info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Steinhauer Kommunikation e.K. |

AGCO und CHEP vereinbaren strategische Partnerschaft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Über AGCO Seit Gründung im Jahr 1990 ist AGCO (NYSE: AGCO) ein Marktführer im Bereich der landwirtschaftlichen Nutzfahrzeuge und bietet Traktoren, Mähdrescher, Futterernte- und Drillmaschinen, Düngerstreuer sowie Bodenbearbeitungsgeräte und deren Ersatzteile an. Unter den Marken Challenger®, Fendt®, Massey Ferguson® und Valtra® verkauft AGCO landwirtschaftliche Geräte über ein weltweites Netzwerk von 2.600 unabhängigen Händlern in über 140 Ländern. Der Hauptsitz von AGCO ist im US-amerikanischen Duluth, im Bundesstaat Georgia. 2010 erzielte AGCO einen Nettoumsatz von 6,9 Mrd. US-Dollar. Weitere Informationen zu AGCO erhalten Sie unter www.AGCOcorp.com. Über CHEP CHEP ist ein weltweit führender Anbieter von logistischen Komplettlösungen für Einweg- und Mehrwegverpackungen. Viele der weltweit größten Unternehmen sowie Branchenführer aus der Konsumgüter-, Frischeprodukte-, Getränke- und Automobilindustrie zählen zum Kundenkreis. CHEP bietet seinen Kunden einen ökologisch nachhaltigen Service, der gleichermaßen die Effizienz steigert und das Risiko von Produktschäden reduziert. CHEP ermöglicht seinen Kunden mit über 500.000 Lieferpunkten in 45 Ländern mit mehr als 7.500 Mitarbeitern und über 300 Millionen Paletten und Behältern ein weitreichendes Servicenetz. Zu den Kunden zählen weltweit tätige Unternehmen und Marken wie Procter & Gamble, SYSCO, Kellogg?s, Kraft, Nestlé, Ford und GM. CHEP ist ein Unternehmen der Brambles Limited.

Neuhausen am Rheinfall, Schweiz, 29.04.2011 - Die AGCO International GmbH, einer der weltweit führenden Hersteller von Traktoren und Landmaschinen, hat mit CHEP eine strategische Partnerschaft für das Supply Chain Management vereinbart. Im Dezember 2010 unterzeichneten CHEP und AGCO einen Zweijahresvertrag für ein Pooling-Management-Programm. CHEP wird künftig AGCO-Lieferanten aus 16 europäischen Ländern mit Behältern und Dienstleistungen bei der Versendung von Komponenten zu den fünf Fertigungsstätten von AGCO in Deutschland, Finnland und Frankreich unterstützen. Die Bereitstellung der Behälter und das Management des Pools steuert CHEP von zwölf Service-Centern in Europa.

Im Rahmen des Vertrags wird CHEP nicht nur seine eigenen wiederverwendbaren Behälter bereitstellen und verwalten, sondern auch den AGCO-eigenen Pool von Spezialbehältern managen. Bisher nutzte AGCO eigene wiederverwendbare Behälter und Einwegverpackungen wie Pappkartons. Dieses System war jedoch ineffizient und mit hohen Kosten verbunden.

Torsten Dehner, AGCO Vice President Purchasing and Materials für die Region Europa, Afrika und den Mittleren Osten (EAME), erklärte: "Der Aufbau einer effizienten Lieferkette, die Kosten senkt und kontinuierlich optimiert wird, ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Geschäftsstrategie. CHEP ist ein professioneller und erfahrener Anbieter von Behältern und Lösungen für die Supply Chain und unterstützt uns dabei, dieses Ziel zu erreichen. Dadurch können wir unseren Kunden einen noch besseren Service bieten."

Gemeinsam wollen CHEP und AGCO Möglichkeiten zur Standardisierung von Verpackungen vor allem innerhalb der europäischen Lieferkette von AGCO, aber auch weltweit identifizieren. Denn der Verzicht auf nicht-standardisierte Einwegverpackungen und die Entscheidung für das Outsourcing von Pooling-Dienstleistungen bieten ein erhebliches Potenzial zur Effizienzsteigerung: Unnötige Transporte werden reduziert und dies schafft maximale Effizienz, da der Kunde keine eigenen leeren Behälter lagern, verwalten oder transportieren muss. Mithilfe des PORTFOLIO+PLUS-Systems von CHEP wird die Lieferkette von AGCO zudem sehr viel transparenter. Die internetbasierte Anwendung zeigt alle Behälterbewegungen und deren aktuelle Position an. Das System zeichnet sich durch eine benutzerfreundliche Bedienung und Struktur aus, damit Bestellungen und standardisierte Prozesse leicht und selbstständig vom Kunden durchgeführt werden können.

B?lent Ileri, Director Transportation für die Region EAME bei AGCO, sagt: "Durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit CHEP sparen wir nicht nur Kosten, sondern auch Ressourcen und Zeit. Aufgrund einer größeren Effizienz können wir darüber hinaus einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Die Kombination von Umweltfreundlichkeit, einem geringeren Investitionsbedarf und mehr Flexibilität, beispielsweise bei Produktionsschwankungen, hat uns die Entscheidung für CHEP leicht gemacht."

CHEP EMEA Vice President of Automotive and Industrial Solutions, Marcelo Di Benedetto, erklärte: "Wir freuen uns, AGCO bei der Optimierung ihrer Lieferkette unterstützen zu können. Wir sind zuversichtlich, dass auch andere Hersteller von landwirtschaftlichen Maschinen dem Beispiel von AGCO folgen und ihre Verpackungssysteme sowie die damit verbundenen Prozesse auf den Prüfstand stellen. Denn mit CHEP als Partner können Unternehmen erhebliche Kosten einsparen, ihre Nachhaltigkeit verbessern und gleichzeitig die Effizienz entlang ihrer Lieferkette erhöhen."




Steinhauer Kommunikation e.K.
Daniel Ableev
Hermannstr. 104
53225 Bonn
d.ableev@bonn-gesund.de
0228 97596 23
http://www.bonn-gesund.de


Web: http://www.bonn-gesund.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Daniel Ableev, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 452 Wörter, 3714 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Steinhauer Kommunikation e.K.

70 Vorträge und 80 Aussteller bei „bonn gesund“ am 15. September 2013 in der Stadthalle Bad Godesberg – Eintritt frei

Am 15. September feiert die größte Gesundheits- und Wellnessmesse der Region in der Bad Godesberger Stadthalle ihren fünften Geburtstag. Bonns Oberbürgermeister, Jürgen Nimptsch, und die Schirmherrin der Deutschen Herzstiftung, Barbara Genscher werden mit einem gemeinsamen Messerundgang an der Veranstaltung teilnehmen.

Wenn Sie kostenlos Ihre Gesundheit checken lassen möchten, einfach eine Massage genießen wollen oder immer schon einmal an einem Schnupperkurs Yoga oder Zumba teilnehmen wollten, dann können Sie das alles am 15. September in der Stadthalle Bad Godesberg machen. Aufgrund des vielfältigen Angebots lohnt sich der Besuch der Gesundheit- und Wellnessmesse „bonn gesund“ in diesem Jahr ganz besonders.

Bei der Fülle der Angebote in diesem Jahr ist für jeden etwas dabei, verspricht Veranstalter Christoph Steinhauer: „Die Messe ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen und hat sich als der Treffpunkt für gesundheitsinteressierte Bürgerinnen und Bürger etabliert. Mit 70 kostenfreien Vorträgen und Workshops sowie 80 Ausstellern stellen wir in diesem Jahr sogar einen neuen Rekord auf.“ Ein Highlight unter vielen anderen: „Krankenkassen bezahlen eine Messung des Testosteronwertes nur bei Vorliegen einer entsprechenden Diagnose. Die Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V. bietet das für unsere Messebesucher kostenlos an“, so Steinhauer.

Die Themen der Vorträge reichen von der richtigen Ernährung, Knie-, Schulter-, oder Rückenproblemen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlafstörungen, Alternativmedizin, psychischen Problemen wie Burn-out, Gesundheit im Alter, Prävention bis hin zur Kinder- und Jugendmedizin. Unter den rund 80 Ausstellern sind auch wieder über 30 Selbsthilfegruppen wie die COPD-Selbsthilfegruppe, die anlässlich des 16. Deutschen Lungentags u. a. einen Lungenfunktionstest anbietet. Außerdem dabei sind die Deutsche Herzstiftung, die Deutsche Krebshilfe, die Interessengemeinschaft Niere, die Hilfe psychisch Kranke e. V., die Rheuma Selbsthilfegruppe und viele mehr.

Im Kurpark können Besucher sich bei schönem Wetter in Outdoor Gym, Nordic Walking oder an dem innovativen Free-Cross-Fahrrad versuchen. Winfried Wershofen von der Praxis Lebenswege wird im großen Saal demonstrieren, wie man mit Hilfe von tibetischen Klangschalen zu Ruhe und innerem Frieden finden kann. Dort finden auch weitere Aktiv-Workshops zu den Themen Qi-Gong, Sturzprophylaxe, Tai Chi, Yoga, Zumba und Wirbelsäulengymnastik statt.



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema