info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SeniVita Sozial gGmbH |

SeniVita Sozial geht als erste gemeinnützige Gesellschaft an den Kapitalmarkt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


- Attraktiver Zinssatz von 6,5 Prozent für Unternehmen mit "A-" Rating - Nettoemissionserlös der Anleihe fließt ausschließlich in Substanz und Wachstum


- Attraktiver Zinssatz von 6,5 Prozent für Unternehmen mit "A-" Rating - Nettoemissionserlös der Anleihe fließt ausschließlich in Substanz und Wachstum Bayreuth/Frankfurt 06.05. ...

Bayreuth/Frankfurt 06.05.2011 - Die SeniVita Sozial gGmbH geht als erste gemeinnützige Gesellschaft an den Kapitalmarkt und begibt eine nicht nachrangige Unternehmensanleihe zur Finanzierung ihres weiteren Wachstums. Die SeniVita-Anleihe bietet Anlegern mit 6,5 Prozent eine attraktive Verzinsung für ein Unternehmen mit einem A- Rating. "Mit der Anleihe können wir den Ausbau unserer Einrichtungen auf dem Gebiet der Altenpflege sowie der Kinder- und Behindertenhilfe beschleunigen. Ein Anleger profitiert damit nicht nur von unserem Wachstum, sondern trägt gleichzeitig auch dazu bei, den notwendigen Ausbau von solchen sozialen und gemeinnützigen Projekten voranzutreiben", so SeniVita-Gründer und -Geschäftsführer Dr. Horst Wiesent zum bevorstehenden Beginn der Zeichnungsfrist.

Initiale Zeichnungsfrist läuft vom 9. bis 13. Mai

Die initiale Zeichnungsfrist für die Zeichnung über den Entry Standard für die SeniVita-Anleihe läuft vom 9. bis 13. Mai 2011, kann jedoch bei Überzeichnung vorzeitig beendet werden. Die Teilschuldverschreibungen haben eine für Privatanleger freundliche Stückelung von 1.000 Euro, der Ausgabepreis entspricht 100 Prozent des Nennwertes. Die Laufzeit beträgt 5 Jahre.

Interessenten können während der initialen Zeichnungsfrist über ihre jeweilige Depotbank einen entsprechenden Kaufauftrag an der Frankfurter Wertpapierbörse (über die XONTRO-Zeichnungsfunktionalität) zur Zeichnung der Teilschuldverschreibungen erteilen. Die quirin bank AG wird dabei im Rahmen des öffentlichen Angebotes in Deutschland die Abwicklung der Kaufanträge und die wertpapiertechnische Abwicklung übernehmen und als Zahlstelle fungieren. Weiterhin werden die Teilschuldverschreibungen im Rahmen von Privatplatzierungen bei ausgewählten institutionellen Investoren angeboten.

Die Notierungsaufnahme ist für den 17. Mai vorgesehen. Die Anleihe der SeniVita Sozial gGmbH soll im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert werden. "Es ist uns wichtig, für die Anleger ein klares Signal zu geben, dass wir hohe Transparenz und Handelbarkeit in der SeniVita-Anleihe gewährleisten wollen. Die Frankfurter Börse wiederum ist gerade dabei, im Entry Standard ein entsprechendes Marktsegment dafür zu schaffen. Deshalb fühlen wir uns dort gut aufgehoben", betont SeniVita-Chef Wiesent.?

Hohes Maß an Sicherheit für Anleger

Die SeniVita-Anleihe bietet privaten wie institutionellen Anlegern nicht nur eine attraktive Verzinsung, sondern im Unterschied zu anderen hochverzinslichen Unternehmensanleihen auch ein hohes Maß an Sicherheit für ihr Investment. Dies dokumentiert nicht nur das für ein mittelständisches Unternehmen außergewöhnlich positive Unternehmensrating von "A-" der Creditrefom Rating AG. Denn die SeniVita Sozial gGmbH investiert nicht nur ausschließlich in gemeinnützige und soziale Projekte, sondern unterliegt zudem als gemeinnützige Gesellschaft einer besonderen Kontrolle der Mittelverwendung durch das Finanzamt.

Zudem reinvestiert die SeniVita Sozial gGmbH als gemeinnützige Gesellschaft auch eventuelle Überschüsse, damit wächst der Substanzwert im Zeitablauf. Ein weiteres Plus: Als gemeinnütziges Unternehmen erwirtschaftet die SeniVita Sozial auch einen vergleichsweise hohen Cashflow, der die Gewähr dafür bietet, dass die Anleihe am Ende der fünfjährigen Laufzeit vollständig zurückgezahlt werden kann. Und noch einen Nutzen haben die SeniVita-Anleihezeichner, so Dr. Wiesent: "Sie tragen mit ihrer Anlage dazu bei, dass viele Pflegebedürftige eine qualitativ hochwertige Versorgung in der Nähe ihres Wohnortes bekommen und sie helfen, qualifizierte Arbeitsplätze in ländlichen Regionen zu schaffen."

Erweiterung und Neubau von Pflegeeinrichtungen bereits in der Realisierung

So wird auch der Emissionserlös von bis zu 15 Mio. Euro ausschließlich in die Substanz und das Wachstum der SeniVita Sozial gGmbH investiert. "Im Unterschied zu vielen Unternehmen brauchen wir das Kapital nicht, um eine Fremdfinanzierung abzulösen, sondern um den Betrieb bestehender Einrichtungen zu sichern, diese zu erweitern sowie ein neues Seniorenhaus zu bauen und zu betreiben", betont Dr. Wiesent. Konkret werden damit für rund 6 Mio. Euro Immobilien von Dritten erworben, auf denen SeniVita schon seit mehreren Jahren das Seniorenhaus St. Vitus in Hirschaid bei Bamberg und das Seniorenhaus St. Stephanus in Eltmann betreibt. Auch für die bereits bestehende und voll ausgelastete Pflegeeinrichtung St. Christophorus in Hirschaid für Kinder mit schwersten Behinderungen kann die Immobilie erworben werden.

Weitere 2,5 Mio. Euro sollen in den Erwerb der Immobilie und die Erweiterung um 18 Betten der Behindertenhilfe-Einrichtung Luisenhof St. Benedikt in Marktredwitz fließen. 5,5 Mio. Euro werden für den ebenfalls bereits laufenden Bau eines neuen Seniorenhauses mit 75 stationären und 30 Tagespflegeplätzen in Hummeltal bei Bayreuth verwendet.

Der Bedarf an stationären Pflegeplätzen wird nach Einschätzung von Experten in den nächsten Jahren dramatisch ansteigen, insbesondere in der Altenhilfe. Dafür will die SeniVita Sozial gGmbH Angebote schaffen, die einen neuen Maßstab für soziale Dienstleistungen setzen. "Die SeniVita Gruppe gehörte in den letzten fünf Jahren zu den schnellst wachsenden mittelständischen Unternehmen in Bayern. Dieses Wachstum wollen wir in den nächsten Jahren fortsetzen und die Substanz der SeniVita Sozial gGmbH weiter stärken", so Geschäftsführer Dr. Horst Wiesent.

Die SeniVita-Anleihe auf einen Blick:

- Emittentin: SeniVita Sozial gemeinnützige GmbH

-Volumen: Bis zu EUR 15 Mio.

-Unternehmensrating: A- der Creditreform Rating AG

-Laufzeit: 5 Jahre

-Stückelung: EUR 1.000

-Börsennotierung: Entry Standard Frankfurt

-Kupon: 6,5 % p.a., zahlbar halbjährlich, nachträglich

-Zinslaufbeginn: 17.05.2011

-ISIN: DE000A1KQ3C2

-Wertpapier-Kenn-Nummer: A1K Q3C

-Initiale Zeichnungsfrist: 09.05.2011 bis 13.05.2011

-Notierungsaufnahme: voraussichtlich 17.05.2011



SeniVita Sozial gGmbH
Uwe Buhl
Parsifalstr. 31
95445 Bayreuth
info@senivita.de
0921/507087-30
http://www.senivita.de


Web: http://www.senivita.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uwe Buhl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 764 Wörter, 6211 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema