info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mesutronic Gerätebau GmbH |

Für Mesutronic geht es spürbar aufwärts

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Umsatz stieg 2010 auf 11,2 Millionen Euro / 100 (plus fünf) Mitarbeiter entwickeln und produzieren Metallerkennungstechnik/ Lebensmittelproduzenten in Asien setzen auf das Know-how aus dem Bayerischen Wald


Für die auf industrielle Metallerkennungstechnik spezialisierte Mesutronic Gerätebau GmbH im niederbayerischen Kirchberg im Wald (Lkr. Regen) geht es spürbar aufwärts: Das mit 100 Mitarbeitern international tätige Unternehmen erzielte 2010 einen Umsatz von 11,2 Millionen Euro. Dies bedeutet ein Umsatzplus von 24,4 Prozent gegenüber 2009 mit 9,0 Mio. Euro, plus 7,69 Prozent gegenüber dem Vorkrisenjahr 2008 mit einem Umsatz von 10,4 Mio. Euro. ?Wir profitieren vom sich auflösenden Investitionsstau der Industrie?, erklärt der geschäftsführende Mesutronic-Gesellschafter Karl-Heinz Dürrmeier (52).

KIRCHBERG IM WALD - Für die auf industrielle Metallerkennungstechnik spezialisierte Mesutronic Gerätebau GmbH im niederbayerischen Kirchberg im Wald (Lkr. Regen) geht es spürbar aufwärts: Das mit 100 Mitarbeitern international tätige Unternehmen erzielte 2010 einen Umsatz von 11,2 Millionen Euro. Dies bedeutet ein Umsatzplus von 24,4 Prozent gegenüber 2009 mit 9,0 Mio. Euro, plus 7,69 Prozent gegenüber dem Vorkrisenjahr 2008 mit einem Umsatz von 10,4 Mio. Euro. "Wir profitieren vom sich auflösenden Investitionsstau der Industrie", erklärt der geschäftsführende Mesutronic-Gesellschafter Karl-Heinz Dürrmeier (52). Für 2011 rechnet das Unternehmen mit rund 100 Mitarbeitern mit wachsenden Umsätzen.
Nach jahrelangen Umsatzsprüngen hatte sich der weltweit tätige Metallerkennungstechnik-Hersteller der allgemeinen Wirtschaftskrise im Jahr 2009 nicht entziehen können. Inzwischen erreiche Mesutronic bei organischem Wachstumskurs wieder die Umsatzrekorde der Vorkrisenzeit, so Dürrmeier. Der Lebensmittel- und Pharmabereich trägt mit rund der Hälfte des Umsatzes zum Wachstum bei.

Der Trend zu mehr Convenience-Produkten in der Küche kommt den Metallerkennungstechnik-Entwicklern besonders entgegen. Handelsketten hätten den industriellen Nahrungsmittelproduzenten Qualitätsvorgaben gemacht, die nur mit Geräten zur Fremdkörpererkennung wie Metalldetektoren, Metallseparatoren oder Röntgenscannern erfüllt werden können, so Dürrmeier. Viele Linien für verpacktes Fleisch, verpackte Wurst oder Salate seien erweitert und nachgerüstet worden, freut sich der Mesutronic-Geschäftsführer: "Gegessen wird immer." Kunststoff, Textilien und Holz sind ebenfalls Einsatzfelder für Metalldetektoren aus dem Bayerischen Wald.

Exportquote bei 64 Prozent

Der positive Trend im Lebensmittelbereich hält auch international an, vor allem außerhalb der Europäischen Union: Die Exportquote liegt laut Dürrmeier bei 64 Prozent. International produzierende Nahrungsmittelkonzerne haben in ihren Werken in Asien, insbesondere China, nach wie vor großen Bedarf an Metall-Überwachungssystemen. Mit dem wachsenden Wohlstand steige auch dort die Nachfrage nach Convenience-Lebensmitteln und damit industrieller Fertigung von Nahrungsmitteln. Eine "konstante Größe" im Absatzkuchen liefern die niederbayerischen Metalldetektor-Spezialisten in die Vereinigten Staaten von Amerika. Auf den klassischen europäischen Märkten sei eine gewisse Sättigung erkennbar, so Dürrmeier.

Krise ohne Entlassungen überstanden

Die Zahl der Mitarbeiter hat Mesutronic laut Dürrmeier um fünf auf 100 aufgestockt. Auf die sprunghaften Auftragseingänge im Frühjahr 2010 konnte Mesutronic sofort reagieren. Während einer Kurzarbeits-Phase sei niemand entlassen worden. "Wir haben das Stammpersonal vorgehalten, das zahlt sich im Aufschwung aus." Einen hohen Stellenwert hat bei Mesutronic die Ausbildung. Acht Auszubildende sind in Büro und Fertigung tätig. Ausbildung im Betrieb soll laut Dürrmeier der Gefahr eines drohenden Facharbeitermangels vorbeugen.

Serie METRON 07 geht auf den Markt

Einen ganz neuen Weg in der Metalldetektortechnik geht Mesutronic mit einem innovativen Systemansatz, der sich durch hohe Flexibilität auszeichnet. Die Metalldetektorserie METRON 07 verfügt Dürrmeier zufolge erstmals über netzwerkfähige Hauptkomponenten, die intern via Ethernet miteinander kommunizieren. Metallsensor, Bedienteil und Steuereinheit können je nach Bedarf beliebig kombiniert werden. "Die Kunst liegt im Weglassen", so Dürrmeier.
Wird ein Metallsensor von Mesutronic bei einem Kunden der Lebensmittelbranche beispielsweise in eine Verpackungsmaschine oder eine Kontrollwaage integriert, können zukünftig Bedienteil und Steuereinheit entfallen. Die Bedienung des Metallsensors übernimmt in solchen Fällen die kundenseitige Maschinensteuerung - und das ohne die sonst üblichen Softwareänderungen. Attraktive Preise seien die Folge, sagt Dürrmeier. Auch in punkto Erkennungsgenauigkeit und Betriebssicherheit setzt die Detektorserie 07 Maßstäbe: "Wir bewegen uns damit klar im Premium-Segment unserer Brache", freut sich Dürrmeier. Nach Abschluss intensiver Praxistests sei das Produkt reif für die Markteinführung.











Mesutronic Gerätebau GmbH
Karl-Heinz Dürrmeier
Hackenfeld 13
94259 Kirchberg im Wald
+49 (0) 99 27 / 9410 - 0

www.mesutronic.de
karl-heinz.duerrmeier@mesutronic.de


Pressekontakt:
Pressebüro König
Dipl.-Kfm. Josef König
Franz-Xaver-Neun-Straße 6
84347 Pfarrkirchen
josef.koenig@koenig-online.de
+49 (0) 8561/910771
http://www.koenig-online.de


Web: http://www.mesutronic.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dipl.-Kfm. Josef König, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 536 Wörter, 4650 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Mesutronic Gerätebau GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mesutronic Gerätebau GmbH lesen:

Mesutronic Gerätebau GmbH | 22.07.2016
Mesutronic Gerätebau GmbH | 21.09.2010

Flexibel einsetzbare Metalldetektor-Komponenten

NÜRNBERG / KIRCHBERG IM WALD (21.09.2010) - Grenzenlose Flexibilität mit einer neuer Generation von Metalldetektoren: Die Mesutronic Gerätebau GmbH, einer der weltweit agierenden Hersteller von industriellen Fremdkörper-Suchsystemen, stellt auf d...