info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Websense |

Infonet integriert Webfilter von Websense in seine Managed Security Services

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


München, 14. Dezember 2004 - Infonet, einer der führenden Anbieter von Kommunikationsservices, macht ab sofort die Webfilter-Funktionalitäten von Websense Enterprise zum Bestandteil seiner Managed Security Services. Infonet-Kunden können damit klare Richtlinien für sichere Internetzugänge definieren.

Mit der Kombination aus Websense Enterprise Software und den Managed Security Services von Infonet sind Unternehmen nun in der Lage, die Internetzugänge an den Arbeitsplätzen effektiv zu managen. Durch die Festlegung und Kontrolle klarer Richtlinien am Internet-Gateway schafft die Websense Enterprise Software die Voraussetzungen für eine sichere Nutzung der Infrastruktur. Verfügbar ist diese neue Sicherheitslösung im Rahmen der Managed Firewall URL Filtering und Blocking Services von Infonet.

„Viele Unternehmen stehen mit wachsendem Unbehagen vor den steigenden Risiken unkontrollierter Internetzugänge an den Arbeitsplätzen", sagt Martin Dipper, Vice President Security Services bei Infonet in El Segundo, Kalifornien. „Durch die Definition eindeutiger Zugangsregeln und deren Einhaltung am Internet-Gatway sorgt Websense Enterprise für klare Verhältnisse."

Websense Enterprise ermöglicht ein transparentes und individuelles Management des Internetzugriffs. Der Zugang zu bestimmten Internetinhalten, Datenverarbeitungsprotokollen und Applikationen lässt sich damit je nach Bedarf komplett, teilweise oder nach zeitlichen Vorgaben einschränken. Dies kann individuell für einzelne Anwender, Arbeitsplätze, Arbeitsgruppen oder Netzwerksegmente geschehen. Die Sicherheitssoftware bietet so eine hoch wirksame Maßnahme zur Abwehr der ständig zunehmenden Bedrohungen aus dem Internet wie Viren, Spyware und Phishing-Attacken. Darüber hinaus besteht Websense Enterprise nicht nur aus Tools, die privates Web-Surfen im Unternehmen begrenzen können, sondern auch aus Modulen, die die Nutzung von Peer-to-Peer-Filesharing und Instant Messaging beschränken, sicherheitskritische Dateien stoppen und Programme und Applikationen am Arbeitsplatz verwalten.

„Websense Enterprise bietet Unternehmen und deren LANs einen höchst effektiven Schutz vor heimtückischen Angriffen aus dem Internet", erklärt Michael Kretschmer, Regional Director Central Europe bei Websense. „Die Lösung ist gut skalierbar, wie der Einsatz bei global tätigen Unternehmen mit mehreren tausend Mitarbeitern belegt; sie eignet sich damit hervorragend zur Integration in die Managed Security Services von Infonet."

In seinen Security Labs erfasst und analysiert Websense fortlaufend Webseiten, von denen aus Viren, Würmer und Phishing-Angriffe verbreitet werden. Die Ergebnisse werden in einer Master-Datenbank gespeichert. Anwender, die bereits Websense Enterprise im Einsatz haben, erhalten automatisch ein Datenbank-Update und können damit auch sofort den Zugriff auf solche Seiten verhindern.

Diese Presseinformation kann auch im Web unter www.pr-com.de abgerufen werden

Über Websense:

Websense (Nasdaq: WBSN) mit Hauptsitz in San Diego, Kalifornien, ist der weltweit führende Anbieter von Softwarelösungen für das umfassende Management von Internetzugängen und Applikationen am Arbeitsplatz (Employee Internet Management = EIM). Mit der Websense Enterprise Software können Unternehmen die Nutzung vorhandener Ressourcen optimieren und gleichzeitig hoch wirksame Maßnahmen zur Abwehr der ständig zunehmenden Bedrohungen aus dem Internet wie Viren, Spyware und bösartigem Code (Mobile Malicious Code), importiert durch unkontrollierte Nutzung von Instant Messaging und P2P-Anwendungen, ergreifen. Durch die Festlegung und Kontrolle klarer Richtlinien am Internet-Gateway, auf Netzwerkebene und an den einzelnen Arbeitsplätzen schafft die Websense Enterprise(r) Software die Voraussetzungen für eine sichere, effektive Nutzung der Infrastruktur, der vorhandenen Netzwerkbandbreite, für mehr rechtliche Sicherheit bei potenziellem Missbrauch und eine erhöhte Produktivität. Websense wird weltweit in mehr als 23.600 Unternehmen genutzt, die insgesamt über 18,5 Millionen Lizenzen von Websense Enterprise einsetzen. In Deutschland sitzt Websense in München. Weitere Informationen: www.websense.de.

Über Infonet

Die 1970 gegründete Infonet Services Corporation mit Hauptsitz in El Segundo, USA, gehört mit fast 3.000 multinationalen Unternehmenskunden zu den führenden Anbietern globaler Kommunikationsdienste. Ihre integrierten Lösungen optimieren die komplexe Beziehung zwischen Applikationen und dem globalen Netz. Zum Portfolio des für seine Servicequalität bekannten Unternehmens gehören Breitbanddienste, Internet, Intranet, Multimedia, Videokonferenzen, Remote und Local Access, Provisioning sowie Applikations- und Consultingservices. Damit ist Infonet ein bevorzugter Single-Source-Partner für multinationale Unternehmen. Infonet betreibt das World Network(r) Backbone mit Service- und Supportzentren in fast 70 Ländern, auf das in mehr als 180 Ländern zugegriffen werden kann. Das Unternehmen ist an der Börse New York unter dem Symbol IN gelistet. Weitere Informationen: www.infonet.com.

Pressekontakte:

Websense GmbH
Michael Kretschmer
Regional Director Central Europe
Leopoldstraße 244
D-80807 München
Tel. 089-24445-4005
Fax 089-24445-1200
mkretschmer@websense.com
www.websense.de

PR-COM GmbH
Manuela Schwaiger
Account Manager
Sonnenstraße 25
D-80331 München
Tel. 089-59997-801
Fax 089-59997-999
manuela.schwaiger@pr-com.de
www.pr-com.de



Web: http://www.websense.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 606 Wörter, 5245 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Websense lesen:

Websense | 12.10.2009

Websense bleibt die Nummer eins im Web-Security-Markt

Websense ist weiterhin Spitze: Die Marktforscher von IDC analysierten in einem aktuellen Report (1) den Web-Security-Markt (Software, Appliances sowie SaaS) im Jahr 2008 und ernennen Websense zum Marktführer - bereits das siebte Jahr in Folge. Insge...
Websense | 21.09.2009

Websense Security Labs: 95 Prozent aller Blog-Kommentare enthalten Spam und Malware

Websense, einer der führenden Anbieter integrierter Web-, Messaging- und Data-Protection-Technologien, hat den Bericht seiner Security Labs zur Sicherheitslage im Internet im ersten Halbjahr 2009 veröffentlicht. Die wichtigsten Ergebnisse aus dem R...
Websense | 15.09.2009

Websense analysiert mit SaaS-Sicherheitslösung 1,5 Milliarden Transaktionen pro Tag

Mit seiner Software-as-a-Service-Lösung (SaaS) für E-Mail- und Web-Security hat Websense einen neuen Rekord aufgestellt: Im August wurden pro Tag mehr als eineinhalb Milliarden Sicherheitsanfragen von Benutzern verarbeitet. Bei diesen Analysen werd...