info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
WVO Verbund e.V. |

Im Interview verrät Martok Zuravka WVO Vorstandsmitglied und Mitinitiator des "Treffpunkt Briefkasten", Details zu einem spannenden Programmpunkt des 1. Expertenforums für Haushaltwerbung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Eingeladen sind Andreas Henning und Jos Smedts vom niederländischen Verteilunternehmen Alfa Groep


Im Interview verrät Martok Zuravka WVO Vorstandsmitglied und Mitinitiator des ?Treffpunkt Briefkasten?, Details zu einem spannenden Programmpunkt des 1. Expertenforums für Haushaltwerbung

Frankfurt am Main, den 05. Mai 2011 - Beim 1. Expertenforum für Haushaltwerbung erwartet die Besucher ein Vortrag der beiden Referenten Andreas Henning und Jos Smedts, über die derzeitige Situation der Zustellbranche in den Niederlanden. Yvonne Reiner, seit 2005 Leiterin der Pressestelle des WVO Verbunds e.V., befragt Martok Zuravka, WVO Vorstandsmitglied und Mitinitiator des Veranstaltungskonzepts im Interview zu exklusiven Fakten über diesen Programmpunkt.

WVO-Pressestelle:
Können Sie etwas dazu sagen, was den WVO (Werbe-Vertriebs-Organisationen Verbund e.V.) dazu veranlasst hat, Referenten des niederländischen Verteilunternehmens Alfa Groep zum Treffpunkt Briefkasten einzuladen?

Martok Zuravka:
Die Veranstaltung soll einen Querschnitt der Branche abbilden. Um solch eine ausgewogene Mischung zu erreichen, ist es sinnvoll, auch einen Einblick in die Arbeitsweise ausländischer Zustellunternehmen zu bekommen. Hierbei sind für Deutschland neben den skandinavischen Ländern besonders die Niederlande interessant. Alfa Groep ist Signalgeber und steht für "geballte Power" an Know-how in den Niederlanden. Die beiden Gastredner Andreas Henning und Jos Smedts verfügen über fundierte Branchenkenntnisse und können detailliert über die dortige Marktlage berichten.

Kann man Haushaltwerbung in Deutschland und den Niederlanden miteinander vergleichen, oder gibt es Ihrer Meinung nach hier bedeutende Unterschiede?

Der größte Unterschied besteht darin, dass die niederländische Medienlandschaft der deutschen um gut 5 Jahre voraus ist. Das Nachbarland eignet sich hierbei als Vergleichswert besonders gut, da sich die Rahmenbedingungen der Zustellbranche in beiden Ländern sehr ähneln. Auch in den Niederlanden liegt in der Haushaltwerbung z.B. eine hohe Gewichtung auf der wöchentlichen Prospektverteilung. Veränderungen, die bei unseren Nachbarn heute schon stattgefunden haben, lassen sich daher auch gut auf die Situation in Deutschland übertragen. Andere Länder eignen sich aufgrund völlig unterschiedlicher Zustellstrukturen dagegen nicht als Vergleich.

Welche Themen stehen beim geplanten Vortrag von Andreas Henning und Jos Smedts im Fokus?

Im Fokus steht der Wandel der Medien und der daraus resultierende Einfluss auf die Zustellbranche. Wie haben sich die Wünsche der Endverbraucher verändert? Und vor allem warum haben sie sich verändert? Die Nutzung des Internets ist z.B. ein Faktor, auf den sich die Haushaltwerbebranche einstellen muss. Weitere Inhalte möchte ich an dieser Stelle noch nicht vorwegnehmen, da sie beim Treffpunkt Briefkasten mit Spannung erwartet werden.
Die zentrale Frage, die sich die Besucher des Treffpunkt Briefkasten in diesem Zusammenhang wahrscheinlich stellen werden, wird sein: Wie kann ich heute die richtigen Schritte tun, um morgen auf die geänderten Bedürfnisse der Verbraucher einzugehen?

Gehen die niederländischen Zusteller anders mit den neuen Medien um als deutsche Unternehmen?

Die Frage ist nicht, wie niederländische Zustellunternehmen die neuen Medien nutzen, sondern wie Konsumenten sie nutzen! Hier sind die Strukturen auch sehr ähnlich zu Deutschland. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit für eine analoge Entwicklung in Deutschland sehr hoch. Aus den Erfahrungen unserer Nachbarn kann die deutsche Branche also lernen.
Es wird aufgezeigt: Wie verändert sich die Branche, und wie stellt sich die Entwicklung aus verschiedenen Blickwinkeln dar: Verteilunternehmen, Auftraggeber, Endkunden, es wird ein 360 Grad Blick auf das Thema.


Was versprechen Sie sich persönlich von den Ausführungen der beiden niederländischen Gastredner?

Meine Erwartungen an die beiden holländischen Referenten decken sich mit meinen Erwartungen an die gesamte Veranstaltung. Ich hätte gerne Antworten auf die Fragen: Welche Perspektiven ergeben sich aufgrund der Veränderungen für die Branche und wie sieht die Zukunft der Haushaltwerbung aus? Was muss man als Zustellunternehmen heute tun, um die Kundenwünsche von morgen zu erfüllen?

Hat es eine spezielle inhaltliche Gewichtung, dass Sie die niederländischen Gäste als Schlussredner eingeplant haben?

Der Blick nach Holland wird für viele ein Blick in die Zukunft sein. Mit diesem Ausblick wird der Tag quasi abgerundet. Alles was vorher in der Theorie besprochen wurde, kann jetzt anhand von Praxisbeispielen erklärt werden. Zudem werden die beiden Herrn gemeinsam den Vortrag halten, was zur Auflockerung beitragen wird und somit die Zuhörer zum Abschluss der Veranstaltung noch einmal richtig packen wird. Diese dürfen gespannt sein.


WVO Verbund e.V.
WVO Geschäftsstelle Janine Wagner
Am Urnenfeld 33
35396 Gießen Wieseck
0641/ 95 203 -241

www.wvo.de
info@wvo.de


Pressekontakt:
WVO Pressestelle
Yvonne Reiner
Taunusstraße 38
60329 Frankfurt am Main
pressestelle@wvo.de
069/40 35 66 99-0
http://www.wvo.de


Web: http://www.wvo.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Yvonne Reiner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 630 Wörter, 4900 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: WVO Verbund e.V.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von WVO Verbund e.V. lesen:

WVO Verbund e.V. | 18.08.2011

Beim Treffpunkt Briefkasten von den Besten profitieren

Frankfurt am Main, den 18. August 2011 - Der WVO (Werbe-Vertriebs-Organisationen Verbund e.V.), der Branchenverbund der deutschen Zustellunternehmen gibt bekannt, dass der Business-Experte Hermann Scherer am 21. September 2011 beim Treffpunkt Briefka...
WVO Verbund e.V. | 20.06.2011

WVO veröffentlicht das aktuelle Branchenbarometer 2011

Frankfurt am Main, den 20. Juni 2011 - Der WVO (Werbe-Vertriebs-Organisationen Verbund e.V.) gibt die Veröffentlichung des neuen Branchenbarometers über die aktuellen Entwicklungen der Haushaltwerbung bekannt. Es steht ab sofort auf der Homepage de...
WVO Verbund e.V. | 25.05.2011

1. Expertenforum für Haushaltwerbung beleuchtet auch die niederländische Verteilbranche

Frankfurt am Main, den 25. Mai 2011 - Die vom WVO (Werbe-Vertriebs-Organisationen Verbund e.V.) ins Leben gerufene Fachveranstaltung Treffpunkt Briefkasten, die am 21. September 2011 das erste Mal stattfinden wird, beweist mit den beiden niederländi...