info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH |

Arbeiten ohne Ballast

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


München, 3. Mai 2011 - Das Frühjahr ist die Zeit für Neuanfang und somit eine sehr gute Gelegenheit, um Ordnung zu schaffen. ...

München, 3. Mai 2011 - Das Frühjahr ist die Zeit für Neuanfang und somit eine sehr gute Gelegenheit, um Ordnung zu schaffen. Warum also nicht im Büro beginnen? "Entrümpeln Sie Ihren Schreibtisch und befreien Sie sich von Ballast, so entsteht Raum für neue Ideen und Projekte", rät Danijela Saponjic, Autorin des Beck kompakt Ratgebers "Feng Shui im Büro" (Verlag C.H.Beck). Hierzu zählen vor allem Gegenstände, die im Büro Platz beanspruchen, aber nicht verwendet werden. "Ziel von Feng Shui ist es, für die Menschen eine Umgebung zu schaffen, in der sie in Gesundheit und Überfluss leben und arbeiten können," erklärt die Autorin. "Es geht darum, die Energie in Fluss zu bringen."

Das ist wichtig, gerade für der Arbeitsplatz, der ein zentraler Punkt im Leben ist. "Hier hilft Feng Shui Bedingungen zu schaffen, um sich im Job nicht nur wohl zu fühlen, sondern dauerhaft leistungsstark und gesund zu bleiben", schildert Danijela Saponjic. Sie ist überzeugt: "Gutes Feng Shui in den Büro- und Geschäftsräumen bewirkt nicht nur Wohlbefinden, sondern auch finanziellen Wohlstand. Deshalb wird Feng Shui im Geschäftsleben mit Erfolg verbunden."

Damit sich der Erfolg auch an Ihrem Arbeitsplatz einstellen kann, hier einige ausgewählte Tipps aus dem Ratgeber der Feng Shui-Expertin:

? Feng Shui basiert auf Ordnung. Beginnen Sie zunächst mit dem Ausmisten, um einerseits Raum für neue Projekte und Geschäftskontakte zu schaffen. Andererseits wird die eigene Arbeitsleistung auf eine gesunde Basis gestellt. Sie haben einen guten Überblick für Ihre Aufgaben und können so zielorientierter arbeiten.

? Die Positionierung des Schreibtisches ist aus Sicht des Feng Shui der Schlüssel zum beruflichen Erfolg. Daher sollten Sie, auf Folgendes achten:
? nicht mit dem Rücken zur Tür zu sitzen. Wer mit dem Rücken zur Tür sitzt, ist häufig nervös und fühlt sich beobachtet. Besser den Schreibtisch so positionieren, dass Tür und Fenster im Blickfeld sind.
? nicht auf eine kahle Wand blicken. Im Feng Shui gilt der Grundsatz "Was man sieht bekommt man auch!" Im Umkehrschluss bedeutet dies aber "Von nichts kommt nichts!" Ist es nicht möglich die Blickrichtung zu verändern, kann mit einem lebendigen, offenen Bild die Wand verschönert und geöffnet werden.
? verzichten Sie auf Glasschreibtische. Sie bilden keine stabile Basis für Ihren beruflichen Erfolg. Schließlich geht Glas schnell in die Brüche.

? Hinter Ihrem Arbeitsplatz sollten sich keine hohen und offenen Schränke befinden. Diese erzeugen eine unterbewusste Angst, dass etwas von oben hinabstürzen könnte. So wird innerliche Unruhe erzeugt. Eine einfache Lösung hierfür ist, den Schrank mit Schranktüren zu schließen.

Beck kompakt, Danijela Saponjic, Feng Shui im Büro, Verlag C.H.Beck, 128 Seiten, kartoniert EUR 6,80, ISBN: 978-3-406-61778-2, www.beck-shop.de/7816827


Pressekontakt:
Verlag C.H.Beck oHG
Karen Geerke
Tel. (089) 381 89-512
Fax (089) 381 89-480
E-Mail: Karen.Geerke@beck.de
Internet: www.presse.beck.de



Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH
Mathias Bruchmann
Wilhelmstraße 9
80801 München
Mathias.Bruchmann@beck.de
089/38189-266
http://www.presse.beck.de


Web: http://www.presse.beck.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mathias Bruchmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 432 Wörter, 3217 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH lesen:

Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH | 09.08.2011

Gekündigt - was nun?

München, 9. August 2011 - Es klingt paradox: Obwohl die Wirtschaft in Deutschland brummt, sollen tausende Arbeitsplätze gestrichen werden. Vor allem im Telekommunikations-, Energie- und Banken-Sektor, aber auch bei der Zeitarbeit. "Ein Schock für ...
Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH | 08.08.2011

Streik, Annullierung, Verspätung - Wann es Geld von der Airline gibt

München, 8. August 2011 - Urlauber und Geschäftsreisende ärgern sich, wenn Flüge wegen Streiks oder technischer Defekte verspätet sind oder ganz gestrichen werden. Wartezeiten, verpasste Anschlussflüge oder Hotelaufenthalte, fehlende Informatio...
Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH | 04.08.2011

Vom Musterknaben zum Sorgenkind - Wo steht Ungarn heute?

München, 04. August 2011 - Nach der Wende galt Ungarn lange Zeit als positives Musterbeispiel unter den ehemals sozialistischen Staaten. Politische und soziale Stabilität, ein solide wirkender Umbau der Wirtschaft und gelungene Reformen bei Konsoli...