info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Propan Rheingas GmbH & Co. KG |

Rheingas: Heizen mit Strom ist ineffizient und teuer - die umweltfreundliche Alternative heißt Gas

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Beim heutigen Energie-Mix sind Elektroheizungen unwirtschaftlich, umweltschädlich und klimafeindlich Brühl. ...

Beim heutigen Energie-Mix sind Elektroheizungen unwirtschaftlich, umweltschädlich und klimafeindlich


Brühl. - Anders als manche Energiekonzerne und Elektrofirmen immer noch behaupten, sind mit Strom betriebene Heizungen extrem unwirtschaftlich und zudem in hohem Maße umweltschädlich und klimafeindlich. Denn Strom ist eine viel zu wertvolle Energieform, um sie für Heizzwecke zu verschwenden.

Besonders problematisch bei Elektroheizkörpern und Infrarotheizungen, aber auch bei Nachtspeicheröfen ist der schlechte Wirkungsgrad. Denn der nur scheinbar "saubere Strom aus der Steckdose" kommt meist immer noch aus klimabelastenden Kohlekraftwerken und unsicheren Atommeilern. Zudem gehen bei der Erzeugung von Strom zwei Drittel der eingesetzten Energie ungenutzt verloren. Daher verursacht eine Elektroheizung beim derzeitigen Energie-Mix drei Mal mehr Treibhausgas-Emissionen als ein Gas-Brennwertkessel.

Auf Basis moderne Brennwerttechnik erzielen mit Gas betriebene Heizungsanlagen heute Wirkungsgrade von über 100 Prozent, indem sie einen Teil der Wärme aus der Abluft zurückgewinnen. Die Versorgung ist überall möglich - mit Flüssiggas selbst da, wo kein Anschluss ans Erdgasnetz besteht oder wo besonders strenge Auflagen gelten - etwa in Natur- oder Wasserschutzgebieten. Der Grund: Flüssiggas verbrennt nahezu rückstands- und schadstofffrei und darf daher sogar bei Smogalarm eingesetzt werden.

Ressourcen optimal nutzen: Flüssiggas, Brennwerttechnik und Solarenergie

Hinzu kommt, dass führende Gasanbieter wie Rheingas die komplette Installation der Anlagen und Leitungen sowie die fachgerechte Inbetriebnahme übernehmen. Und da der Gastank auch außerhalb des Hauses errichtet werden kann und die Heizzentrale, statt in einem separaten Kellerraum, auch auf dem Dachboden Platz findet, gewinnt man zusätzlichen Raum, spart zudem den Schornstein und kann so seine Baukosten reduzieren.

Richtig interessant wird es bei der Kombination von Flüssiggas mit innovativen Heiztechnologien. So lassen sich durch den Einbau einer Brennwertheizung, die mit Flüssiggas besonders effizient arbeitet, die Energiekosten um bis zu 30 Prozent reduzieren. Weitere Einsparungen bringt eine zugeschaltete Solaranlage.

Weitere Informationen im Internet bei www.rheingas.de



Propan Rheingas GmbH & Co. KG
Tanja Laidig
Fischenicher Str. 23
50321 Brühl
02232-7079-1125

www.rheingas.de
tanja.laidig@rheingas.de


Pressekontakt:
Dr. Schulz Business Consulting GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937 Köln
rheingas@dr-schulz-bc.de
0221-425812
http://www.dr-schulz-bc.de


Web: http://www.rheingas.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Volker Schulz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 303 Wörter, 2617 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Propan Rheingas GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Propan Rheingas GmbH & Co. KG lesen:

Propan Rheingas GmbH & Co. KG | 30.06.2016

TÜV Nord attestiert Rheingas hohe Qualität bei Service, Kundenorientierung und Montage

Brühl, 30. Juni 2016: In einem mehrmonatigen Zertifizierungsverfahren nahmen die TÜV-Experten mit Hilfe von Audits, Dokumentenprüfungen und einer unabhängigen Befragung von 3.000 Privat- und Gewerbekunden die Servicekultur, -zuverlässigkeit und ...
Propan Rheingas GmbH & Co. KG | 19.05.2016

Stellungnahme: Bundesregierung verhindert schnelle Lösung des Luftschadstoffproblems in Städten

„Mit der nun schon jahrelangen Diskussion um die Höhe des Steuervorteils für Gasantriebe verhindert die Bundesregierung das Erreichen ihrer eigenen Klimaschutzziele. Sie vergibt die Chance, jetzt sofort die Stickstoff- und Feinstaubwerte in den B...
Propan Rheingas GmbH & Co. KG | 21.04.2016

Energiewende im Verkehrssektor bezahlbar machen

Brühl, 21. April 2016: „Energiemärkte sind heute international. Nationale energiepolitische Alleingänge sind daher nur sinnvoll, wenn man sie sich wirtschaftlich und politisch auch leisten kann. Das ist bei den Antriebstechnologien nicht der Fal...