info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MACH AG |

Modul zur Haushaltsplanaufstellung vollständig Web-basiert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


MACH Software bietet mehr Flexibilität und Integration im Haushalt - Haushaltsportal erleichtert Planeingaben


Das Software- und Beratungshaus MACH® erweitert mit der ab März verfügbaren Version sein Softwarepaket für modernes Verwaltungsmanagement. Das Modul zur Haushaltsplanaufstellung wird dann vollständig Web-basiert zur Verfügung stehen. Vorhandene Komponenten zum Produkthaushalt wurden dabei konsequent weiterentwickelt und integriert. Zielrichtung dieser strategisch wichtigen Entwicklung war einerseits die Ablösung der bisherigen Software-technischen Zweiteilung von Haushaltsplanung und Mittelbewirtschaftung. Andererseits wurden jetzt bereits die künftigen Anforderungen an einen Output-orientierten (Produkt-) Haushalt durch die enge Verknüpfung von KLR-Daten mit dem Haushalt berücksichtigt. Bei der Weiterentwicklung der Lösung hat MACH ein besonderes Augenmerk auf eine einfache Bedienbarkeit und eine möglichst große Flexibilität in der Nutzung gelegt. Die Transparenz der Daten sollte erhöht, eine effektive Unterstützung aller bei der Haushaltsplanaufstellung beteiligten Instanzen gewährleistet werden.

Flexible Haushaltsplanaufstellung
Die Lösung unterstützt beliebige Planungsstrukturen in den unterschiedlichsten Behörden. Die Daten werden - ohne Schnittstellen und Medienbruch - in die Mittelbewirtschaftung überführt. Ansätze können auf allen Ebenen über Top-down Verteilungen oder Bottom-up Verdichtungen erfasst werden. Dabei werden Ansatzänderungen über das Gegenstromverfahren online rückverteilt. Besonders interessant ist die Möglichkeit, nahtlos von der klassisch-kameralen zur Output-orientierten Haushaltsplanaufstellung umzusteigen.

Integration Produkthaushalt
Eine direkte Verknüpfung zu den Produktkosten aus der Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) ermöglicht es dem Benutzer künftig, eine fundierte Output-orientierte Haushaltsplanaufstellung durchzuführen. Als Grundlage für die Plandaten im Produkthaushalt dienen dann beispielsweise die Stückkosten und Mengen der geplanten Produkte, die über eine Verzweigung in die KLR unmittelbar sichtbar sind. Über Verdichtungsebenen können auch Produktbereiche und Produktgruppen gezielt abgebildet und geplant werden.

Unterstützung der Haushaltsverhandlungen und Planungsphasen
Das System bietet über unterschiedliche Planversionen eine optimale Unterstützung der verschiedenen am Aufstellungsverfahren beteiligten Instanzen. Dabei können in den jeweiligen Verhandlungsrunden u. a. Kommentare oder Dokumente hinzugefügt und Planungsposten als "offen" gekennzeichnet werden. „Egal ob auf Dienststellen-, Ressort- oder Landesebene: die Software ermöglicht Transparenz und Nachvollziehbarkeit der Plandaten - natürlich unter Berücksichtigung differenzierter Zugriffsrechte“, erläutert Produktmanager Stefan Hoffmann einen wesentlichen Nutzen der Lösung. Ein Planungsportal erleichtert durch eine spezielle Darstellung zudem die übersichtliche Eingabe der Daten. Abgerundet wird die Lösung durch eine Druckmanagementanwendung. Mit dieser lässt sich der vollständige Haushaltsplan in Papierform oder auf elektronischen Medien komfortabel erstellen.

Hinweis für die Redaktionen:
Diese und weitere Presseinformationen im RTF-Format sowie Pressefotos (300 dpi) im TIF-Format zum Herunterladen finden Sie in der Rubrik Presse der MACH-Homepage unter www.mach.de .

Zusatzinformation:
Die MACH AG ist in Deutschland für den öffentlichen Bereich einer der führenden Anbieter von Software und Beratung für Verwaltungsmanagement in den Bereichen Finanzen, Personal und Prozessunterstützung. Als Full-Service-Anbieter offeriert MACH alle begleitenden Dienstleistungen. Hierzu zählen Organisationsberatung, Einführungsunterstützung, Projektbegleitung, Schulung, Entwicklung sowie umfassende IT-Beratungsdienstleistungen bis hin zu Rechenzentrumslösungen. Das Software- und Beratungshaus (120 Mitarbeiter) unterhält neben seinem Stammsitz in Lübeck Standorte in Berlin, Düsseldorf und München. MACH hat 2003 einen Umsatz von rund 10,7 Millionen Euro erwirtschaftet. Zu den Kunden von MACH zählen neben zahlreichen Bundes- und Landesbehörden (z. B. Bundesministerium des Innern, Polizei in Nordrhein-Westfalen) auch Kommunen (z. B. Landeshauptstadt Kiel), sowie Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen (z. B. Deutsche Forschungsgemeinschaft).


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 357 Wörter, 3261 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MACH AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MACH AG lesen:

MACH AG | 11.10.2016

Öffentliche Verwaltungen auf Veränderungskurs

Lübeck, 11.10.2016 - Zum 16. Mal trafen sich Entscheider aus öffentlichen Organisationen zum Führungskräfteforum "Innovatives Management" der MACH AG in Lübeck. Das vielseitige Programm lieferte durch Vorträge, Diskussionen und Werkstätten Lö...
MACH AG | 14.10.2014

MACH präsentiert aktuelle Marktstudie: Öffentlicher Sektor ist wichtigster Impulsgeber für die E-Rechnung

Lübeck, 14.10.2014 - In Zusammenarbeit mit der Schweizer Billentis präsentiert die MACH AG die neuesten Marktzahlen und Erhebungen zur elektronischen Rechnungsbearbeitung in Europa. Die Studie belegt, dass Verwaltungen durch einen elektronischen Re...
MACH AG | 26.09.2014

Starterpaket E-Rechnung

Lübeck. Vor der technischen Umsetzung stehen organisatorische Fragen: Was gehört alles zur E-Rechnung? Wo fängt man am besten an? Welche Anforderungen und Ziele sind damit verbunden und wie sieht der Prozess im eigenen Haus eigentlich aus? Die MAC...