info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
disy Informationssysteme GmbH |

Cadenza 2011: Aus Daten schnell Informationen erzeugen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Neue Version von Cadenza für die integrierte Sach- und Geodatenauswertung


Die jüngste Version des Auswerte- und Analysesystems Cadenza 2011 bringt mit zahlreichen Neuerungen die häufig getrennten Welten von Geoinformation und relationalen Sachdaten jetzt noch einfacher zusammen. Automatisch erzeugte Diagramme mit stets optimal...

Karlsruhe, 09.05.2011 - Die jüngste Version des Auswerte- und Analysesystems Cadenza 2011 bringt mit zahlreichen Neuerungen die häufig getrennten Welten von Geoinformation und relationalen Sachdaten jetzt noch einfacher zusammen. Automatisch erzeugte Diagramme mit stets optimal integrierter Legende, umfangreichere Suchfunktionen und schnellere großformatige Ausdrucke sind nur einige neue Funktionen. Die vollfunktionsfähige Testversion steht jetzt auch wieder zum Download für alle Interessenten bereit.

Mit zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen der schon vorhandenen Funktionen stellt die aktuelle Version 2011 von Cadenza eines der umfassendsten Reporting- und Analysewerkzeuge auf dem deutschen Markt dar. Mit der Software lässt sich nahezu jede Herausforderung des Datenmanagements meistern. Sie erlaubt an einer frei skalierbaren Zahl von Arbeitsplätzen einen webbasierten, flexiblen sowie integrierten und durchgängigen Zugriff auf heterogene Datenbestände unter einer gemeinsamen Oberfläche.

Das Reporting-Werkzeug macht dabei keinen Unterschied zwischen Sach- und Geodaten, die es integriert verarbeitet. Fachübergreifende und räumliche Auswertungen, die vollkommen separierte, technisch unabhängig voneinander geführte Datenquellen miteinander verknüpfen sind deshalb eine Stärke von disy Cadenza. Und einmal im System hinterlegte Auswertungen lassen sich - zum Beispiel nach Datenaktualisierungen - von jedem Anwender jederzeit wiederholen. Die Software liefert dabei vollständige Berichte mit dynamisch erzeugten Diagrammen und Karten in Form von PDF-, Word- oder Excel-Dateien. Aber auch Auswertungen zu unvorhergesehenen, individuellen Fragen, an die bei Aufbau und Fortschreibung der Datenbestände noch niemand gedacht hat, sind mit Cadenza keine Hürde.

Zugleich enthält Cadenza 2011 mit GISterm ein vollwertiges Geoinformationssystem. Insbesondere für den Aufbau von OGC-konformen Geodateninfrastrukturen liefert es alle Funktionen, um WMS, WFS und sogar WPS-Dienste zu verarbeiten sowie Funktionen um WMS- und weitere Dienste dynamisch anzubieten. Erst-Interesseten für disy Cadenza, wie auch erfahrenen Anwender können die aktuellen Neuerungen und Möglichkeiten der Software durch eine sofort zu nutzende, kostenlose Demo-Version testen, die unter http://www.disy.net/cadenzademo angefordert werden kann.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 284 Wörter, 2377 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von disy Informationssysteme GmbH lesen:

Disy Informationssysteme GmbH | 14.10.2014

Karten schaffen Transparenz

Karlsruhe, 14.10.2014 - Eine vom Land Hessen geschaffene Informationsstelle zum Frankfurter Flughafen - das Umwelt- und Nachbarschaftshaus in Kelsterbach - nutzt die Disy-Software Cadenza Web, um mit interaktiven Karten Betreiber, Nutzer und Anwohner...
Disy Informationssysteme GmbH | 25.09.2014

Workshop, Kunden, Gewinnspiel und Cadenza-Highlights

Karlsruhe, 25.09.2014 - Drei Tage INTERGEO 2014 in Berlin und Disy ist nicht nur mit dabei, sondern hat auch einiges für die Besucher vorbereitet: einen Workshop mit CISS TDI und Oracle Deutschland, Erfahrungsberichte von Kunden direkt am Stand, das...
disy Informationssysteme GmbH | 04.12.2013

Vorsorgender Katastrophenschutz in Karlsruhe

Karlsruhe, 04.12.2013 - Um im Katastrophenfall wie zum Beispiel einem Hochwasser, Chemieunfall oder Munitionsfund aus dem Zweiten Weltkrieg angemessen reagieren zu können, muss ein Krisenstab zahlreiche Informationen ad-hoc zusammenführen können. ...