info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Jurasun GmbH |

Weitere Gemeindedächer in Berg und Pilsach werden zu Sonnenkraftwerken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Bürgergenossenschaft Jurenergie und das Unternehmen Jurasun treiben die Solarenergie im Kreis energisch voran


Mit diesen Projekten wird erstmals eine in sich geschlossene regionale Wertschöpfungskette im Bereich alternativer Energien geschaffen. Geld von Bürgern aus der Region wird für die regionale Produktion und Installation von PV-Anlagen genutzt, der Strom der Anlagen wird regional verbraucht.

Neumarkt, Oberpfalz - die Sonnenenergie ist weiter auf dem Vormarsch im bayerischen Landkreis Neumarkt. Die Bürgergenossenschaft Jurenergie e.G. hat das ortsansässige Solar-Unternehmen Jurasun GmbH mit der Installation von Solaranlagen auf mehreren öffentlichen Gebäuden im Landkreis beauftragt. "Damit sind wir einen wesentlichen Schritt vorangekommen und setzen deutliche Zeichen in unserer Region", ist Carsten Borrmann, Vorstand der Bürgerinitiative Jurenergie e.G., überzeugt. Denn Ziel der Genossenschaft ist es, den Anteil der erneuerbaren Energien an der Versorgung im Landkreis Neumarkt zu erhöhen.

Auf dem Bauhof in der Gemeinde Berg wird Jurasun ab Ende April drei Dächer mit Photovoltaik-Anlagen ausrüsten: Die Streuguthalle, die Garagenhalle 1 sowie die Garagenhalle 2 Südost erhalten Module mit einer optimalen Leistung von insgesamt 50 kWp. Auch die Gebäude der Kläranlage 1 und 2 in Berg werden in "Sonnendächer" verwandelt, die Gesamtleistung aller Module hier wird 33 kWp betragen. Dass Sonnenenergie Schule macht, beweist aber vor allem der dritte Auftrag: Drei Dächer der Volksschule in Pilsach werden ebenfalls mit Solarmodulen bestückt. Hier beträgt die elektrische Spitzenleistung in Zukunft 60 kWp. Was bedeuten diese Zahlen konkret? In der Summe werden diese Solarmodule künftig einen jährlichen Stromertrag von 150MWh produzieren- genug um den Strombedarf von 34 Vier-Personen-Haushalten zu decken.

Die Solarspezialisten von Jurasun setzen bei der Technik auf das Know-how des PV-Modulherstellers Jurawatt. Die Jurawatt GmbH ist ein familiengeführtes mittelständisches Unternehmen, das seinen Sitz ebenfalls in Neumarkt hat. Jurawatt hat sich auf die Fertigung besonders leistungsstarker Solarmodule spezialisiert. Speziell entwickelte Patente in der Verfahrenstechnik garantieren dabei eine hoch präzise Verarbeitung und beste Qualität.

Mit diesen Projekten wird erstmals eine in sich geschlossene regionale Wertschöpfungskette im Bereich alternativer Energien geschaffen. Geld von Bürgern aus der Region wird für die regionale Produktion und Installation von PV-Anlagen genutzt, der Strom der Anlagen wird regional verbraucht.

Als Vorreiter und eines der ersten Mitglieder der Jurenergie ist die Gemeinde Pilsach ist stolz auf die Fertigstellung der Anlage, die schon bereits diese Woche erfolgt ist.



Jurasun GmbH
Markus Borke
Eggenstr. 17
92318 Neumark
info@jurasun.de
09181-5095-40
http://www.jurasun.de


Web: http://www.jurasun.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Markus Borke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 322 Wörter, 2481 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema