info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
idem GmbH |

Kühltransportmanagement: Telematikspezialistin idem geht mit neuer Zwei-Wege-Kommunikation ins Rennen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Messevorbericht transport logistic 2011: (Halle A6, Stand 410)


Die unabhängige Münchener Trailertelematikspezialistin idem GmbH stellt auf der Weltleitmesse transport logistic 2011 ihre gemeinsam mit Carrier und Krone entwickelte Zwei-Wege-Kommunikation für Kühltrailer vor.

München, 3. Mai 2011 (newshub.de) - Die unabhängige Münchener Trailertelematikspezialistin idem GmbH stellt auf der Weltleitmesse transport logistic 2011 ihre gemeinsam mit Carrier und Krone entwickelte Zwei-Wege-Kommunikation für Kühltrailer vor. Das neue System ermöglicht laut Geschäftsführer Peter Jendras nicht nur eine webbasierte Echtzeit-Kontrolle und gesetzeskonforme Dokumentation von Kühltemperatur, Türzustand und Dieselmenge. Nachfragegerecht können Kühlmaschinen jetzt zusätzlich auch aus der Ferne gesteuert und Setpoints vom Schreibtisch aus verändert werden.

Nachdem die idem-Innovation von der in der Schweiz ansässigen Dreier AG erfolgreich getestet worden ist, werden in München auch die ersten Zwei-Wege-Einheiten an den LKW-Vermieter Euro-Leasing/MAN Rental übergeben. Im Rahmen sogenannter OEM-Pakete stellt idem sein TControl-Portfolio nunmehr auch anderen Telematikanbietern zur Verfügung. Wobei eine entsprechende Kooperation mit der europäischen Marktführerin Transics bereits angelaufen ist.

Als nächsten Schritt wird die Zertifizierung der idem-TControl Cool-Systeme als Temperaturdatenschreiber angestrebt. Jendras: "Da dann keine Datenlogger mehr erforderlich sind, würde sich der finanzielle Aufwand für den Transporteur merklich reduzieren."

Um Logistikakteuren ihre Telematiktechnologie verstärkt auch direkt ab Werk zur Verfügung zu stellen, forciert die idem GmbH ihre traditionelle Zusammenarbeit mit dem Hersteller Krone. Kooperiert wird auch mit der Internetplattform NIC-base (Neutral Information Compiler). Diese wird von der in Kempten ansässigen kasasi GmbH betrieben und bietet verschiedene online buchbare Telematikdienste und -bausteine. Über ein neues Reportingtool können Transporteure dort außerdem ihre Trailerdaten detailliert auswerten.

Als weitere Messeneuigkeit nennt Jendras das TT-Konzept (Trailer meets Truck). Hierdurch kann das TControl-System ohne GSM und GPS als Trailertranslator direkt an die Zugmaschinentelematik verschiedener Fabrikate angedockt werden. Und zwar durch Verkabelung oder Bluetooth. Sicherheitstransporte optimiert idem zukünftig durch das Türverschlusssystem Trans-Safety.

Online per Knopfdruck bereitstellen wollen die Münchener Telematikspezialisten verstärkt auch EBS-Daten wie Nutzerprofile und Werkstattauswertungen. Jendras: "Produkte unserer Serien Cool, POS und TT können an gängige Systeme wie Wabco, Knorr, Haldex und BPW angeschlossen werden. Sie liefern Anwendern wertvolle Daten über Ladung, Laufleistung, Geschwindigkeit, Reifendruck, Bremsen bzw. Servicetermine und optimieren somit das Flottenmanagement."

www.idem-gmbh.com
www.kuehldaten.de
www.trailerinfo.eu



idem GmbH
Alexandra Jendras
Lazarettstraße 4
80636 München
+49 (89) 720 13 67 12

www.idem-gmbh.com
a.jendras@idem-gmbh.com


Pressekontakt:
MBWA Public Relations GmbH
Bernd Karpfen
Foßredder 12
22359 Hamburg
pr@mbwa.de
+49 (0) 40/60 90 07-14
http://www.mbwa.de


Web: http://www.idem-gmbh.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernd Karpfen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 328 Wörter, 2986 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema