info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Toshiba |

Toshiba PDT gibt erfolgreiches drittes Quartal 2004 bekannt – Projektoren bleiben auf Wachstumskurs

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Neuss, 18. November 2004 Toshiba Projection & Display Technology (PDT) blickt auf ein erfolgreiches drittes Quartal 2004 zurück. Beim Abverkauf an Endanwender („Sell-Out“) bescheinigt die Gesellschaft für Konsumgüterforschung (GfK) dem Unternehmen mit einem Anteil von 12 Prozent die unangefochtene Marktführerschaft in Deutschland.

Nach den Berechnungen der Gesellschaft für Konsumgüterforschung (GfK) konnte sich Toshiba PDT mit rund 4.700 verkauften Projektoren die unangefochtene Marktführerschaft in Deutschland sichern. Dies entspricht einem Anteil von 12 Prozent der im dritten Quartal 2004 tatsächlich an Endanwender verkauften Geräte. Da die Nürnberger Marktforscher in ihren Berechnungen die tatsächlichen Abverkäufe berücksichtigen, unterstreicht dieser Erfolg die Akzeptanz der Projektoren von Toshiba im Markt, sowohl im Bereich Business als auch bei Privatanwendern. Toshiba PDT sieht damit seine Strategie bestätigt, sich nicht am Preiskampf im Markt für Daten- und Videoprojektoren zu beteiligen. „Wir halten weiter an der Strategie fest, nur hochwertige Produkte anzubieten und unseren Kunden bei Problemen umfassende und fachkundige Unterstützung zu bieten. Dieser Ansatz hat sich im vergangenen Quartal ausgezahlt, wie die GfK mit der klaren Marktführerschaft für Toshiba PDT bestätigt“, erklärt Gerd Holl, General Manager bei Toshiba PDT diesen Erfolg. „Wir werden diese Strategie auch weiterhin verfolgen und damit nicht nur unsere bestehenden Kunden halten, sondern den Käuferstamm
weiter ausbauen. Wir sind sicher, mit diesem Ansatz die hohe Akzeptanz unserer Produkte und unseres Brands im Markt weiter zu vergrößern.“
Auch bei den von Decision Tree Consulting ermittelten Ergebnissen beim Sell-In an Distributoren konnte Toshiba PDT im abgelaufenen Quartal erneut punkten. Beim Verkauf in den Channel („Sell-In“) ermittelte das britische Marktforschungsinstitut Decision Tree Consulting (DTC) für diesen Zeitraum einen Marktanteil von 10,24 Prozent im deutschen Markt. Damit liegt der Geschäftsbereich PDT auf Rang drei in Deutschland.
Bei einer weiterhin stark wachsenden Nachfrage im deutschen Markt für Projektoren konnte das Unternehmen seinen Absatz gegenüber dem vorhergehenden Quartal um rund 900 Stück auf 5.675 Projektoren steigern. Damit verfügt das Unternehmen laut DTC über einen Marktanteil von 10,24 Prozent beim Verkauf in den Channel und hält in Deutschland den dritten Platz unter rund 40 Anbietern. „Wie bereits in den vergangenen Quartalen verzeichnen wir ein weiterhin konstantes Wachstum im deutschen Markt. Dabei setzen wir neben der technischen Leistungsfähigkeit unserer Produkte auch in den unteren Preissegmenten weiterhin auf Qualität und ein ansprechendes Design. Dies ist vor allem im nach wie vor schnell wachsenden Markt für HomeEntertainment von Bedeutung“, so Gerd Holl zu dieser Entwicklung.
Darüber hinaus verzeichnet Toshiba PDT laut den Marktforschern von DTC auch im Vertriebsgebiet EMEA eine weiterhin positive Entwicklung. Hier konnte das Unternehmen insgesamt 22.762 Projektoren verkaufen. Verglichen mit dem zweiten Quartal entspricht dies einer Steigerung um rund 1.800 vertriebene Geräte. Im Vergleich zum gleichen Quartal des Vorjahres steigerte sich Toshiba von 6,9 auf 7,4 Prozent. „Durch die Gründung des Geschäftsbereichs Projection & Display Technology und die neue Positionierung zu Beginn des zweiten Quartals konnten wir unsere Vertriebsstrukturen weiter optimieren. Damit haben wir unsere Position unter den führenden Anbietern gefestigt und blicken optimistisch in das kommende Jahr“, so Holl weiter.
Ausschlaggebend für die insgesamt positive Entwicklung in den Märkten Deutschland und EMEA ist das breite Angebot des Unternehmens, das unabhängig vom Budget für jeden Einsatzbereich maßgeschneiderte Produkte beinhaltet. So hat Toshiba PDT sowohl den Bereich Heimkino als auch das Angebot für Geschäftskunden weiter ausgebaut und setzt auch in den unteren Preisregionen auf die fortschrittliche DLP-Technologie. Mit Innovationen wie der Entwicklung des Natural Color Enhancer (NCE) zur Farboptimierung bei DLP-Geräten untermauert das Unternehmen dabei seine Rolle als technologischer Vorreiter. Die NCE-Technologie, die bereits in Geräten wie dem T90, T91 und TW90 zum Einsatz kommt, optimiert die Farbdarstellung und sorgt für dynamischere und lebhaftere Farbwerte. Zusätzliche Features wie die abnehmbare Projektionskamera, ein USP von Toshiba, oder integrierte WLAN-Module entsprechen der Marktentwicklung hin zu kompletten Projektions-Lösungen aus einer Hand und markieren eine weiterhin gute Ausgangsposition für Toshiba.
„Nicht zuletzt durch die Optimierung unserer Vertriebsstruktur und den Ausbau des Händlerprogramms ‚Toshiba Presentation Partnership’ (TPP) erwarten wir auch von Geschäftskundenseite sowie aus dem Bereich der Aus- und Weiterbildung weiter positive Impulse“, fasst Gerd Holl die Marktsituation und die weitere Entwicklung zusammen. „Sportevents wie die Fußball-EM und die Olympischen Spiele haben sich während der ersten neun Monate des Jahres sehr positiv auf die Nachfrage im Bereich Heimkino ausgewirkt. Nun rechnen wir im beginnenden Weihnachtsgeschäft bis zum Ende des Jahres mit einem weiterhin hohen Wachstum.“

Über Toshiba Projection & Display Technology
Das Angebot des Geschäftsbereichs Projection & Display Technology (PDT) umfasst eine vollständige Palette an Daten- und Videoprojektoren, sowie LCD-Flatpanels und Plasmabildschirme, die sich an unterschiedlichste Zielgruppen richten. Im professionellen Bereich der Projektoren unterscheidet Toshiba zum einen zwischen der Mobilen Klasse für Geräte bis drei Kilogramm Gewicht. In der Performance Klasse bietet das Unternehmen zum anderen Projektoren an, die vorwiegend für den Einsatz im Conferencing, aber auch im Installationsbereich konzipiert sind. Einen starken Fokus legt PDT zudem auf das zukunftsweisende Segment der "HomeCinema"-Projektoren. Als Systemanbieter arbeitet die Projection & Display Technology Division konsequent an komplementären Lösungen zum Thema "Mobile Presentation" und „Wireless-LAN“.
PDT zeichnet sich verantwortlich für die Distribution in über 50 Länder in Europa, den Mittleren Osten und Afrika. Weltweit sind 166.000, in Europa rund 4.200 Mitarbeiter für Toshiba tätig.
Zusätzliche Informationen finden Sie unter: http://www.toshiba.de/projektoren


Kontakt:
Harvard Public Relations
Florian Richter/ Simone Meier
Westendstraße 193-195
80686 München
Tel.: 089/ 53 29 57 -15/ -14
Fax: 089/ 53 29 57 -888
florian.richter@harvard .de
simone.meier@harvard.de Toshiba Projection & Display Technology
Andrea Schwabe
Hammfelddamm 8
41460 Neuss
Tel.: 02131/ 158 862
Fax: 02131/ 158 835
andrea.schwabe@toshiba-teg.com


Bildmaterial
Reprofähige Bilddaten (JPEG Format, 300dpi-Auflösung, Bildgröße: 13 x 18 cm) erhalten Sie auf Anfrage oder in der Pressedatenbank von Harvard PR unter dem Link
http://www.harvardpr.com



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Frena, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 857 Wörter, 6717 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Toshiba lesen:

Toshiba | 13.07.2010

Fachgroßhandel CEF neuer Partner für das innovative LED-Licht von Toshiba

Neuss, 13. Juli 2010 – Der neue Licht-Geschäftsbereich von Toshiba hat die bekannte CEF Elektrofachgroßhandlung GmbH als weiteren großen Vertriebspartner für seine LED-Beleuchtungssysteme gewonnen. Damit sind alle LED-Leuchtmittel und –Leuchten...
Toshiba | 27.04.2010

LED-Beleuchtungsysteme von Toshiba jetzt bei Conrad erhältlich

Neuss, 27. April 2010 – Mit Conrad Electronic kann der neu in Deutschland gestartete Lighting-Geschäftsbereich von Toshiba einen ersten großen Vertriebspartner vorweisen. Ab sofort können über den Online-Store des Elektronikfachhandels (www.conr...
Toshiba | 13.04.2010

Toshiba präsentiert auf der Light+Building 2010 das hellste LED-Lampen-Portfolio am Markt

Neuss, 13. April 2010 – Toshiba New Lighting Systems präsentiert auf der Light+Building 2010 in Frankfurt am Main neben innovativen LED-Technologien erstmals sein umfassendes Portfolio an Leuchtmitteln. Hierzu zählt insbesondere die branchenweit l...