info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sophos GmbH |

Sophos übernimmt Netzwerksicherheitsanbieter Astaro

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Optimierung des ganzheitlichen Sicherheitskonzeptes: Sophos bietet die nächste Generation mehrschichtiger und koordinierter Endpoint- und Netzwerksicherheitslösungen an.


Optimierung des ganzheitlichen Sicherheitskonzeptes: Sophos bietet die nächste Generation mehrschichtiger und koordinierter Endpoint- und Netzwerksicherheitslösungen an. Mainz, 6. Mai 2011 - Sophos (www.sophos. ...

Mainz, 6. Mai 2011 - Sophos (www.sophos.de), einer der führenden Anbieter von Lösungen für IT- und Datensicherheit, hat heute eine Vereinbarung zur Übernahme von Astaro (www.astaro.com), einem Anbieter von Lösungen für die Netzwerksicherheit mit Geschäftssitzen in Karlsruhe und Wilmington, USA, unterzeichnet. Mit dem Zusammenschluss bietet Sophos flexible Sicherheitslösungen der nächsten Generation an, die Anwender und IT-Infrastrukturen unabhängig vom Standort sichern.

Netzwerksicherheit wird angesichts mobilen Arbeitens immer wichtiger

Unternehmen werden heutzutage beim Schutz ihrer Nutzer und IT-Infrastrukturen vor zunehmend komplexen Sicherheitsbedrohungen mit unvorhersehbaren Problemen konfrontiert: Vor allem die mobile Nutzung, neue Anwendungsprotokolle und verteilte Netzwerke bergen unberechenbare Gefahren. Mit der Übernahme des Netzwerkspezialisten Astaro will Sophos diese Sicherheitslücken schließen. Dafür sollen sicherheitstechnische Vorgänge besser koordiniert und die Effizienz zwischen Nutzern, Anwendungen und der IT-Infrastruktur erhöht werden.

"Indem wir die umfassende Astaro-Produktpalette an Netzwerksicherheitslösungen mit unseren IT-Sicherheitslösungen für Endpoint, Mobile, E-Mail und Internet kombinieren, können wir Komplettlösungen ohne Komplexität, unabhängig vom Nutzer- und Unternehmensstandort, bereitstellen", erklärt Steve Munford, Chief Executive Officer von Sophos. "Unsere kombinierte Produktpalette wird das Bedürfnis des Marktes nach umfassendem Schutz vor heutigen Sicherheitsbedrohungen und Datenverlusten befriedigen. Und zwar unabhängig vom Aufenthaltsort der Anwender und dem Standort der Unternehmensdaten."

Einfach bedienbare Komplettlösungen zunehmend gefragt

Der Markt für multifunktionale Sicherheitsanwendungen ist in einem stetigen Wachstum begriffen. Unternehmen jeder Größe fordern besseren Schutz vor Sicherheitsbedrohungen und müssen ihre Nutzer sowie ihre weit verzweigten Standorte umfassend, aber auch effizient und benutzerfreundlich sichern. Laut IDC betrug der Markt für Unified-Threat-Management 2010 weltweit etwa zwei Milliarden US-Dollar. Für die Jahre 2010 bis 2014 wird eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 13 Prozent prognostiziert.[1]

Mit weltweiten Umsätzen von 56 Mio. US-Dollar und einer 30-prozentigen Wachstumsrate im Jahre 2010 ist Astaro der viertgrößte Anbieter für Unified-Threat-Management (UTM). Das Unternehmen konnte dank seines Innovationspotenzials und seiner etablierten Produktpalette an Netzwerksicherheitslösungen in den vergangenen Jahren ein stabiles und schnelles Wachstum verzeichnen. Mit über 56.000 Installationen in über 60 Ländern schützt Astaro Netzwerke von Behörden und Unternehmen vor IT-Sicherheitsbedrohungen. Astaro beschäftigt 220 Mitarbeiter in neun Ländern auf drei Kontinenten und ist besonders stark in Europa, dem Nahen Osten und Asien (EMEA) präsent.

"Der Bedarf nach einer einheitlichen Netzwerksicherheitslösung mit umfassendem und qualitativ hochwertigem Schutz steigt stetig. Leider kämpfen zu viele Unternehmen mit der Komplexität zahlreicher unterschiedlicher Sicherheitslösungen", erläutert Jan Hichert, Chief Executive Officer von Astaro. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Sophos, da wir beide das gleiche Ziel verfolgen: die Bereitstellung von benutzerfreundlichen Komplettsicherheitslösungen. Gemeinsam ermöglichen wir Kunden, einheitliche Sicherheits-, Internet- und Anwendungskontrollen unabhängig vom Standort des Nutzers oder der IT-Infrastruktur anzuwenden."

Vorteile der Übernahme für Kunden und Partner

- Branchenweit erster koordinierter Schutz zwischen Endpoint und Netzwerk: Diese Transaktion bringt zwei führende und sich ideal ergänzende Sicherheitsproduktportfolios zusammen. Die Kombination von Endpoint und Netzwerk wird Unternehmen nicht nur mehr Sicherheit und Transparenz ermöglichen, sondern auch ein integriertes Management und Reporting bereitstellen, das Compliance-Anforderungen gerecht wird.

- Branchenführender Bedrohungs- und Datenschutz sowie Web- und Application Control: Die neuen kombinierten Lösungen bieten einen Komplettschutz, der komplexe Bedrohungen und Malware wirksam bekämpft. Dabei profitieren Kunden vom Malware-Know-how und den innovativen Verfahren der SophosLabs.

- Erweiterte Channel-Angebote: Durch den Zusammenschluss von Sophos und Astaro erhalten Partner eine komplette und differenzierte Produktpalette an Sicherheitslösungen und Services, die der heutige Markt bislang nicht liefern konnte. Partner können nun Komplettlösungen anbieten, deren Richtlinien beliebig verteilbar sind - von jedem Endpoint zu jeder Netzwerkgrenze. Und das äußerst flexibel: entweder virtuell, als Software, Appliance oder über eine Cloud-Service-Plattform, die durch Sicherheitsupdates in Echtzeit via Sophos Live Protection abgesichert wird. Somit erhalten Nutzer einen High-Performance-Schutz unabhängig von ihremStandort.

Weitere Informationen: http://www.sophos.com/press-office/astaro/default.aspx

Über Astaro: http://www.astaro.com/company

[1] IDC, Worldwide Network Security 2010-2014 Forecast and 2009 Vendor Shares, (IDC #225381), November 2010



Sophos GmbH
Monika Nordmann
Hohemarkstraße 22
61440 Oberursel
+49 (0)6171-88-1430

http://www.sophos.de
Monika.Nordmann@sophos.de


Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
sk@schwartzpr.de
+49 89 211 871 36
http://www.schwartzpr.de


Web: http://www.sophos.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Kersten-Reichherzer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 610 Wörter, 5559 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Sophos GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sophos GmbH lesen:

Sophos GmbH | 07.12.2016

Auch im Endspurt des Weihnacht-Shoppings auf Nummer sicher

Wiesbaden, 07.12.2016 - Es ist wieder soweit: der Weihnachtseinkauf geht in die intensivste Phase, die Online-Shopping-Drähte laufen heiß. Dies wissen und nutzen auch Cyberkriminelle, die genau zu dieser Zeit die größte Datenbeute machen können....
Sophos GmbH | 29.11.2016

Das Ende naht: Viele Browser entziehen SHA-1 SSL-Zertifikaten in Kürze ihr Vertrauen

Wiesbaden, 29.11.2016 - Der Secure Hash Algorithm SHA-1, der dafür sorgt, die Integrität von SSL-Zertifikaten sicherzustellen, war einst eines der am weitesten verbreiteten SSL-Zertifikate. Er gilt allerdings schon seit längerem als veraltet und g...
Sophos GmbH | 08.11.2016

Ransomware: Reporten oder nicht?

Wiesbaden, 08.11.2016 - Opfer von Ransomware haben viel zu tun. Nachdem sie den Schock eines Angriffs und des damit verbundenen Datenverlusts durch die  Verschlüsselung verkraftet haben, müssen Entscheidungen getroffen werden. Soll das Lösegeld b...