info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Intel GmbH |

Intel® Challenge Europe 2011: Endspurt für die Teilnahme an der ersten Runde

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


• Anmeldung und Einreichung von Businessplänen für Wettbewerb Intel® Challenge Europe noch knapp drei Wochen lang möglich • Gewinner nehmen an der Intel® Global Challenge an der Universität von Berkeley (UC Berkeley) teil, Preisgelder im Wert von 100.000 US-Dollar sowie die Patenschaft von führenden Unternehmern während des Wettbewerbs • Weitere Informationen zur Intel Challenge Europe unter: http://www.intelchallenge.eu/ FELDKIRCHEN, 19.04.2011 – Noch bis zum 8. Mai 2011 können sich Studierende und Hochschulabsolventen aus zahlreichen europäischen Ländern – darunter Deutschland und Österreich – für die erste Runde der Intel Challenge Europe anmelden. Für die Teilnahme an dem Businessplan-Wettbewerb müssen sie eine Kurzfassung ihrer Geschäftsidee unter http://www.intelchallenge.eu/participate/ einreichen. Alle Einsendungen werden zunächst auf Landesebene von einer fachkundigen Jury – bestehend aus Akademikern, Unternehmern und Technologie-Experten – im Hinblick auf ihre technologische Innovation sowie ihr Marktpotenzial bewertet. Die erfolgversprechendsten Businesspläne erhalten daraufhin die Chance, sich beim Finale der Intel Challenge Europe, das im September 2011 in Sopot (Polen) stattfindet, gegen weitere Nachwuchs-Unternehmer aus Europa durchzusetzen. Die Gewinner auf europäischer Ebene qualifizieren sich schließlich für die Teilnahme an der Intel Global Challenge (ehemals: Intel Technology Entrepreneurship und Berkeley Challenge), die von Intel zusammen mit der UC Berkeley veranstaltet und im November 2011 in den USA ausgetragen wird. Die Intel Challenge Europe wird von Intel gemeinsam mit europäischen Bildungseinrichtungen und Unternehmerorganisationen veranstaltet und ist ein Bestandteil der Intel® Bildungsinitiative.

Nach dem Ende der Einreichungsfrist werden alle Businesspläne von einer Jury geprüft. Die Studenten, deren Businesspläne am vielversprechendsten beurteilt werden, präsentieren ihre Idee in einer zweiten Runde. Die Gewinner nehmen im Anschluss daran am Finale der Intel Challenge Europe teil. Dieses wird vom 26. bis 28. September 2011 in Sopot, Polen ausgetragen. Gemeinsam mit dem European New Ideas Forum, einer Plattform, die den Austausch zwischen Unternehmern der Europäischen Union fördert, werden im Finale die beiden besten ost- bzw. westeuropäischen Businesspläne mit Preisgeldern im Gesamtwert von 60.000 US-Dollar ausgezeichnet.

Ausschlaggebend für das Weiterkommen in die Finalrunde und schließlich den Sieg sind insbesondere Kriterien wie Neuartigkeit der Erfindung, der Nutzen für den Markt sowie die weltweite Nachfrage. Aber auch die übersichtliche und präzise Aufbereitung der Idee spielt eine entscheidende Rolle. Zudem sollte den Businessplänen eine technische Entwicklung zugrundeliegen. Diese kann unter anderem aus den Bereichen Wireless Computing, Digital Home, Consumer Software, Energie, Nano-Technologie, Halbleiter, Digital Health und Biotechnologie stammen. Wichtig ist hierbei auch, dass das neue Unternehmen bisher noch keine finanzielle Förderung erhalten hat und über maximal 250.000 US-Dollar Kapital verfügt.

Mit dem Gewinn der Intel Challenge Europe öffnen sich für die vier Sieger weitere Türen. So sind sie eingeladen, an der Intel Global Challenge teilzunehmen, die im November 2011 an der UC Berkeley stattfindet. Die Intel Global Challenge zeichnet Produktideen aus, die auf modernster Technologie basieren und auf Grundlage eines Businessplans großes Potenzial für die Gesellschaft bieten. Den Gewinnern winkt ein Preisgeld im Gesamtwert von 100.000 US-Dollar. Zudem stehen ihnen während des Wettbewerbs führende Unternehmer aus Europa und dem Silicon Valley als Betreuer zur Seite.

„Einige der besten und innovativsten Ideen kommen von jungen Menschen. Mit unseren Businessplan-Wettbewerben unterstützen wir Studenten dabei, ihre Ideen weiterzuentwickeln, auf Basis dieser ein Unternehmen zu gründen und damit einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft zu leisten“, erklärt Christian Morales, Vice President und General Manager, Europa, Mittlerer Osten und Afrika, Intel GmbH. „So können aus Ideen Unternehmen entstehen, die wiederum neue Arbeitsplätze schaffen, das wirtschaftliche Wachstum ankurbeln und den Lebensstandard verbessern.“

Die Intel Challenge Europe wurde 2004 in Osteuropa ins Leben gerufen und 2010 um zahlreiche Länder erweitert. Heute können Studenten aus vielen europäischen Staaten, beispielsweise Deutschland und Österreich, sowie aus der Türkei und Israel an dem Businessplan-Wettbewerb teilnehmen.
Weitere Informationen zur Intel Challenge Europe unter: http://www.intelchallenge.eu


Die Intel® Bildungsinitiative
Intel, das weltweit führende Unternehmen im Bereich Halbleiterinnovation, nimmt sich gesellschaftlicher Herausforderungen an und engagiert sich für die Verbesserung der Bildungsqualität. Die Intel® Bildungsinitiative umfasst deshalb zahlreiche Förder- und Ausbildungsprojekte für Schüler, Studenten und Pädagogen bis hin zu Jungunternehmern. Die vielfältigen Projekte der Intel® Bildungsinitiative zielen auf die Verbesserung von Lern- sowie Lehrmethoden an Schulen, Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen ab und ermöglichen den Zugang zu neuesten Technologien.
Darüber hinaus kooperiert die Intel® Bildungsinitiative mit Regierungen und gemeinnützigen Organisationen. Intel engagiert sich außerdem in der Initiative D21, Deutschlands größter Partnerschaft zwischen Politik und Wirtschaft. Hannes Schwaderer, Geschäftsführer und Managing Director Central Europe bei Intel, ist seit Januar 2009 Präsident der Initiative D21. Seit Juni 2010 ist er zudem Mitglied des Senats bei acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften.
Weitere Informationen zur Intel® Bildungsinitiative unter http://www.intel.de/Education

Über Intel
Intel (NASDAQ: INTC) das weltweit führende Unternehmen in der Halbleiterinnovation, entwickelt und produziert die grundlegende Technik für die Computerprodukte unserer Welt. Weitere Informationen über Intel finden Sie unter http://www.intel.de/newsroom und http://blogs.intel.com.



Web: http://www.intelchallenge.eu


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marie-Kristin Mehlitz (Tel.: 0911 - 47 49 50), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 547 Wörter, 4406 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Intel GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Intel GmbH lesen:

Intel GmbH | 27.02.2015

Intel zeigt neue Tools und Technologien auf der Embedded World 2015

    Das Internet der Dinge (Internet of Things ? IoT) ist ein aktueller Megatrend, der auch den Stand von Intel auf der Embedded World 2015 dominiert. So wird in einem realen Produktionsprozess Schokolade produziert und mit zahlreichen netzwerkfäh...
Intel GmbH | 26.06.2013

Team aus Geldern in NRW gewinnt Intel® Leibniz Challenge 2013

FELDKIRCHEN/HANNOVER, 26.06.2013 – Nach über vier Monaten Forschen und Tüfteln ging gestern Nachmittag an der Leibniz Universität Hannover die Intel® Leibniz Challenge 2013 zu Ende. Bei der feierlichen Abschlussveranstaltung wurden die Siegertea...
Intel GmbH | 29.01.2013

Intel trainiert Preisträger von Jugend forscht für internationalen Wissenschaftswettbewerb

FELDKIRCHEN/HAMBURG, 29.01.2013 – Am vergangenen Wochenende hat Intel an seinem Deutschland Hauptsitz in Feldkirchen bei München einen Vorbereitungsworkshop auf die jährlich in den USA stattfindende Intel ISEF (International Science and Engineerin...