid eSales AG lesen:

Oxid eSales AG | 01.09.2011

Shoppen wie Gott in Frankreich: OXID eSales treibt Internationalisierung weiter voran

- Partner Vikapera übernimmt exklusive Distribution der OXID eSales Produkte und Services in Frankreich - Komplett lokalisierte Software und Dokumentation - Präsentation auf dmexco in Köln und E-Commerce-Salon Paris Die Freiburger OXID eSales...
Oxid eSales AG | 29.06.2011

ZMB GmbH entwickelt Enterprise-Shops auf OXID eShop

Der Webshop-Entwickler ZMB GmbH erweitert sein Online-Shop-Angebot im Enterprise-Segment: Das Berliner Unternehmen realisiert und betreut ab sofort als neuer "OXID Certified Premium Solution Partner" Projekte, die auf der OXID eShop Enterprise Editio...
Oxid eSales AG | 09.05.2011

OXID Commons 2011: E-Commerce-Branche trifft sich in Freiburg

Das Ökosystem der OXID eSales AG ist in den vergangenen zwölf Monaten rasant gewachsen. Mittlerweile verzeichnet der Hersteller der OXID E-Commerce-Plattform mehr als 12.000 aktive Community-Mitglieder. "Unsere Community ist im Schnitt doppelt so a...