info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
INRANGE Technologies GmbH |

INRANGE Technologies verfügt über hervorragende Marktkapitalisierung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Nominierung für den Russell 3000 Index


Nicht einmal ein Jahr nach dem Börsengang wurde INRANGE Technologies (Nasdaq-Kürzel: INRG) in den Russell 3000 Index aufgenommen: Dieser Finanzdienst bietet auf Grund der Marktkapitalisierung eine Übersicht über die größten amerikanischen Unternehmen an der Börse.

INRANGE Technologies, Marktführer bei skalierbaren Lösungen für Storage Networking und bereits seit über 30 Jahren im Geschäft, absolvierte am 21. September 2000 das Initial Public Offering (IPO). Das Unternehmen hat sich in jüngster Zeit vor allem auf den immer schneller expandierenden Markt der Speichernetze (SANs) konzentriert. Durch marktgerechte Lösungen für Open Storage Networking ist es INRANGE gelungen, in direkter Folge die drei erfolgreichsten Quartale der Unternehmensgeschichte vorzuweisen.

Das bekannteste Produkt des Anbieters ist der IN-VSN FC/9000 Fibre Channel Director, ein High-Speed Switch mit 128 Ports, über den Server in einer Enterprise-Umgebung zu jeder Zeit Daten von allen angeschlossenen Speichergeräten abrufen können. Die Analysten von International Data Corporation (IDC) haben INRANGE erst vor kurzem als die im Jahr 2001 am schnellsten wachsende Firma unter den Anbietern von Fibre-Channel-Hubs und -Switches bezeichnet. Von Kundenseite kann das Unternehmen ebenfalls hervorragende Referenzen aufweisen.

„Die Aufnahme in den Russell-Index beweist den Erfolg, den wir seit unserem Börsengang verbuchen konnten“, urteilt Ernst Joachimsthaler, Geschäftsführer bei INRANGE Technologies, München. „Darauf wollen wir aufbauen und gleichermaßen Mehrwert für unsere Kunden, Partner und Aktionäre schaffen.“

Die IN-VSN-Lösungen für Open Storage Networking von INRANGE werden im Direktverkauf und durch Reseller-Abkommen mit namhaften IT-Herstellern wie IBM, Hitachi Data Systems (HDS) und Hewlett-Packard vertrieben.

Die Frank Russell Company bringt ihre 21 Aktienanalysen für den amerikanischen Markt jährlich heraus. Die von ihr erstellten Listen gelten allgemein als äußerst zuverlässig und geben nach Expertenansicht die Bewegungen am amerikanischen Aktienmarkt am genauesten wieder.

Das Unternehmen
INRANGE Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von High-Speed Connec-tivity- und Infrastruktur-Management-Lösungen sowie von Monitoringsystemen für Telekommunikationsnetzwerke. Das Unternehmen ist eine 90% Tochter der SPX Corp. Der Hauptsitz von INRANGE Technologies befindet sich in Lumberton, USA.

INRANGE Technologies ist weltweit in mehr als 50 Ländern mit eigenen Niederlassungen, Vertretern und Distributoren präsent. In Europa ist das Unternehmen in Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich, Belgien und England mit eigenen Niederlassungen vertreten. Die Europazentrale befindet sich in München, weitere Niederlassungen in Deutschland sind in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover und in Stuttgart.

Das Produktspektrum umfasst ESCON Directoren, Fibre Channel Switches und Directoren, Infrastruktur-Management-Systeme, Kanalverlängerungssysteme für Glasfaser- und Telekommunikationsleitungen, Kanalmultiplexer, Wellenlängenmultiplexer, SCSI-zu-Fibre Channel-Konverter und -Verlängerer, Mode-Konverter sowie Monitoringsysteme für SS7-Netzwerke.

Das börsennotierte Unternehmen (NASDAQ: INRG) erzielte 2000 mit rund 900 Mitarbeitern einen weltweiten Umsatz von rund 233,6 Millionen US-Dollar. Zu den Kunden gehören Unternehmen mit Großrechenzentren, insbesondere Banken, Behörden, Versicherungen, Industrieunternehmen und EDV-Dienstleister, in Deutschland u.a. Deutsche Bank, Commerzbank, Landesgirokasse, West LB, Allianz, BMW, Siemens, Amadeus, Info AG, Colt, VIAG Interkom, T-Mobil.

Weitere Informationen sind unter www.INRANGE.com abrufbar.

Bei Veröffentlichung bitte Beleg – DANKE!

Pressekontakt:
Marketing Communications
Ingrid Vos
Oberdorfenerstraße 13a
84405 Dorfen b. München
Tel. 08081-95 97 72
Fax 08081-95 97 73
ivos@markcom.de

Weitere Informationen:
INRANGE Technologies GmbH
Christine Schmidt
Martin-Kollar-Straße 15
81829 München
Tel. 089-427 411-24 oder 0170-3372294
Fax 089-427 411-99
christine.schmidt@INRANGE.com


Web: http://www.INRANGE.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anna Jensen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 438 Wörter, 3903 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von INRANGE Technologies GmbH lesen:

INRANGE Technologies GmbH | 11.06.2003

Gartner zeichnet CNT als Visionär im Markt für Speicher-Services aus

Mit der Klassifizierung als Visionär unterstreicht Gartner die hohe Kompetenz und Erfahrung von CNT in der Planung sowie Realisierung von heterogenen, lokalen oder remote Speichernetzwerken. Sie tragen entscheidend dazu bei, dass Anwenderun...
INRANGE Technologies GmbH | 10.06.2003

CNT präsentiert weltweit ersten FC/FICON Director mit WAN- und MAN-Funktionalitäten

Der FC/9000 Director ist eine „core-to-edge-to-anywhere“-Lösung, die mittels Hochgeschwindigkeits-Schnittstellen so genannte „Langstrecken“-Appli­­­­­ka­tionen unterstützt und das über jede beliebige Entfernung hinweg. Die zusätzliche U...
INRANGE Technologies GmbH | 08.05.2003

Storage Networking World Europe 2003 in Cannes: Im Interoperability Lab präsentiert INRANGE neue SAN-Management-Lösungen

Angesichts des zunehmenden Speicherbedarfs darf der Informationsfluss zwischen heterogenen und geografisch verteilten Standorten nicht ins Stocken geraten. Zugleich sollte die technologische Basis aber auch künftige Entwicklungen unterstützen. Dies...